Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2017005740) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINES RINGS MIT EINER VERZAHNUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

Veröff.-Nr.: WO/2017/005740 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2016/065836
Veröffentlichungsdatum: 12.01.2017 Internationales Anmeldedatum: 05.07.2016
IPC:
B21H 1/06 (2006.01) ,B23P 15/14 (2006.01) ,B23F 15/00 (2006.01) ,B23F 17/00 (2006.01) ,B21H 5/00 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
21
Mechanische Metallbearbeitung ohne wesentliches Zerspanen des Werkstoffs; Stanzen von Metall
H
Herstellen besonderer Gegenstände aus Metall durch Walzen, z.B. Schrauben, Räder, Ringe, Büchsen, Kugeln
1
Walzen drehsymmetrischer Gegenstände
06
von Ringen mit begrenzter axialer Länge
B Arbeitsverfahren; Transportieren
23
Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
P
Sonstige Metallbearbeitung; kombinierte Bearbeitungsvorgänge; Universalwerkzeugmaschinen
15
Herstellen bestimmter Metallgegenstände durch Bearbeitungsvorgänge, die nicht von einer einzelnen anderen Unterklasse oder von einer Gruppe dieser Unterklasse umfasst sind
14
von verzahnten Teilen, z.B. von Zahnrädern
B Arbeitsverfahren; Transportieren
23
Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
F
Herstellen von Zahnrädern oder Zahnstangen
15
Verfahren oder Maschinen zum Herstellen besonderer Verzahnungen, die nicht von den Gruppen B23F7/-B23F13/142
B Arbeitsverfahren; Transportieren
23
Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
F
Herstellen von Zahnrädern oder Zahnstangen
17
Sonstige Verfahren oder Maschinen zum Herstellen von Verzahnungen, soweit nicht von den Gruppen B23F1/-B23F15/147
B Arbeitsverfahren; Transportieren
21
Mechanische Metallbearbeitung ohne wesentliches Zerspanen des Werkstoffs; Stanzen von Metall
H
Herstellen besonderer Gegenstände aus Metall durch Walzen, z.B. Schrauben, Räder, Ringe, Büchsen, Kugeln
5
Walzen von Zahnrädern
Anmelder:
THYSSENKRUPP ROTHE ERDE GMBH [DE/DE]; Tremoniastr. 5 - 11 44137 Dortmund, DE
thyssenkrupp AG [DE/DE]; ThyssenKrupp Allee 1 45143 Essen, DE
Erfinder:
MASCHELSKI, Uwe; DE
GOLZ, Jan; DE
Vertreter:
THYSSENKRUPP INTELLECTUAL PROPERTY GMBH; ThyssenKrupp Allee 1 45143 Essen, DE
Prioritätsdaten:
10 2015 111 137.309.07.2015DE
Titel (EN) METHOD FOR PRODUCING A RING WITH A TOOTHING
(FR) PROCÉDÉ DE FABRICATION D'UNE BAGUE POURVUE D'UNE DENTURE
(DE) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINES RINGS MIT EINER VERZAHNUNG
Zusammenfassung:
(EN) The present invention relates to a method for producing a ring with a toothing, which comprises the following method steps: (a) ring rolling a pre-ring to form a ring blank, (b) introducing a pre-toothing into the ring blank to form a pre-toothed ring, wherein the pre-toothing has teeth with a first tooth height, (c) heat-treating the pre-toothed ring to form a heat-treated pre-toothed ring and (d) finish-toothing the heat-treated pre-toothed ring to form a ring with a toothing, wherein the toothing has teeth with a second tooth height, which is greater than the first tooth height.
(FR) La présente invention concerne un procédé de fabrication d'une bague pourvue d'une denture, ce procédé comprenant les étapes suivantes : a) laminage circulaire d'une bague préalable pour former une ébauche de bague, (b) formation d'une denture préalable dans l'ébauche de bague pour produire une bague à denture préalable, cette denture préalable présentant des dents d'une première hauteur, (c) traitement de trempe et revenu de la bague à denture préalable pour produire une bague à denture préalable améliorée par trempe et revenu et (d) finissage de la denture de la bague à denture préalable améliorée par trempe et revenu pour produire une bague présentant une denture, ladite denture présentant des dents d'une seconde hauteur supérieure à la première hauteur de dents.
(DE) Die vorliegende Erfindung betrifft ein Verfahren zur Herstellung eines Rings mit einer Verzahnung, welches die folgenden Verfahrensschritte umfasst: (a) Ringwalzen eines Vorrings zur Bildung eines Ringrohlings, (b) Einbringen einer Vorverzahnung in den Ringrohling zur Bildung eines vorverzahnten Rings, wobei die Vorverzahnung Zähne mit einer ersten Zahnhöhe aufweist, (c) Vergüten des vorverzahnten Rings zur Bildung eines vergüteten vorverzahnten Rings und (d) Fertigverzahnen des vergüteten vorverzahnten Rings zur Bildung eines Rings mit einer Verzahnung, wobei die Verzahnung Zähne mit einer zweiten Zahnhöhe aufweist, die größer ist als die erste Zahnhöhe.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)