Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2017001292) HYDRAULISCHES LAGER
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

Veröff.-Nr.: WO/2017/001292 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2016/064635
Veröffentlichungsdatum: 05.01.2017 Internationales Anmeldedatum: 24.06.2016
IPC:
F16F 13/08 (2006.01) ,F16F 13/16 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
F
Federn; Stoßdämpfer; Mittel zum Dämpfen von Schwingungen
13
Einheiten aus Federn mit oder ohne Flüssigkeit oder einem entsprechenden Medium arbeitend, mit Schwingungsdämpfern oder Stoßdämpfern
04
bestehend aus einer Kunststofffeder und einem Dämpfer, z.B. einem Reibungsdämpfer
06
mit einem Flüssigkeitsdämpfer als Dämpfer, z.B. bildet die Kunstofffeder keinen Bestandteil der Wandung der Flüssigkeitskammer des Dämpfers
08
die Kunststofffeder bildet zumindest einen Teil der Wandung der Flüssigkeitskammer des Dämpfers
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
F
Federn; Stoßdämpfer; Mittel zum Dämpfen von Schwingungen
13
Einheiten aus Federn mit oder ohne Flüssigkeit oder einem entsprechenden Medium arbeitend, mit Schwingungsdämpfern oder Stoßdämpfern
04
bestehend aus einer Kunststofffeder und einem Dämpfer, z.B. einem Reibungsdämpfer
06
mit einem Flüssigkeitsdämpfer als Dämpfer, z.B. bildet die Kunstofffeder keinen Bestandteil der Wandung der Flüssigkeitskammer des Dämpfers
08
die Kunststofffeder bildet zumindest einen Teil der Wandung der Flüssigkeitskammer des Dämpfers
14
Hülsenbauformen
16
besonders ausgebildet zur Aufnahme von Axialbelastungen
Anmelder:
CARL FREUDENBERG KG [DE/DE]; Höhnerweg 2-4 69469 Weinheim, DE
Erfinder:
CORDTS, Detlef; DE
Prioritätsdaten:
102015008224.829.06.2015DE
Titel (EN) HYDRAULIC BEARING
(FR) PALIER HYDRAULIQUE
(DE) HYDRAULISCHES LAGER
Zusammenfassung:
(EN) A bearing (1) for use in a rail vehicle, comprising a core device (2) and an encasing device (3) which surrounds the former, wherein the core device (2) is supported against the encasing device (3) via at least one diaphragm (4) and can be moved relative to the encasing device (3), wherein a functional chamber (5) is provided which contains an operating fluid, and wherein the functional chamber (5) is delimited by way of a pump surface (6) which is formed by the core device (2) and the diaphragm (4), is provided with regard to the object of configuring and developing a hydraulic bearing of the type mentioned at the outset in such a way that it has as great a stiffness jump as possible with as far a deflection capability as possible of the core device relative to the encasing device, wherein a projection surface of the pump surface (6) which is oriented orthogonally with respect to the axial direction (7) comprises between 60% and 99%, preferably between 70% and 99%, particularly preferably between 80% and 99%, most preferably between 90% and 99%, of the cross-sectional area of the interior space (8) of the encasing device (3) which is oriented orthogonally with respect to the axial direction (7), in which interior space (8) the diaphragm (4) and the core device (2) are received at least partially.
(FR) L'invention concerne un palier (1) destiné à être utilisé dans un véhicule ferroviaire, comprenant un dispositif noyau (2) entouré par un dispositif enveloppe (3), le dispositif noyau (2) étant en appui contre le dispositif enveloppe (3) par l'intermédiaire d'au moins une membrane (4) et mobile par rapport au dispositif enveloppe (3). Une chambre fonctionnelle (5) contient un fluide de travail et la chambre fonctionnelle (5) est délimitée par une surface de pompage (6) formée par le dispositif noyau (2) et la membrane (4). L'invention vise à configurer et à perfectionner un palier hydraulique du type ci-dessus de telle manière qu'il présente la plus grande variation de rigidité possible pour une orientabilité la plus large possible du dispositif noyau par rapport au dispositif enveloppe. À cet effet, une surface de projection de la surface de pompage (6) orientée perpendiculairement à la direction axiale (7) comprend entre 60 % et 99 %, de préférence entre 70 % et 99 %, de préférence encore entre 80 % et 99 %, et idéalement entre 90 % et 99 % de la surface de section transversale, orientée perpendiculairement à la direction axiale (7), de l'espace intérieur (8) du dispositif enveloppe (3), la membrane (4) et le dispositif noyau (2) étant au moins en partie logés dans ledit espace intérieur.
(DE) Ein Lager (1) zur Verwendung in einem Schienenfahrzeug, umfassend eine Kerneinrichtung (2) und eine diese umgebende Hülleinrichtung (3), wobei die Kerneinrichtung (2) über mindestens eine Membran (4) gegen die Hülleinrichtung (3) abgestützt und relativ zur Hülleinrichtung (3) bewegbar ist, wobei eine Funktionskammer (5) vorgesehen ist, welche ein Arbeitsfluid enthält, und wobei die Funktionskammer (5) durch eine Pumpfläche (6) begrenzt ist, welche durch die Kerneinrichtung (2) und die Membran (4) gebildet ist, ist im Hinblick auf die Aufgabe, ein hydraulisches Lager der eingangs genannten Art derart auszugestalten und weiter zu bilden, dass dieses einen möglichst großen Steifigkeitssprung bei möglichst weiter Auslenkbarkeit der Kerneinrichtung relativ zur Hülleinrichtung aufweist, wobei eine orthogonal zur Axialrichtung (7) orientierte Projektionsfläche der Pumpfläche (6) zwischen 60 % und 99 %, bevorzugt zwischen 70 % und 99 %, besonders bevorzugt zwischen 80 % und 99 %, höchstbevorzugt zwischen 90 % und 99 %, der orthogonal zur Axialrichtung (7) orientierten Querschnittsfläche des Innenraums (8) der Hülleinrichtung (3) umfasst, in dem die Membran (4) und die Kerneinrichtung (2) zumindest teilweise aufgenommen sind.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)