Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2017001080) VORRICHTUNG ZUM DURCHFÜHREN EINER DISTRAKTION ODER EINER KOMPRESSION VON WIRBELKÖRPERN BEI EINER WIRBELSÄULENOPERATION
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

Veröff.-Nr.: WO/2017/001080 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2016/059063
Veröffentlichungsdatum: 05.01.2017 Internationales Anmeldedatum: 22.04.2016
IPC:
A61B 17/70 (2006.01)
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
B
Diagnostik; Chirurgie; Identifizierung
17
Chirurgische Instrumente, Vorrichtungen oder Verfahren, z.B. Aderpressen
56
Chirurgische Instrumente oder Verfahren zur Behandlung von Knochen oder Gelenken; besonders angepasste Vorrichtungen hierfür
58
für Osteosynthese, z.B. Knochenplatten, Schrauben oder dgl.
68
Vorrichtungen zur internen Fixierung
70
Vorrichtungen zur Ausrichtung oder Stabilisierung der Wirbelsäule
Anmelder:
SILONY MEDICAL INTERNATIONAL AG [CH/CH]; Bahnhofplatz 76/76a 8500 Frauenfeld, CH
Erfinder:
OHNMACHT, Timo; DE
HEUER, Frank; DE
Vertreter:
DREISS PATENTANWÄLTE PARTG MBB; Postfach 10 37 62 70032 Stuttgart, DE
Prioritätsdaten:
10 2015 212 050.329.06.2015DE
Titel (EN) DEVICE FOR CARRYING OUT A DISTRACTION OR A COMPRESSION OF VERTEBRAL BODIES DURING SPINAL SURGERY
(FR) PROCÉDÉ POUR LA RÉALISATION D'UN ÉCARTEMENT OU D'UNE COMPRESSION DES VERTÈBRES DANS LE CAS D'UNE INTERVENTION CHIRURGICALE SUR LA COLONNE VERTÉBRALE
(DE) VORRICHTUNG ZUM DURCHFÜHREN EINER DISTRAKTION ODER EINER KOMPRESSION VON WIRBELKÖRPERN BEI EINER WIRBELSÄULENOPERATION
Zusammenfassung:
(EN) Disclosed is a device (2) for carrying out a distraction and/or a compression of vertebral bodies during spinal surgery, said device comprising a first (4) and a second (6) sleeve-shaped extension part, each part having a longitudinal direction (44, 46) and each of which parts can be secured on a bone anchor (8, 10) in a detachable but rigid and rotationally fixed manner. The device is <b>characterised</b> by a first eccentric bearing part (40) and a second counter bearing part (42), which parts can be positioned on the first and on the second extension part respectively in corresponding positions, and <b>in that,</b> at least the eccentric bearing part (40) can be rotated relative to the first extension part about the longitudinal direction of said extension part, such that due to the eccentricity, the first bearing part (40) can be brought into contact with the second counter bearing part (42) and thus a bearing position (20) is formed for forming a pivot joint between the two extension parts in order to perform the distraction or compression.
(FR) L'invention concerne un dispositif (2) pour la réalisation d'un écartement et/ou d'une compression des vertèbres lors d'une intervention chirurgicale sur la colonne vertébrale, comprenant une première (4) et une deuxième (6) parties de prolongement prenant la forme d'un manchon ayant chacune un sens longitudinal (44, 46) et pouvant être fixées respectivement à un ancrage osseux (8, 10) certes de manière amovible, mais cependant immobile et rigide en torsion, ledit dispositif étant caractérisé par une première partie de palier excentrique (40) et une deuxième partie de contre-palier (42) qui peuvent être positionnées sur la première et/ou la deuxième partie de prolongement à un endroit réciproquement correspondant dans le sens longitudinal, et caractérisé en ce qu'au moins la partie de palier excentrique (40) est rotative par rapport à la première partie de prolongement autour de son sens longitudinal, de telle sorte que, compte tenu de l'excentricité, la première partie de palier (40) vienne à reposer sur la deuxième partie de contre-palier (42) et qu'un emplacement de palier (20) permettant la formation d'une articulation de basculement entre les deux parties de prolongement soit ainsi formé pour la réalisation de l'écartement ou de la compression.
(DE) Vorrichtung (2) zum Durchführen einer Distraktion und/oder einer Kompression von Wirbelkörpern bei einer Wirbelsäulenoperation, mit einem ersten (4) und einem zweiten (6) hülsenförmigen Verlängerungsteil mit einer jeweiligen Längsrichtung (44, 46), welches jeweils an einem Knochenanker (8, 10) zwar lösbar jedoch starr und drehfest festlegbar ist, die gekennzeichnet durch ein erstes exzentrisches Lagerteil (40) und ein zweites Gegenlagerteil (42) ist, die auf einander entsprechender Position in der Längsrichtung an dem ersten bzw. an dem zweiten Verlängerungsteil positionierbar sind, und dadurch, dass zumindest das exzentrische Lagerteil (40) relativ zu dem ersten Verlängerungsteil um dessen Längsrichtung drehbar ist, so dass aufgrund der Exzentrizität das erste Lagerteil (40) in Anlage an das zweite Gegenlagerteil (42) bringbar ist und hierdurch eine Lagerstelle (20) zur Ausbildung eines Schwenkgelenks zwischen den beiden Verlängerungsteilen zur Ausführung der Distraktion oder Kompression gebildet wird.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)