Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2017005677) GALVANISIERTES BAUTEIL MIT HOHER WÄRMEFORMBESTÄNDIGKEIT
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

Veröff.-Nr.: WO/2017/005677 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2016/065667
Veröffentlichungsdatum: 12.01.2017 Internationales Anmeldedatum: 04.07.2016
IPC:
C25D 5/14 (2006.01) ,C08L 69/00 (2006.01) ,C23C 18/16 (2006.01) ,C23C 18/20 (2006.01) ,C23C 18/32 (2006.01) ,C23C 18/38 (2006.01)
C Chemie; Hüttenwesen
25
Elektrolytische oder elektrophoretische Verfahren; Vorrichtungen dafür
D
Verfahren für die elektrolytische oder elektrophoretische Herstellung von Überzügen; Galvanoplastik; Verbinden von Werkstücken durch Elektrolyse; Vorrichtungen dafür
5
Besondere Galvanisierverfahren; Vor- oder Nachbehandlung von Werkstücken
10
Galvanisches Abscheiden mehrerer Schichten des gleichen Metalls oder verschiedener Metalle
12
mit wenigstens einer Nickel- oder Chromschicht
14
mit zwei oder mehr Nickel- oder Chromschichten, z.B. Duplex- oder Triplex- Schichten
C Chemie; Hüttenwesen
08
Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
L
Massen auf Basis makromolekularer Verbindungen
69
Massen auf Basis von Polycarbonaten; Massen auf Basis von Derivaten von Polycarbonaten
C Chemie; Hüttenwesen
23
Beschichten metallischer Werkstoffe; Beschichten von Werkstoffen mit metallischen Stoffen; Chemische Oberflächenbehandlung; Diffusionsbehandlung von metallischen Werkstoffen; Beschichten allgemein durch Vakuumbedampfen, Aufstäuben, Ionenimplantation oder chemisches Abscheiden aus der Dampfphase; Inhibieren von Korrosion metallischer Werkstoffe oder von Verkrustung allgemein
C
Beschichten metallischer Werkstoffe; Beschichten von Werkstoffen mit metallischen Stoffen; Oberflächenbehandlung metallischer Werkstoffe durch Diffusion in die Oberfläche, durch chemische Umwandlung oder Substitution; Beschichten allgemein durch Vakuumbedampfen, durch Aufstäuben, durch Ionenimplantation oder durch chemisches Abscheiden aus der Dampfphase
18
Chemisches Beschichten durch Zersetzen entweder flüssiger Verbindungen oder der Lösungen der den Überzug bildenden Verbindungen ohne Verbleiben von Reaktionsprodukten des Oberflächenmaterials im Überzug; Kontaktbeschichten
16
durch Reduktion oder Substitution, d.h. stromloses Beschichten
C Chemie; Hüttenwesen
23
Beschichten metallischer Werkstoffe; Beschichten von Werkstoffen mit metallischen Stoffen; Chemische Oberflächenbehandlung; Diffusionsbehandlung von metallischen Werkstoffen; Beschichten allgemein durch Vakuumbedampfen, Aufstäuben, Ionenimplantation oder chemisches Abscheiden aus der Dampfphase; Inhibieren von Korrosion metallischer Werkstoffe oder von Verkrustung allgemein
C
Beschichten metallischer Werkstoffe; Beschichten von Werkstoffen mit metallischen Stoffen; Oberflächenbehandlung metallischer Werkstoffe durch Diffusion in die Oberfläche, durch chemische Umwandlung oder Substitution; Beschichten allgemein durch Vakuumbedampfen, durch Aufstäuben, durch Ionenimplantation oder durch chemisches Abscheiden aus der Dampfphase
18
Chemisches Beschichten durch Zersetzen entweder flüssiger Verbindungen oder der Lösungen der den Überzug bildenden Verbindungen ohne Verbleiben von Reaktionsprodukten des Oberflächenmaterials im Überzug; Kontaktbeschichten
16
durch Reduktion oder Substitution, d.h. stromloses Beschichten
18
Vorbehandlung des zu beschichtenden Werkstoffs
20
organischer Oberflächen, z.B. Harze
C Chemie; Hüttenwesen
23
Beschichten metallischer Werkstoffe; Beschichten von Werkstoffen mit metallischen Stoffen; Chemische Oberflächenbehandlung; Diffusionsbehandlung von metallischen Werkstoffen; Beschichten allgemein durch Vakuumbedampfen, Aufstäuben, Ionenimplantation oder chemisches Abscheiden aus der Dampfphase; Inhibieren von Korrosion metallischer Werkstoffe oder von Verkrustung allgemein
C
Beschichten metallischer Werkstoffe; Beschichten von Werkstoffen mit metallischen Stoffen; Oberflächenbehandlung metallischer Werkstoffe durch Diffusion in die Oberfläche, durch chemische Umwandlung oder Substitution; Beschichten allgemein durch Vakuumbedampfen, durch Aufstäuben, durch Ionenimplantation oder durch chemisches Abscheiden aus der Dampfphase
