Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2017005698) ORGANISCHE MOLEKÜLE ZUR VERWENDUNG IN ORGANISCHEN OPTOELEKTRONISCHEN VORRICHTUNGEN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

Veröff.-Nr.: WO/2017/005698 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2016/065723
Veröffentlichungsdatum: 12.01.2017 Internationales Anmeldedatum: 04.07.2016
IPC:
H01L 51/30 (2006.01) ,C07D 209/82 (2006.01) ,H01L 51/46 (2006.01) ,H01L 51/54 (2006.01)
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
L
Halbleiterbauelemente; elektrische Festkörperbauelemente, soweit nicht anderweitig vorgesehen
51
Festkörperbauelemente, die organische Materialien oder eine Kombination von organischen mit anderen Materialien als aktives Medium aufweisen; Verfahren oder Geräte, besonders ausgebildet für die Herstellung oder Behandlung von derartigen Bauelementen oder Teilen davon
05
besonders ausgebildet zum Gleichrichten, Verstärken, Schalten oder zur Schwingungserzeugung mit wenigstens einer Potenzialsprung-Sperrschicht oder Oberflächensperrschicht; Kondensatoren oder Widerstände mit wenigstens einer Potenzialsprung-Sperrschicht oder Oberflächensperrschicht
30
Materialauswahl
C Chemie; Hüttenwesen
07
Organische Chemie
D
Heterocyclische Verbindungen
209
Heterocyclische Verbindungen, die fünfgliedrige Ringe mit 1 Stickstoffatom als einziges Ring- Heteroatom enthalten, die mit carbocyclischen Ringen kondensiert sind
56
Ringsysteme, die drei oder mehr Ringe enthalten
80
[b,c]- oder [b,d]-kondensiert
82
Carbazole; hydrierte Carbazole
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
L
Halbleiterbauelemente; elektrische Festkörperbauelemente, soweit nicht anderweitig vorgesehen
51
Festkörperbauelemente, die organische Materialien oder eine Kombination von organischen mit anderen Materialien als aktives Medium aufweisen; Verfahren oder Geräte, besonders ausgebildet für die Herstellung oder Behandlung von derartigen Bauelementen oder Teilen davon
42
besonders ausgebildet um auf Infrarot-Strahlung, Licht, elektromagnetische Strahlung kürzerer Wellenlänge als Licht oder Korpuskularstrahlung anzusprechen; besonders ausgebildet, entweder für die Umwandlung der Energie einer derartigen Strahlung in elektrische Energie oder für die Steuerung elektrischer Energie durch eine derartige Strahlung
46
Materialauswahl
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
L
Halbleiterbauelemente; elektrische Festkörperbauelemente, soweit nicht anderweitig vorgesehen
51
Festkörperbauelemente, die organische Materialien oder eine Kombination von organischen mit anderen Materialien als aktives Medium aufweisen; Verfahren oder Geräte, besonders ausgebildet für die Herstellung oder Behandlung von derartigen Bauelementen oder Teilen davon
50
besonders ausgebildet zur Lichtemission, z.B. organische lichtemittierende Dioden (OLED) oder polymere lichtemittierende Bauelemente (PLED)
54
Materialauswahl
Anmelder:
CYNORA GMBH [DE/DE]; Werner-von-Siemens-Str. 2 - 6 76646 Bruchsal, DE
Erfinder:
DANZ, Michael; DE
ZINK, Daniel; DE
Vertreter:
HOPPE, Georg J.; DE
Prioritätsdaten:
15175358.903.07.2015EP
15200813.217.12.2015EP
16168821.309.05.2016EP
Titel (EN) ORGANIC MOLECULES FOR USE IN ORGANIC OPTOELECTRONIC DEVICES
(FR) MOLÉCULES ORGANIQUES À UTILISER DANS DES DISPOSITIFS OPTOÉLECTRONIQUES ORGANIQUES
(DE) ORGANISCHE MOLEKÜLE ZUR VERWENDUNG IN ORGANISCHEN OPTOELEKTRONISCHEN VORRICHTUNGEN
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to an organic molecule having a structure of formula I, where X = CN or CF3; D = a chemical unit having a structure of formula I-1: wherein # = the link point of the unit according to formula I-1 to the central phenyl ring in the structure according to formula I; A and B = independently of one another are selected from the group consisting of CRR1, CR, NR, N, wherein there is a single or double bond between A and B and there is a single or double bond between B and Z; Z = a direct bond or a divalent organic bridge which is a substituted or unsubstituted C1-C9-alkylene, C2-C8-alkenylene, C2-C8-alkynylene or arylene group or a combination thereof, -CRR1, -C=CRR1, -C=NR, -NR-, -O-, -SiRR1-, -S-, -S(O)-, -S(O)2-, a substituted or unsubstituted C1-C9-alkylene-, C2-C8-alkenylene-, C2-C8-alkynylene- or arylene group interrupted by O, phenyl- or substituted phenyl units.
(FR) L'invention concerne une molécule organique présentant une structure de formule I, dans laquelle X = CN ou CF3; D représente une unité chimique possédant une structure de formule 1-1 : # représente un point de liaison de l'unité de formule 1-1 au noyau phényle central dans la structure de formule I ; A et B sont indépendamment l'un de l'autre sélectionnés dans le groupe comprenant CRR1, CR, NR, N, une liaison simple ou double étant présente entre A et B ainsi qu'entre B et Z ; Z représente une liaison directe ou un pont organique bivalent qui est un groupe alkylène C1-C9, alcénylène C2-C8, alcinylène C2-C8 ou arylène substitué ou non ou une combinaison de ceux-ci, -CRR1, -C=CRR1, -C=NR, -NR-, -O-, -SiRR1-, -S-, -S(O)-, -S(O)2-, un groupe alkylène C1 -C9, alcénylène C2-C8, alcinylène C2-C8 ou arylène substitué ou non, interrompu par O, des unités phényle ou phényle substitué.
(DE) Die Erfindung betrifft ein organisches Molekül, aufweisend eine Struktur der Formel I mit X = CN oder CF3; D = chemische Einheit aufweisend eine Struktur der Formel 1-1 : wobei # = Anknüpfungspunkt der Einheit gemäß Formel 1-1 an den zentralen Phenylring in der Struktur gemäß Formel I; A und B = unabhängig voneinander ausgewählt aus der Gruppe bestehend aus CRR1, CR, NR, N, wobei zwischen A und B eine Einfach- oder Doppelbindung vorliegt und zwischen B und Z eine Einfach- oder Doppelbindung vorliegt; Z = eine direkte Bindung oder eine divalente organische Brücke, die eine substituierte oder unsubstituierte C1-C9-Alkylen-, C2-C8-Alkenylen-, C2-C8-Alkinylen- oder Arylen-Gruppe oder eine Kombination dieser, -CRR1, -C=CRR1, -C=NR, -NR-, -O-, -SiRR1-, -S-, -S(O)-, -S(O)2-, durch O unterbrochene substituierte oder unsubstituierte C1 -C9-Alkylen-, C2-C8-Alkenylen-, C2-C8-Alkinylen- oder Arylen-Gruppe, Phenyl- oder substituierte Phenyleinheiten ist.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)