Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2017001397) AUSLAGEVORRICHTUNGEN FÜR EINE BOGENVERARBEITENDE MASCHINE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

Veröff.-Nr.: WO/2017/001397 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2016/065000
Veröffentlichungsdatum: 05.01.2017 Internationales Anmeldedatum: 28.06.2016
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 15.11.2016
IPC:
B65H 31/24 (2006.01) ,B65H 29/04 (2006.01) ,B65H 29/62 (2006.01) ,B65H 29/24 (2006.01) ,B65H 31/26 (2006.01) ,B65H 31/32 (2006.01) ,B65H 29/52 (2006.01) ,B65H 29/68 (2006.01) ,B65H 31/10 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
65
Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
H
Handhaben von dünnem oder fadenförmigem Gut, z.B. Folien, Bahnen, Kabeln
31
Ablagestapelbehälter
24
Mehrfache oder eingeteilte Stapeltische, z.B. für abwechselndes, programmiertes oder auswählendes Auffüllen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
65
Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
H
Handhaben von dünnem oder fadenförmigem Gut, z.B. Folien, Bahnen, Kabeln
29
Ausgeben von Werkstücken aus Maschinen; Fördern von Werkstücken zu Stapeln oder Ablegen auf Stapel
02
durch mechanische Greifer, die nur die vordere Kante der Werkstücke ergreifen
04
wobei die Greifer auf endlosen Ketten oder Bändern angeordnet sind
B Arbeitsverfahren; Transportieren
65
Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
H
Handhaben von dünnem oder fadenförmigem Gut, z.B. Folien, Bahnen, Kabeln
29
Ausgeben von Werkstücken aus Maschinen; Fördern von Werkstücken zu Stapeln oder Ablegen auf Stapel
58
Weichen oder Ablenkvorrichtungen
62
welche fehlerhafte Werkstücke aus dem Hauptstrom ablenken
B Arbeitsverfahren; Transportieren
65
Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
H
Handhaben von dünnem oder fadenförmigem Gut, z.B. Folien, Bahnen, Kabeln
29
Ausgeben von Werkstücken aus Maschinen; Fördern von Werkstücken zu Stapeln oder Ablegen auf Stapel
24
durch eine Blasluft- oder Saugvorrichtung
B Arbeitsverfahren; Transportieren
65
Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
H
Handhaben von dünnem oder fadenförmigem Gut, z.B. Folien, Bahnen, Kabeln
31
Ablagestapelbehälter
26
Hilfsvorrichtungen zum Zurückhalten von Werkstücken im Stapel
B Arbeitsverfahren; Transportieren
65
Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
H
Handhaben von dünnem oder fadenförmigem Gut, z.B. Folien, Bahnen, Kabeln
31
Ablagestapelbehälter
32
Hilfsvorrichtungen zum Aufnehmen von Werkstücken während des Abnehmens eines vollständigen Stapels
B Arbeitsverfahren; Transportieren
65
Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
H
Handhaben von dünnem oder fadenförmigem Gut, z.B. Folien, Bahnen, Kabeln
29
Ausgeben von Werkstücken aus Maschinen; Fördern von Werkstücken zu Stapeln oder Ablegen auf Stapel
52
Feststehende Führungen von Werkstücken oder Glättvorrichtungen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
65
Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
H
Handhaben von dünnem oder fadenförmigem Gut, z.B. Folien, Bahnen, Kabeln
29
Ausgeben von Werkstücken aus Maschinen; Fördern von Werkstücken zu Stapeln oder Ablegen auf Stapel
68
Vermindern der Geschwindigkeit von Werkstücken während ihres Vorrückens
B Arbeitsverfahren; Transportieren
65
Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
H
Handhaben von dünnem oder fadenförmigem Gut, z.B. Folien, Bahnen, Kabeln
31
Ablagestapelbehälter
04
mit beweglichem Stapeltisch, eingerichtet zum Zurückweichen in dem Maße wie der Stapel anwächst
08
die Werkstücke sind aufeinander gestapelt
10
und zugeführt am Oberteil des Stapels
Anmelder:
KOENIG & BAUER AG [DE/DE]; Friedrich-Koenig-Str. 4 97080 Würzburg, DE
Erfinder:
KESSLER, Volker; DE
TASCHENBERGER, Volker; DE
GROSSMANN, Karsten; DE
KOCH, Michael; DE
Vertreter:
KOENIG & BAUER AG; Lizenzen - Patente Friedrich-Koenig-Str. 4 97080 Würzburg, DE
Prioritätsdaten:
10 2015 212 068.629.06.2015DE
10 2015 218 137.522.09.2015DE
10 2016 209 116.625.05.2016DE
Titel (EN) STACKING DEVICES FOR A SHEET-PROCESSING MACHINE
(FR) DISPOSITIFS DE SUPPORT DESTINÉS À UNE MACHINE DE TRAITEMENT DE FEUILLES
(DE) AUSLAGEVORRICHTUNGEN FÜR EINE BOGENVERARBEITENDE MASCHINE
