Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2017005459) KOPPLUNGSANORDNUNG UND VERFAHREN ZUM ENTKOPPELN EINES ERSTEN TEILBEREICHS EINES ANTRIEBSSTRANGS VON EINEM ZWEITEN TEILBEREICH DES ANTRIEBSSTRANGS VERMITTELS DER KOPPLUNGSANORDNUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

Veröff.-Nr.: WO/2017/005459 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2016/063549
Veröffentlichungsdatum: 12.01.2017 Internationales Anmeldedatum: 14.06.2016
IPC:
F16D 23/12 (2006.01) ,F16D 23/14 (2006.01) ,F16D 21/00 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
D
Nicht schaltbare Kupplungen; ein- und ausrückbare Kupplungen; Bremsen
23
Einzelheiten mechanisch ein- und ausrückbarer Kupplungen, nicht auf eine bestimmte Bauart eingeschränkt; Synchronisiereinrichtungen für Kupplungen
12
mechanische Ein- und Ausrückvorrichtungen außerhalb der Kupplung
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
D
Nicht schaltbare Kupplungen; ein- und ausrückbare Kupplungen; Bremsen
23
Einzelheiten mechanisch ein- und ausrückbarer Kupplungen, nicht auf eine bestimmte Bauart eingeschränkt; Synchronisiereinrichtungen für Kupplungen
12
mechanische Ein- und Ausrückvorrichtungen außerhalb der Kupplung
14
Kupplungsmuffen; mit den Kupplungsmuffen unmittelbar verbundene Betätigungsvorrichtungen
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
D
Nicht schaltbare Kupplungen; ein- und ausrückbare Kupplungen; Bremsen
21
Mechanisch ein- und ausrückbare Mehrfachkupplungen
Anmelder:
MAGNA POWERTRAIN GMBH & CO KG [AT/AT]; Industriestraße 35 8502 Lannach, AT
Erfinder:
QUEHENBERGER, Johannes; AT
WILLBERGER, Johann; AT
Vertreter:
ZANGGER, Bernd; AT
Prioritätsdaten:
10 2015 212 694.307.07.2015DE
Titel (EN) CLUTCH ASSEMBLY AND METHOD FOR DECOUPLING A FIRST SUB-REGION OF A POWERTRAIN FROM A SECOND SUB-REGION OF THE POWERTRAIN BY MEANS OF THE CLUTCH ASSEMBLY
(FR) SYSTÈME D'ACCOUPLEMENT ET PROCÉDÉ DE DÉSACCOUPLEMENT ENTRE UNE PREMIÈRE PARTIE D'UNE CHAÎNE CINÉMATIQUE ET UNE SECONDE PARTIE DE LA CHAÎNE CINÉMATIQUE AU MOYEN DUDIT SYSTÈME D'ACCOUPLEMENT
(DE) KOPPLUNGSANORDNUNG UND VERFAHREN ZUM ENTKOPPELN EINES ERSTEN TEILBEREICHS EINES ANTRIEBSSTRANGS VON EINEM ZWEITEN TEILBEREICH DES ANTRIEBSSTRANGS VERMITTELS DER KOPPLUNGSANORDNUNG
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a clutch assembly (1) for a powertrain (2) of a motor vehicle, comprising at least one clutch (3) and at least one actuation device (4). The clutch (3) can be brought into an open position and/or a closed position by means of the actuation device (4) such that a first sub-region (5) of the powertrain (2) and a second sub-region (6) of the powertrain (2) are decoupled and/or coupled. The actuation device (4) comprises an actuation element (7) and a control element (8) which is connected to the clutch (3). The control element (8) is arranged in a guidable manner in a guide slot (9) with respect to the actuation element (7), and the control element (8) is held in the region of the guide slot (9) by means of an energy storage element (10), which counteracts a movement of the control element (8) out of a first stop position (11) along the guide slot (9), in the closed position of the clutch (3). The invention also relates to a method for decoupling the first sub-region (5) of the powertrain (2) from the second sub-region (6) of the powertrain (2) by means of the clutch assembly (1).
(FR) L'invention concerne un système d'accouplement (1) pour la chaîne cinématique (2) d'un véhicule automobile comportant au moins un embrayage (3) et au moins un dispositif d'actionnement (4), l'embrayage (3) pouvant être mis dans une position ouverte et/ou une position fermée au moyen du dispositif d'actionnement (4), de telle sorte qu'une première partie (5) de la chaîne cinématique (2) et une seconde partie (6) de la chaîne cinématique (2) sont désaccouplées ou accouplées. Le dispositif d'actionnement (4) comprend un élément d'actionnement (7) et un élément de réglage (8) qui est relié à l'embrayage (3), l'élément de réglage (8) est agencé de manière à être guidé dans une glissière (9) par rapport à l'élément d'actionnement (7) et, dans la position fermée de l'embrayage (3), l'élément de réglage (8) est maintenu dans la zone de la glissière (9) au moyen d'un élément d'accumulation d'énergie (10) qui agit à l'encontre d'un déplacement de l'élément de réglage (8) le long de la glissière (9) hors d'une première position de butée (11). L'invention concerne également un procédé de désaccouplement entre la première partie (5) de la chaîne cinématique (2) et la seconde partie (6) de la chaîne cinématique (2) au moyen du système d'accouplement (1).
(DE) Kopplungsanordnung (1) für einen Antriebsstrang (2) eines Kraftfahrzeugs mit zumindest einer Kupplung (3) und zumindest einer Betätigungsvorrichtung (4), wobei die Kupplung (3) vermittels der Betätigungsvorrichtung (4) in eine Offen-Stellung und/oder Geschlossen-Stellung bringbar ist, so dass ein erster Teilbereich (5) des Antriebsstrangs (2) und ein zweiter Teilbereich (6) des Antriebsstrangs (2) entkoppelt und/oder gekoppelt werden, wobei die Betätigungsvorrichtung (4) ein Betätigungselement (7) und ein Stellelement (8), das mit der Kupplung (3) verbunden ist, umfasst, wobei das Stellelement (8) gegenüber dem Betätigungselement (7) in einer Führungskulisse (9) führbar angeordnet ist und das Stellelement (8) in der Geschlossen-Stellung der Kupplung (3) im Bereich der Führungskulisse (9) vermittels eines Energiespeicherelements (10), das einer Bewegung des Stellelements (8) entlang der Führungskulisse (9) aus einer ersten Anschlagposition (11) entgegenwirkt, gehalten ist und Verfahren zum Entkoppeln des ersten Teilbereichs (5) des Antriebsstrangs (2) von dem zweiten Teilbereich (6) des Antriebsstrangs (2) vermittels der Kopplungsanordnung (1).
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)