Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2017001031) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINES KUNSTSTOFFRAHMENS FÜR EIN ZWEIRAD
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

Veröff.-Nr.: WO/2017/001031 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2016/000536
Veröffentlichungsdatum: 05.01.2017 Internationales Anmeldedatum: 31.03.2016
IPC:
B62M 6/40 (2010.01) ,B62K 19/16 (2006.01) ,B62K 19/30 (2006.01) ,B29C 45/17 (2006.01) ,B29C 45/14 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
62
Gleislose Landfahrzeuge
M
Antrieb von Radfahrzeugen oder Schlitten durch den Fahrer; Motorantrieb für Schlitten oder Fahrräder; besonders für solche Fahrzeuge ausgebildete Kraftübertragung
6
Antrieb von Radfahrzeugen durch den Fahrer mit zusätzlicher Kraftquelle, z.B. Brennkraftmaschine oder Elektromotor.
40
Vom Fahrer angetriebene Fahrräder mit unterstützendem Elektromotor
B Arbeitsverfahren; Transportieren
62
Gleislose Landfahrzeuge
K
Fahrräder; Motorräder; Rahmen; Lenkvorrichtungen; vom Fahrer betätigte Steuerungsvorrichtungen; Achsaufhängungen; Seitenwagen, Vorsatzwagen oder dgl., besonders für Fahrräder oder Motorräder ausgebildet
19
Fahrradrahmen
02
gekennzeichnet durch den Werkstoff oder Querschnitt der Rahmenteile
16
der Werkstoff ist ganz oder hauptsächlich Kunststoff
B Arbeitsverfahren; Transportieren
62
Gleislose Landfahrzeuge
K
Fahrräder; Motorräder; Rahmen; Lenkvorrichtungen; vom Fahrer betätigte Steuerungsvorrichtungen; Achsaufhängungen; Seitenwagen, Vorsatzwagen oder dgl., besonders für Fahrräder oder Motorräder ausgebildet
19
Fahrradrahmen
30
Rahmenteile ausgebildet zur Aufnahme anderer Fahrradteile oder Zubehör
B Arbeitsverfahren; Transportieren
29
Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
C
Formen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Stoffen in plastischem Zustand allgemein; Nachbehandlung geformter Erzeugnisse, z.B. Reparieren
45
Formgebung durch Spritzgießen, d.h. Einpressen des erforderlichen Volumens der Formmasse durch eine Düse in eine geschlossene Form; Vorrichtungen hierfür
17
Bauteile, Einzelheiten oder Zubehör; Hilfsmaßnahmen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
29
Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
C
Formen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Stoffen in plastischem Zustand allgemein; Nachbehandlung geformter Erzeugnisse, z.B. Reparieren
45
Formgebung durch Spritzgießen, d.h. Einpressen des erforderlichen Volumens der Formmasse durch eine Düse in eine geschlossene Form; Vorrichtungen hierfür
14
unter Einbringung vorgeformter Teile oder Schichten, z.B. Spritzgießen um Einlagen herum oder zum Beschichten von Gegenständen
Anmelder:
WOLFSBERGER, Christian [AT/AT]; AT
Erfinder:
WOLFSBERGER, Christian; AT
Vertreter:
LORENZ SEIDLER GOSSEL RECHTSANWALTE PATENTANWALTE PARTNERSCHAFT MBB; Widenmayerstraße 23 80538 München, DE
Prioritätsdaten:
10 2015 008 561.102.07.2015DE
Titel (EN) METHOD FOR PRODUCING A PLASTIC FRAME FOR A TWO-WHEELED VEHICLE
(FR) PROCÉDÉ DE FABRICATION D'UN CADRE EN PLASTIQUE POUR UN VÉHICULE À DEUX ROUES
(DE) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINES KUNSTSTOFFRAHMENS FÜR EIN ZWEIRAD
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a method for producing a plastic frame for a two-wheeled vehicle by means of plastic injection molding, said plastic frame having at least one cavity in the interior, said method comprising a series of steps, wherein, after a preferably thermoplastic plastic melt has been injected into a closed injection-molding tool, a fluid is injected in order to displace the plastic core out of the component cavity.
(FR) La présente invention concerne un procédé de fabrication d'un cadre en plastique, présentant à l'intérieur dudit cadre au moins une cavité, pour un véhicule à deux roues, à l'aide du moulage par injection de plastique, ledit procédé comprenant une série d'étapes selon lesquelles, après injection d'une masse fondue, de préférence thermoplastique, dans un moule de moulage par injection fermé, un fluide est injecté pour repousser l'âme en plastique hors de la cavité du cadre.
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Herstellung eines im Inneren mindestens einen Hohlraum aufweisenden Kunststoffrahmens für ein Zweirad mittels Kunststoffspritzguß mit einer Reihe von Verfahrensschritten, wobei nach dem Einspritzen einer vorzugsweise thermoplastischen Kunststoffschmelze in ein geschlossenes Spritzgußwerkzeug ein Fluid zur Verdrängung der plastischen Seele aus der Bauteilkavität injiziert wird.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)