Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2017005395) SCHALLWANDLER
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

Veröff.-Nr.: WO/2017/005395 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2016/060342
Veröffentlichungsdatum: 12.01.2017 Internationales Anmeldedatum: 09.05.2016
IPC:
B06B 1/06 (2006.01) ,G10K 9/12 (2006.01) ,G10K 9/122 (2006.01) ,G10K 9/125 (2006.01) ,H04R 17/00 (2006.01) ,H04R 17/02 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
06
Erzeugen oder Übertragen mechanischer Schwingungen allgemein
B
Erzeugen oder Übertragen mechanischer Schwingungen allgemein
1
Verfahren oder Vorrichtungen zum Erzeugen mechanischer Schwingungen von Infraschall-, Schall- oder Ultraschallfrequenz
02
unter Verwendung von elektrischer Energie
06
mit piezoelektrischem Effekt oder mit Elektrostriktion arbeitend
G Physik
10
Musikinstrumente; Akustik
K
Tonerzeugungsvorrichtungen; Verfahren oder Einrichtungen zum Schutz gegen oder zum Dämpfen von Lärm oder Geräusch oder sonstigen akustischen Wellen allgemein; Akustik, soweit nicht anderweitig vorgesehen
9
Vorrichtungen, bei denen der Ton durch Hin- und Herschwingen einer Membran oder eines ähnlichen Elements erzeugt wird, z. B. Nebelhörner, Fahrzeughupen oder Summer
12
elektrisch betrieben
G Physik
10
Musikinstrumente; Akustik
K
Tonerzeugungsvorrichtungen; Verfahren oder Einrichtungen zum Schutz gegen oder zum Dämpfen von Lärm oder Geräusch oder sonstigen akustischen Wellen allgemein; Akustik, soweit nicht anderweitig vorgesehen
9
Vorrichtungen, bei denen der Ton durch Hin- und Herschwingen einer Membran oder eines ähnlichen Elements erzeugt wird, z. B. Nebelhörner, Fahrzeughupen oder Summer
12
elektrisch betrieben
122
unter Verwendung von piezoelektrischen Antriebsmitteln
G Physik
10
Musikinstrumente; Akustik
K
Tonerzeugungsvorrichtungen; Verfahren oder Einrichtungen zum Schutz gegen oder zum Dämpfen von Lärm oder Geräusch oder sonstigen akustischen Wellen allgemein; Akustik, soweit nicht anderweitig vorgesehen
9
Vorrichtungen, bei denen der Ton durch Hin- und Herschwingen einer Membran oder eines ähnlichen Elements erzeugt wird, z. B. Nebelhörner, Fahrzeughupen oder Summer
12
elektrisch betrieben
122
unter Verwendung von piezoelektrischen Antriebsmitteln
125
mit einer Vielzahl von aktiven Elementen
H Elektrotechnik
04
Elektrische Nachrichtentechnik
R
Lautsprecher, Mikrofone, Schallplatten-Tonabnehmer oder ähnliche akustische, elektromechanische Wandler; Hörhilfen für Schwerhörige; Großlautsprecheranlagen
17
Piezoelektrische Wandler; elektrostriktive Wandler
H Elektrotechnik
04
Elektrische Nachrichtentechnik
R
Lautsprecher, Mikrofone, Schallplatten-Tonabnehmer oder ähnliche akustische, elektromechanische Wandler; Hörhilfen für Schwerhörige; Großlautsprecheranlagen
17
Piezoelektrische Wandler; elektrostriktive Wandler
02
Mikrofone
Anmelder:
ROBERT BOSCH GMBH [DE/DE]; Postfach 30 02 20 70442 Stuttgart, DE
Erfinder:
KARL, Matthias; DE
Prioritätsdaten:
102015212686.207.07.2015DE
Titel (EN) SOUND TRANSDUCER
(FR) TRANSDUCTEUR ACOUSTIQUE
(DE) SCHALLWANDLER
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a sound transducer (10; 10a to 10f), comprising a diaphragm (11; 62) and at least one piezo actuator (20; 20a; 40) which is arranged in operative connection with the diaphragm (11; 62), wherein the direction of vibration (25) of the piezo actuator (20; 20a; 40) is arranged at least substantially perpendicular to the direction of vibration (13) of the diaphragm (11; 62), wherein at least one lever element (16; 16a; 16b; 17; 17a; 17b; 48; 48a; 49; 49a; 68, 69) is arranged between the diaphragm (11; 62) and the piezo actuator (20; 20a; 40), connecting the diaphragm (11; 62) with the piezo actuator (20; 20a; 40) and designed to transform vibrations of the piezo actuator (20; 20a; 40) into vibrations of the diaphragm (11; 62) and vice versa, and wherein a clamp connection is formed between the at least one lever element (16; 16a; 16b; 17; 17a; 17b; 48; 48a; 49; 49a; 68, 69) and the piezo actuator (20; 20a; 40). According to the invention, the clamp connection is formed in the region between an end face (23; 23a, 24; 24a) of the piezo actuator (20; 20a; 40) arranged in the vibration direction (25) of the piezo actuator (20; 20a; 40), and the at least one lever element (16; 16a; 16b; 17; 17a; 17b; 48; 48a; 49; 49a; 68, 69), and the piezo actuator (20; 20a; 40) arranged by means of the at least one lever element (16; 16a; 16b; 17; 17a; 17b; 48; 48a; 49; 49a; 68, 69) under an axial pre-tensioning force (F) acting in the vibration direction (25) of the piezo actuator (20; 20a; 40).