18
Chemisches Beschichten durch Zersetzen entweder flüssiger Verbindungen oder der Lösungen der den Überzug bildenden Verbindungen ohne Verbleiben von Reaktionsprodukten des Oberflächenmaterials im Überzug; Kontaktbeschichten
16
durch Reduktion oder Substitution, d.h. stromloses Beschichten
31
Beschichten mit Metallen
32
Beschichten entweder nur mit Eisen oder nur mit Cobalt oder nur mit Nickel; Beschichten mit Mischungen von Phosphor oder Bor mit einem dieser Metalle
C Chemie; Hüttenwesen
23
Beschichten metallischer Werkstoffe; Beschichten von Werkstoffen mit metallischen Stoffen; Chemische Oberflächenbehandlung; Diffusionsbehandlung von metallischen Werkstoffen; Beschichten allgemein durch Vakuumbedampfen, Aufstäuben, Ionenimplantation oder chemisches Abscheiden aus der Dampfphase; Inhibieren von Korrosion metallischer Werkstoffe oder von Verkrustung allgemein
C
Beschichten metallischer Werkstoffe; Beschichten von Werkstoffen mit metallischen Stoffen; Oberflächenbehandlung metallischer Werkstoffe durch Diffusion in die Oberfläche, durch chemische Umwandlung oder Substitution; Beschichten allgemein durch Vakuumbedampfen, durch Aufstäuben, durch Ionenimplantation oder durch chemisches Abscheiden aus der Dampfphase
18
Chemisches Beschichten durch Zersetzen entweder flüssiger Verbindungen oder der Lösungen der den Überzug bildenden Verbindungen ohne Verbleiben von Reaktionsprodukten des Oberflächenmaterials im Überzug; Kontaktbeschichten
16
durch Reduktion oder Substitution, d.h. stromloses Beschichten
31
Beschichten mit Metallen
38
Beschichten mit Kupfer
Anmelder:
COVESTRO DEUTSCHLAND AG [DE/DE]; Kaiser-Wilhelm-Allee 60 51373 Leverkusen, DE
Erfinder:
SEIDEL, Andreas; DE
SCHWARTMANN, Wolfgang; DE
WENZ, Eckhard; DE
WEIMAR, Peter; DE
Vertreter:
LEVPAT; Covestro AG Alfred-Nobel-Str. 10 40789 Monheim am Rhein, DE
Prioritätsdaten:
15175423.106.07.2015EP
Titel (EN) GALVANIZED COMPONENT WITH HIGH HEAT DISTORTION RESISTANCE
(FR) ÉLÉMENT STRUCTURAL GALVANISÉ À HAUTE STABILITÉ DIMENSIONNELLE À LA CHALEUR
(DE) GALVANISIERTES BAUTEIL MIT HOHER WÄRMEFORMBESTÄNDIGKEIT
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a composite component consisting of a plastic support and a multi-ply metal layer applied in a galvanizing operation, the plastic support being made of a thermoplastic composition consisting of A) 50 to 90 parts by weight of at least one aromatic polycarbonate, B) 10 to 50 parts by weight of at least one graft polymer comprising a diene-containing, rubber-elastic, particulate graft base and a vinyl (co)polymer shell, C) 0 to 15 parts by weight of at least one additive, where the sum of the parts by weight of components A) and B) in the composition is standardized to 100, (i) characterized in that the rubber content from component B in the composition is at least 6 wt%, (ii) characterized in that the ratio K/S of the weight fractions of butadiene-containing, rubber-elastic, particulate graft base from component B) in the composition (viz. K) to the sum of free - that is, not bound covalently to the rubber base in the graft polymer of component B) - vinyl (co)polymer from component B) and of any free vinyl (co)polymer from component C) in the composition (viz. S) is at least 1.5, (iii) characterized in that component A) comprises at least one monomer unit selected from the group consisting of monomer units described by the general formula (2) in which R4 is H, linear or branched C1-C10 alkyl, and R5 is linear or branched C1-C10 alkyl, and monomer units derived from bis(4-hydroxyphenyl) compounds and bridged via the 1,1'-position of a cyclic, optionally heteroatom-substituted hydrocarbon, (iv) characterized in that the fraction (Acyc) of monomer units derived from bis(4-hydroxyphenyl) compounds and bridged via the 1,1'-position of a cyclic, optionally heteroatom-substituted hydrocarbon, based on the sum of all bisphenol-derived