Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2017005283) Schlauchklemme
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

Veröff.-Nr.: WO/2017/005283 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2015/065259
Veröffentlichungsdatum: 12.01.2017 Internationales Anmeldedatum: 03.07.2015
IPC:
F16L 33/025 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
L
Rohre; Verbindungen oder Formteile für Rohre; Unterstützungen für Rohre, Kabel oder Schutzrohre; Mittel zur Wärmeisolierung allgemein
33
Verbindungsanordnungen für Schläuche mit starren Bauteilen; starre Schlauchverbindungsstücke, d.h. einzelne Glieder, die an beiden Schläuchen angreifen
02
Schlauchschellen
025
Festziehen durch Verformung der radial verlängerten Schlaufen oder Falten
Anmelder:
OETIKER SCHWEIZ AG [CH/CH]; Spätzstrasse 11 CH-8810 Horgen, CH
Erfinder:
MÜLLER, Manuel; CH
HÄNSLI, Willi; CH
SCHWAIGER, Klaus; CH
Vertreter:
STREHL SCHÜBEL-HOPF & PARTNER; Maximilianstraße 54 80538 München, DE
Prioritätsdaten:
Titel (EN) HOSE CLAMP
(FR) COLLIER DE SERRAGE POUR TUYAU
(DE) Schlauchklemme
Zusammenfassung:
(EN) A hose clamp which is variable in diameter consists of a clamping band (10) with end portions overlapping each other in the closed state of the hose clamp. The inner end portion bears a tongue (11) with a width which is reduced in relation to the full width of the clamping band (10), and hooks (12, 13) for closing the hose clamp. The outer end portion is provided with openings (18) for mounting of the hooks (12, 13), a lug-like tensioning device (17) for tensioning the hose clamp around an article being bound and a band clip (16) for receiving the tongue (11). The band clip (16) is cut free from the clamping band (10) by means of longitudinal cuts (14), with lateral band webs (15) being formed. The number of openings (18) is greater than the number of hooks (12, 13). With the exception of the tensioning device (17), the clamping band (10) is free from steps. The length of the tongue (11) is shorter than the difference between the circumferential length of the hose clamp in the untensioned state and of same in the tensioned state. (Fig. 4)
(FR) L'invention concerne un collier de serrage pour tuyau, lequel collier de serrage présente un diamètre variable et est constitué d'une bande de serrage (10) dotée de parties d'extrémité se chevauchant l'une l'autre à l'état fermé du collier de serrage pour tuyau. La partie d'extrémité intérieure porte une languette (11) de largeur réduite par rapport à la largeur totale de la bande de serrage (10) ainsi que des crochets (12, 13) pour la fermeture du collier de serrage pour tuyau. La partie d'extrémité extérieure est pourvue d'ouvertures (18) pour l'accrochage des crochets (12, 13), d'un dispositif de serrage (17) de type oreille pour le serrage du collier de serrage pour tuyau autour d'un article à lier et d'une partie courbe de bande (16) pour recevoir la languette (11). La partie courbe de bande (16) est découpée dans la bande de serrage (10) en formant des éléments jointifs de bande (15) latéraux au moyen de découpes longitudinales (14). Le nombre des ouvertures (18) est supérieur à celui des crochets (12, 13). La bande de serrage (10) est dépourvue de gradins à l'exception du dispositif de serrage (17). La longueur de la languette (11) est inférieure à la différence entre la longueur circonférentielle du collier de serrage pour tuyau à l'état non serré et à l'état serré.
(DE) Eine im Durchmesser variable Schlauchklemme besteht aus einem Klemmband (10) mit im geschlossenen Zustand der Schlauchklemme einander überlappenden End- abschnitten. Der inneren Endabschnitt trägt eine Zunge (11) mit gegenüber der vollen Breite des Klemmbandes (10) verringerter Breite sowie Haken (12, 13) zum Schließen der Schlauchklemme. Der äußere Endabschnitt ist mit Öffnungen (18) zur Einhängen der Haken (12, 13), einer ohrartigen Spanneinrichtung (17) zum Spannen der Schlauchklem- me um ein Abbindegut herum und einem Bandbogen (16) zur Aufnahme der Zunge (11) versehen. Der Bandbogen (16) ist unter Bildung seitlicher Bandstege (15) durch Längs- schnitte (14) aus dem Klemmband (10) freigeschnitten. Die Anzahl der Öffnungen (18) ist größer ist als die der Haken (12, 13). Das Klemmband (10) ist mit Ausnahme der Spann- einrichtung (17) stufenfrei. Die Länge der Zunge (11) ist kürzer als die Differenz zwischen der Umfangslänge der Schlauchklemme im ungespannten und der im gespannten Zu- stand. (Fig. 4)
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)