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a stacking device (03) for a sheet-processing machine, comprising at least one first stacking system (I; II), a sheet guiding device, and a conveyor system (21), by means of which printed sheets (B) processed upstream can be conveyed to the delivery station (I), where the printed sheets can be dispensed onto a stack (11). At least one first stop device with a plurality of stop means (83) which are mutually spaced transversely to the transport direction are provided in the region of a downstream end of the first delivery station (I), wherein the stop means can selectively be brought into an active position, in which the stop means are located in a movement path of the approaching printed sheets (B) and act as a stop that forms the downstream stack edge, and into an inactive position, in which the stop means are located outside of the movement path of the printed sheets (B) and, in the absence of approaching printed sheets (B), do not produce a stop effect. A plurality or all of the stop means (83; 86) arranged adjacently to one another in the transverse direction can be moved individually or at least in multiple groups between the active and the inactive position by a plurality of drive means (99) which are paired with the individual stop means (83; 86) or groups of stop means (83; 86).
(FR) L'invention concerne un dispositif de support (03) destiné à une machine de traitement de feuilles et comprenant au moins un premier support de pile (I ; II), un dispositif de guidage de feuilles et un système de transport (21) qui permet de transporter des feuilles de matière imprimée (B) traitées en amont vers un poste de dépôt (I) où elles peuvent être déposées sur une pile (11). Dans la zone d'une extrémité amont du premier poste de dépôt (I) est placé au moins un premier dispositif de butée muni d'une pluralité de moyens de butée (83) agencés à distance les uns des autres transversalement à la direction de transport, et qui peuvent être mis sélectivement dans une position active dans laquelle ils se trouvent sur un trajet de déplacement des feuilles de matière imprimée (B) approchantes et agissent en tant que butée formant un bord de pile amont, et une position inactive dans laquelle ils se trouvent hors du trajet de déplacement des feuilles de matière imprimée (B) et sans action de butée par rapport aux feuilles de matière imprimée (B) approchantes. Plusieurs ou tous les moyens de butée (83 ; 86) agencés les uns à côté des autres dans la direction transversale peuvent être déplacés individuellement ou au moins en plusieurs groupes entre la position active et la position inactive par une pluralité de moyens d'entraînement (99) qui sont associés auxdits moyens de butée individuels (83 ; 86) ou auxdits groupes de moyens de butée (83 ; 86).
(DE) Eine Auslagevorrichtung (03) für eine bogenverarbeitende Maschine umfasst mindestens eine erste Stapelauslage (I; II), eine Bogenleitvorrichtung und ein Fördersystem (21), mittels welchem stromaufwärts bearbeitete Bedruckstoffbogen (B) zur Abgabestation (I) förderbar und dort an einen Stapel (11) abgebbar sind, wobei im Bereich eines stromabwärtigen Endes der ersten Abgabestation (I) zumindest eine erste Anschlagvorrichtung mit einer Mehrzahl von quer zur Transportrichtung voneinander beabstandeten Anschlagmitteln (83) vorgesehen ist, welche wahlweise in eine aktive Lage verbringbar sind, in der sie sich in einer Bewegungsbahn der herannahenden Bedruckstoffbogen (B) befinden und als die stromabwärtige Stapelkante bildender Anschlag wirksam sind, und in eine inaktive Lage, in der sie sich außerhalb der Bewegungsbahn der Bedruckstoffbogen (B) befinden und ohne gegenüber herannahender Bedruckstoffbogen (B) ohne Anschlagswirkung sind. Mehrere oder sämtliche der in Querrichtung nebeneinander angeordneten Anschlagmittel (83; 86) sind einzeln oder zumindest in mehreren Gruppen durch eine Mehrzahl von Antriebsmitteln (99) zwischen der aktiven und der inaktiven Lage bewegbar, die diesen einzelnen Anschlagmitteln (83; 86) oder Gruppen von Anschlagmitteln (83; 86) zugeordnet sind.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)