Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2017001461) VERFAHREN ZUR BEEINFLUSSUNG DER ORIENTIERUNG VON FÜLLSTOFFEN IN EINER KUNSTSTOFFSCHMELZE WÄHREND EINER HERSTELLUNG EINES FORMKÖRPERS IN EINEM SPRITZGIEßVERFAHREN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

Veröff.-Nr.: WO/2017/001461 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2016/065114
Veröffentlichungsdatum: 05.01.2017 Internationales Anmeldedatum: 29.06.2016
IPC:
B29C 45/56 (2006.01) ,B29C 45/00 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
29
Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
C
Formen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Stoffen in plastischem Zustand allgemein; Nachbehandlung geformter Erzeugnisse, z.B. Reparieren
45
Formgebung durch Spritzgießen, d.h. Einpressen des erforderlichen Volumens der Formmasse durch eine Düse in eine geschlossene Form; Vorrichtungen hierfür
17
Bauteile, Einzelheiten oder Zubehör; Hilfsmaßnahmen
46
Vorrichtungen zum Plastifizieren oder Homogenisieren der Formmasse oder Einpressen der Formmasse in die Form
56
mit während oder nach dem Einpressen bewegbaren Formteilen, z.B. Spritzpressen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
29
Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
C
Formen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Stoffen in plastischem Zustand allgemein; Nachbehandlung geformter Erzeugnisse, z.B. Reparieren
45
Formgebung durch Spritzgießen, d.h. Einpressen des erforderlichen Volumens der Formmasse durch eine Düse in eine geschlossene Form; Vorrichtungen hierfür
Anmelder:
UNIVERSITÄT STUTTGART [DE/DE]; Keplerstrasse 7 70174 Stuttgart, DE
Erfinder:
SKRABALA, Otto; DE
KOSLOWSKI, Tristan; DE
HAUFE, Sarah; DE
Vertreter:
STÖSSEL, Matthias; Herzog Fiesser & Partner Patentanwälte PartG mbB Dudenstraße 46 68167 Mannheim, DE
Prioritätsdaten:
10 2015 212 429.002.07.2015DE
Titel (EN) METHOD FOR INFLUENCING THE ORIENTATION OF FILLERS IN A PLASTICS MELT DURING PRODUCTION OF A MOULDING IN AN INJECTION-MOULDING PROCESS
(FR) PROCÉDÉ PERMETTANT D'AGIR SUR L'ORIENTATION DE MATIÈRES DE CHARGE DANS DE LA MATIÈRE PLASTIQUE FONDUE PENDANT LA FABRICATION D'UN CORPS MOULÉ PAR UN PROCÉDÉ DE MOULAGE PAR INJECTION
(DE) VERFAHREN ZUR BEEINFLUSSUNG DER ORIENTIERUNG VON FÜLLSTOFFEN IN EINER KUNSTSTOFFSCHMELZE WÄHREND EINER HERSTELLUNG EINES FORMKÖRPERS IN EINEM SPRITZGIEßVERFAHREN
Zusammenfassung:
(EN) The present invention relates to a method for influencing an orientation of fillers (122) in a plastics melt (112) during production of a moulding in an injection-moulding process. The method comprises the following steps: a) providing a mould (116), which has at least one cavity (114) for receiving a plastics melt (112); b) introducing the plastics melt (112) into the cavity (114) under pressure; c) applying a pressure to the plastics melt (112) in the cavity (114); d) cooling the plastics melt (112) or allowing the plastics melt (112) to cool in the cavity (114) at least partially while maintaining the pressure, whereby the moulding is formed; and e) demoulding the moulding from the cavity (114); according to the invention, during step b) and/or during step c) at least one opening stroke (132) is performed in the form of opening at least a partial region of the cavity (114) in such a way that laminar and/or stretching flows are induced in at least part of the plastics melt (112) that is present in the cavity (114), with the effect of influencing the orientation of the fillers (122) in the plastics melt (112), and the opening stroke (132) is followed by a pressure being applied to the plastics melt (112) as provided in step c).
(FR) L'invention concerne un procédé permettant d'agir sur l'orientation de matières de charge (122) dans de la matière plastique fondue (112) pendant la fabrication d'un corps moulé par un procédé de moulage par injection. Le procédé comprend les étapes consistant à : a) préparer un outil (116) qui présente au moins une cavité (114) de réception d'une matière plastique fondue (112) ; b) introduire sous pression la matière plastique fondue (112) dans la cavité (114) ; c) appliquer une pression sur la matière plastique fondue (112) dans la cavité (114) ; d) refroidir ou laisser refroidir la matière plastique fondue (112) dans la cavité (114) en maintenant au moins en partie la pression, de sorte que le corps moulé est formé ; e) et démouler le corps moulé de la cavité (114). Selon l'invention, au moins une course d'ouverture (132) est effectuée pendant l'étape b) et/ou l'étape c) sous la forme d'une ouverture d'au moins une partie de la cavité (114) de telle manière que des flux de gonflement et/ou d'allongement qui agissent sur l'orientation des matières de charge (122) contenues dans la matière plastique fondue (112) sont générés dans au moins une partie de la matière plastique fondue (112) se trouvant dans la cavité (114), l'application d'une pression sur la matière plastique fondue (112) selon l'étape c) s'effectuant à la suite de la course d'ouverture (132).
(DE) Die vorliegende Erfindung betrifft ein Verfahren der Beeinflussung einer Orientierung von Füllstoffen (122) in einer Kunststoffschmelze (112) während einer Herstellung eines Formkörpers in einem Spritzgießverfahren. Das Verfahren weist die folgenden Schritte auf: a) Bereitstellen eines Werkzeugs (116), welches mindestens eine Kavität (114) zur Aufnahme einer Kunststoffschmelze (112) aufweist; b) Einbringen der Kunststoffschmelze (112) in die Kavität (114) unter Druck; c) Aufbringen eines Druckes auf die Kunststoff schmelze (112) in der Kavität (114); d) Abkühlen oder Abkühlenlassen der Kunststoffschmelze (112) in der Kavität (114) zumindest teilweise unter Aufrechterhaltung des Drucks, wodurch der Formkörper gebildet wird; und e) Entformen des Formkörpers aus der Kavität (114); Erfindungsgemäß wird während Schritt b) und/oder während Schritt c) mindestens ein Öffnungshub (132) in Form eines Öffnens mindestens eines Teilbereichs der Kavität (114) derart vorgenommen, dass in zumindest einem Teil der in der Kavität (114) vorliegenden Kunststoffschmelze (112) Quell- und/oder Dehn-strömungen, welche die Orientierung der Füllstoffe (122) in der Kunststoffschmelze (112) beeinflussen, hervorgerufen werden, und im Anschluss an den Öffnungshub (132) das Aufbringen eines Druckes auf die Kunststoffschmelze (112) gemäß Schritt c) erfolgt.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)