monomer units in component A), is in the range from 0 to 40 wt%, and, if the fraction of monomer units derived from bis(4-hydroxyphenyl) compounds and bridged via the 1,1'-position of a cyclic, optionally heteroatom-substituted hydrocarbon, based on the sum of all bisphenol-derived monomer units in component A), is in the range < 5 wt%, the amount of component A) in the composition is 75 to 87 parts by weight and the amount of component B) in the composition is 13 to 25 parts by weight, and also to the use of the composite component as part of motor vehicles, electrically operated devices, household articles, solar collectors or light reflectors or as a functional element for removing heat. The composite component has high dimensional stability and good metal-to-substrate adhesion even at high service temperatures and under severe temperature fluctuations.
(FR) L’invention concerne un élément structural composite composé d’un support en matière plastique et d’une couche métallique à plusieurs niveaux appliquée par le biais d’un processus de galvanisation. Le support en matière plastique est fabriqué à partir d’une composition thermoplastique composée de A) 50 à 90 parts massiques d’au moins un polycarbonate aromatique, B) 10 à 50 parts massiques d’au moins un polymère greffé contenant un diène contenant une base de greffage particulaire élastique caoutchouteuse et une enveloppe en (co)polymère vinylique, C) 0 à 15 parts massiques d’au moins un additif. La somme des parts massiques des composantes A) et B) dans la composition est normalisée à 100. L’invention est caractérisée (i) en ce que la teneur en caoutchouc de la composante B dans la composition est au moins égale à 6 % massiques, (ii) en ce que le rapport K/S des parts massiques en base de greffage particulaire élastique caoutchouteuse contenant du butadiène de la composante B) dans la composition (=K) sur la somme du (co)polymère vinylique libre, c'est-à-dire sans liaison covalente avec la base en caoutchouc dans le polymère de greffage selon la composante B), de la composante B) et de l’éventuel (co)polymère vinylique libre de la composante C) dans la composition (=S) est au moins égal à 1,5, (iii) en ce que la composante A) contient au moins une unité monomère, laquelle est choisie dans le groupe constitué d’unités monomères décrites par la formule générale (2), dans laquelle R4 désigne H, un alkyle C1-C10 linéaire ou ramifié, et R5 désigne un alkyle C1-C10 linéaire ou ramifié, et des unités monomères dérivées de combinaisons bis-(4-hydroxyphényle), lesquelles sont liées par la position 1,1' d’un hydrocarbure cyclique, éventuellement substitué avec des hétéroatomes, (iv) en ce que la part (Acyc) d’unités monomères dérivées de combinaisons bis-(4-hydroxyphényle), lesquelles sont liées par la position 1,1' d’un hydrocarbure cyclique, éventuellement substitué par des hétéroatomes, rapportée à la somme de toutes les unités monomères dérivées de bisphénols dans la composante A) est comprise dans la plage de 0 à 40 % massiques. Dans le cas où la part d’unités monomères dérivées de combinaisons bis-(4-hydroxyphényle), lesquelles sont liées par la position 1,1' d’un hydrocarbure cyclique, éventuellement substitué par des hétéroatomes, rapportée à la somme de toutes les unités monomères dérivées de bisphénols dans la composante A) est comprise dans la plage < 5 % massiques, la teneur de la composante A) dans la composition est de 75 à 87 parts massiques et la teneur de la composante B) dans la composition est de 13 à 25 parts massiques. L’invention concerne également l’utilisation de l’élément structural composite en tant que pièce pour automobiles, appareils à entraînement électrique, objets ménagers, capteurs solaires, réflecteurs de lumière ou en tant qu’élément fonctionnel destiné à l’évacuation de la chaleur. L’élément structural composite possède une haute stabilité dimensionnelle et une bonne adhérence entre le métal et le substrat, même sous une température d’utilisation élevée et en présence de fortes fluctuations de la température.
