Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2017001505) GETRIEBESTEUERVORRICHTUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

Veröff.-Nr.: WO/2017/001505 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2016/065183
Veröffentlichungsdatum: 05.01.2017 Internationales Anmeldedatum: 29.06.2016
IPC:
F16J 15/06 (2006.01) ,F16J 15/08 (2006.01) ,F16K 15/02 (2006.01) ,F16K 15/14 (2006.01) ,F16H 61/00 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
J
Kolben; Zylinder; Druckbehälter allgemein; Abdichtungen, Dichtungen
15
Abdichtungen, Dichtungen
02
zwischen ruhend aufeinanderliegenden Oberflächen
06
mit zusammengepresstem, festem Dichtungsmittel
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
J
Kolben; Zylinder; Druckbehälter allgemein; Abdichtungen, Dichtungen
15
Abdichtungen, Dichtungen
02
zwischen ruhend aufeinanderliegenden Oberflächen
06
mit zusammengepresstem, festem Dichtungsmittel
08
ausschließlich mit Metalldichtung
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
K
Ventile; Schieber; Hähne; Schwimmer; Entlüftungs- oder Belüftungsvorrichtungen
15
Rückschlagventile
02
mit geführten starren Verschlussteilen
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
K
Ventile; Schieber; Hähne; Schwimmer; Entlüftungs- oder Belüftungsvorrichtungen
15
Rückschlagventile
14
mit biegsamem Verschlussteil
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
H
Getriebe
61
Steuerungs-, Regelungs- oder Betätigungsabläufe innerhalb Geschwindigkeitswechsel- oder Wendegetrieben zum Übertragen einer Drehbewegung
Anmelder:
REINZ-DICHTUNGS-GMBH [DE/DE]; Reinzstraße 3-7 89233 Neu-Ulm, DE
Erfinder:
PENDZIALEK, Matthias; DE
HÖHE, Kurt; DE
EGLOFF, Georg; DE
BLERSCH, Robert; DE
CLAUS, Oliver; DE
Vertreter:
PFENNING, MEINIG & PARTNER MBB; Theresienhöhe 11a 80339 München, DE
Prioritätsdaten:
20 2015 103 420.229.06.2015DE
Titel (EN) TRANSMISSION CONTROL DEVICE
(FR) DISPOSITIF DE COMMANDE DE TRANSMISSION
(DE) GETRIEBESTEUERVORRICHTUNG
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a transmission control device (1). Transmission control devices of said type usually have two opposite mating parts (2, 3), e.g. control blocks, and a flat transmission control plate (4) that is placed between the two mating parts (2, 3). The purpose of said transmission control plate (4) is to seal, in the form of a flat seal, the space between the two mating parts or between the duct portions (6, 7) and bores (6', 7') thereof and to provide passages (5) between ducts (6, 7) or bores (6', 7') in the opposite mating parts (2, 3), the fluid in the ducts controlling the function of the transmission. The sealing function is usually performed by embossed beads and/or partial coatings. Transmission control plates (4) thus have fluid passages via which the fluid can flow from one side of the transmission control plate to the other side thereof. Additional functional elements (30, 31), e.g. valve elements that block the flow in one direction, or combined valve-baffle elements that restrict the flow in one direction or both directions, can be provided in said type of passages.
(FR) La présente invention concerne un dispositif de commande de transmission (1). Les dispositifs de commande de transmission de ce type présentent habituellement deux pièces homologues (2, 3) disposées l'une en face de l'autre, par exemple des distributeurs hydrauliques, ainsi qu'une plaque de distribution (4) plane agencée entre les deux pièces homologues (2, 3). Cette plaque de distribution (4) a pour fonction, d'une part, d'étanchéifier l'interstice entre les deux pièces homologues ou leurs parties faisant office de canal (6, 7) et leurs trous (6', 7') sous la forme d'un élément d'étanchéité plat et, d'autre part, de créer des orifices de passage (5) entre des canaux (6, 7) ou des trous dans les pièces homologues (2, 3) opposées, un fluide commandant la fonction d'une transmission dans les canaux. La fonction d'étanchéité est réalisée habituellement au moyen de moulures estampées et/ou de revêtements partiels. Ces plaques de distribution (4) présentent donc des ouvertures de passage pour un fluide permettant à ce dernier de s'écouler d'un côté à l'autre de la plaque de distribution. Ces orifices de passage peuvent comporter des éléments fonctionnels supplémentaires (30, 31), par exemple des éléments soupapes qui empêchent l'écoulement dans un sens ou des éléments soupapes-obturateurs combinés qui limitent l'écoulement dans un sens ou dans les deux sens.
(DE) Die vorliegende Erfindung betrifft eine Getriebesteuervorrichtung (1). Derartige Getriebesteuervorrichtungen weisen üblicherweise zwei einander gegenüber angeordnete Gegenbauteile (2, 3), wie beispielsweise Steuerkästen, auf, sowie eine flächige Getriebesteuerplatte (4), die zwischen den beiden Gegenbauteilen (2, 3) angeordnet ist. Diese Getriebesteuerplatte (4) hat zum einen die Aufgabe, den Zwischenraum zwischen den beiden Gegenbauteilen bzw. ihren Kanalabschnitten (6, 7) und Bohrungen (6', 7') in Form einer Flachdichtung abzudichten und zum anderen die Aufgabe, Durchgangs-Öffnungen (5) zwischen Kanälen (6, 7) bzw. Bohrungen (6', 7') in den gegenüberliegenden Gegenbauteilen (2, 3) zur Verfügung zu stellen, wobei das Fluid in den Kanälen die Funktion eines Getriebes steuert. Die Dichtfunktion wird dabei üblicherweise durch geprägte Sicken und/oder partielle Beschichtungen realisiert. Getriebesteuerplatten (4) weisen also Durchflussöffnungen für ein Fluid auf, über die das Fluid von einer Seite der Getriebesteuerplatte zur anderen Seite der Getriebesteuerplatte durchströmen kann. In derartigen Durchflussöffnungen können zusätzliche Funktionselemente (30, 31) vorhanden sein, beispielsweise Ventilelemente, die den Durchfluss in eine Richtung sperren oder auch kombinierte Ventil-Blendenelemente, die den Durchfluss in eine oder beide Richtungen begrenzen.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)