Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen

1. (WO2017005377) FAHRZEUGRAD MIT EINEM SCHALLABSORBIERENDEN MITTEL UND VERFAHREN ZUR EINBRINGUNG DES MITTELS IN DAS FAHRZEUGRAD

Pub. No.:    WO/2017/005377    International Application No.:    PCT/EP2016/054185
Publication Date: Fri Jan 13 00:59:59 CET 2017 International Filing Date: Tue Mar 01 00:59:59 CET 2016
IPC: B60C 19/00
Applicants: CONTINENTAL REIFEN DEUTSCHLAND GMBH
Inventors: SCHÜRMANN, Oliver
Title: FAHRZEUGRAD MIT EINEM SCHALLABSORBIERENDEN MITTEL UND VERFAHREN ZUR EINBRINGUNG DES MITTELS IN DAS FAHRZEUGRAD
Abstract:
Die Erfindung betrifft ein Fahrzeugrad (1) mit einem Fahrzeugluftreifen (2), dessen profilierte Lauffläche (3) beidseitig in Seitenwände (4, 5) übergeht, deren Ende durch einen Reifenwulst (6, 7) gebildet wird, der luftdicht in eine Felge (8) des Fahrzeugrades (1) eingesetzt ist, sodass der Fahrzeugluftreifen (2) mit der Felge (8) einen mit Druckluft befüllbaren, ein schallabsorbierendes Mittel (9) aufweisenden Lufthohlraum (10) begrenzt, bei dem das schallabsorbierende Mittel (9) ein in den Luftholraum (10) eingeblasener, unstrukturierter Dämmstoff ist. Es werden ferner mehrere Verfahren zur Einbringung eines schallabsorbierenden Mittels (9) in ein mit einem Fahrzeugluftreifen (2) und einer den Fahrzeugluftreifen (2) aufnehmenden Felge (8) ausgestattetes Fahrzeugrad (1) vorgestellt, bei denen -zunächst der Fahrzeugluftreifen (2) auf die Felge (8) aufgezogen wird und das schallabsorbierende Mittel (9) vor dem Einsetzen des Ventils (11) in den hierfür in der Felge (8) vorhandenen Ventilschaft (12) durch den Ventilschaft (12) in den Lufthohlraum (10) des Fahrzeugrades (1) eingeblasen wird oder -zunächst der Fahrzeugluftreifen (2) auf die Felge (8) aufgezogen wird und das schallabsorbierende Mittel (9) vor dem Befüllen des Lufthohlraumes (10) mit Druckluft durch eine zwischen Felgenrand (13) und Reifenwulst (6, 7) eingeführte Einblaseinrichtung (14) in den Lufthohlraum (10) eingeblasen wird oder - das schallabsorbierende Mittel (9) in den fertiggestellten Fahrzeugluftreifen (2) eingeblasen wird, bevor dieser auf die Felge (8) aufgezogen wird.