(FR) L'invention concerne un transducteur acoustique (10 ; 10a à 10f), comprenant une membrane (11 ; 62) et au moins un actionneur piézoélectrique (20 ; 20a ; 40) qui est agencé en liaison active avec la membrane (11 ; 62). La direction de vibration (25) de l'actionneur piézoélectrique (20 ; 20a ; 40) est au moins sensiblement perpendiculaire à la direction de vibration (13) de la membrane (11 ; 62), entre la membrane (11 ; 62) et l'actionneur piézoélectrique (20 ; 20a ; 40) est agencé au moins un élément levier (16 ; 16a ; 16b ; 17 ; 17a : 17b ; 48 ; 48a ; 49 ; 49a ; 68, 69) qui relie la membrane (11 ; 62) à l'actionneur piézoélectrique (20 ; 20a ; 40) et qui est conçu pour convertir les vibrations de l'actionneur piézoélectrique (20 ; 20a ; 40) en vibrations de la membrane (11 ; 62) et inversement, et un raccordement par serrage est réalisé entre le ou les éléments leviers (16 ; 16a ; 16b ; 17 ; 17a : 17b ; 48 ; 48a ; 49 ; 49a ; 68, 69) et l'actionneur piézoélectrique (20 ; 20a ; 40). Selon l'invention, le raccordement par serrage est réalisé dans la zone située entre une face frontale (23 ; 23a ; 24 ; 24a) de l'actionneur piézoélectrique (20 ; 20a ; 40) agencée dans la direction de vibration (25) de l'actionneur piézoélectrique (20 ; 20a ; 40) et le ou les éléments leviers (16 ; 16a ; 16b ; 17 ; 17a : 17b ; 48 ; 48a ; 49 ; 49a ; 68, 69), et l'actionneur piézoélectrique (20 ; 20a ; 40) est agencé par le ou les éléments leviers (16 ; 16a ; 16b ; 17 ; 17a : 17b ; 48 ; 48a ; 49 ; 49a ; 68, 69) sous une force de précontrainte axiale (F) orientée dans la direction de vibration (25) de l'actionneur piézoélectrique (20 ; 20a; 40).
(DE) Die Erfindung betrifft einen Schallwandler (10; 10a bis 10f), umfassend eine Membran (11; 62) und wenigstens einen Piezoaktor (20; 20a; 40), der mit der Membran (11; 62) in Wirkverbindung angeordnet ist, wobei die Schwingungsrichtung (25) des Piezoaktors (20; 20a; 40) zumindest im Wesentlichen senkrecht zur Schwingungsrichtung (13) der Membran (11; 62) angeordnet ist, wobei zwischen der Membran (11; 62) und dem Piezoaktor (20; 20a; 40) wenigstens ein Hebelelement (16; 16a; 16b; 17; 17a; 17b; 48; 48a; 49; 49a; 68, 69) angeordnet ist, das die Membran (11; 62) mit dem Piezoaktor (20; 20a; 40) verbindet und dazu ausgebildet ist, Schwingungen des Piezoaktors (20; 20a; 40) in Schwingungen der Membran (11; 62) umzuwandeln und umgekehrt, und wobei zwischen dem wenigstens einen Hebelelement (16; 16a; 16b; 17; 17a; 17b; 48; 48a; 49; 49a; 68, 69) und dem Piezoaktor (20; 20a; 40) eine Klemmverbindung ausgebildet ist. Erfindungsgemäß ist es vorgesehen, dass die Klemmverbindung im Bereich zwischen einer in Schwingungsrichtung (25) des Piezoaktors (20; 20a; 40) angeordneten Stirnseite (23; 23a, 24; 24a) des Piezoaktors (20; 20a; 40) und dem wenigstens einen Hebelelement (16; 16a; 16b; 17; 17a; 17b; 48; 48a; 49; 49a; 68, 69) ausgebildet ist, und dass der Piezoaktor (20; 20a; 40) durch das wenigstens eine Hebelelement (16; 16a; 16b; 17; 17a; 17b; 48; 48a; 49; 49a; 68, 69) unter eine in Schwingungsrichtung (25) des Piezoaktors (20; 20a; 40) verlaufenden, axialen Vorspannkraft (F) angeordnet ist.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)