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verbundbauteil bestehend aus einem Kunststoffträger und einer über einen Galvanisierungsprozess aufgebrachten mehrlagigen Metallschicht, wobei der Kunststoffträger hergestellt ist aus einer thermoplastischen Zusammensetzung bestehend aus A) 50 bis 90 Gew.-Teilen mindestens eines aromatischen Polycarbonats, B) 10 bis 50 Gew.-Teilen mindestens eines Pfropfpolymerisats enthaltend eine Dien enthaltende kautschukelastische partikuläre Pfropfgrundlage und eine Vinyl(co)polymerisathülle, C) 0 bis 15 Gew.-Teilen mindestens eines Additivs, wobei die Summe der Gewichtsteile der Komponenten A) und B) in der Zusammensetzung auf 100 normiert ist, (i) dadurch gekennzeichnet, dass der Kautschukgehalt aus Komponente B in der Zusammensetzung mindestens 6 Gew.-% beträgt, (ii) dadurch gekennzeichnet, dass das Verhältnis K/S der Gewichtsanteile an Butadien enthaltender kautschukelastischer partikulärer Pfropfgrundlage aus Komponente B) in der Zusammensetzung (=K) zur Summe aus freiem, das heißt nicht an die Kautschukgrundlage im Pfropfpolymer gemäß Komponente B) kovalent gebundenem Viny(co)polymerisat aus Komponente B) und etwaigen freiem Vinyl(co)polymerisat aus Komponente C) in der Zusammensetzung (=S) mindestens 1,5 beträgt, (iii) dadurch gekennzeichnet, dass die Komponente A) mindestens eine Monomereinheit enthält, welche ausgewählt ist aus der Gruppe bestehend aus Monomereinheiten beschrieben durch die allgemeine Formel (2) in der R4 für H, lineare oder verzweigte C1-C10 Alkyl steht, und R5 für lineare oder verzweigte C1-C10 Alkyl steht, und solchen von Bis-(4-hydroxyphenyl)-Verbindungen abgeleiteten Monomereinheiten, die über die 1,1'-Stellung eines cyclischen, gegebenenfalls mit Heteroatomen substitutierten Kohlenwasserstoffs verbrückt sind, (iv) dadurch gekennzeichnet, dass der Anteil (Acyc) an von Bis-(4-hydroxyphenyl)-Verbindungen abgeleiteten Monomereinheiten, die über die 1,1'-Stellung eines cyclischen, gegebenenfalls mit Heteroatomen substitutierten Kohlenwasserstoffs verbrückt sind, bezogen auf die Summe aller von Bisphenolen abgeleiteten Monomereinheiten in der Komponente A) im Bereich von 0 bis 40 Gew.-% liegt, wobei für den Fall, dass der Anteil an von Bis-(4-hydroxyphenyl)-Verbindungen abgeleiteten Monomereinheiten, die über die 1,1'-Stellung eines cyclischen, gegebenenfalls mit Heteroatomen substituierten Kohlenwasserstoffs verbrückt sind, bezogen auf die Summe aller von Bisphenolen abgeleiteten Monomereinheiten in der Komponente A) im Bereich von < 5 Gew.-% liegt, der Gehalt an Komponente A) in der Zusammensetzung bei 75 bis 87 Gew.-Teilen und der Gehalt an Komponente B) in der Zusammensetzung bei 13 bis 25 Gew.-Teilen liegt, sowie die Verwendung des Verbundbauteils als Teil von Automobilen, elektrisch betriebenen Geräten, Haushaltsgegenständen, Sonnenkollektoren, Lichtreflektoren oder als Funktionselement zur Abführung von Wärme. Das Verbundbauteil weist eine hohe Formstabilität und eine gute Haftung zwischen Metall und Substrat auch unter hoher Einsatztemperatur und starken Temperaturschwankungen auf.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)