In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2017000989 - WERKZEUG FÜR EINE STANZMASCHINE UND VERFAHREN ZUM BEARBEITEN EINER STIRNSEITE EINES PLATTENFÖRMIGEN WERKSTÜCKS

Veröffentlichungsnummer WO/2017/000989
Veröffentlichungsdatum 05.01.2017
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2015/064819
Internationales Anmeldedatum 30.06.2015
IPC
B21D 28/16 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
21Mechanische Metallbearbeitung ohne wesentliches Zerspanen des Werkstoffs; Stanzen von Metall
DBearbeiten oder Verarbeiten von Blechen, Metallrohren, -stangen oder -profilen ohne wesentliches Abtragen des Werkstoffs; Stanzen von Metall
28Stanzschneiden; Lochen
02Stanzschneiden von Zuschnitten oder Gegenständen, mit oder ohne Abfall; Nutenstanzen
16Verhüten von Rand- oder Gratbildung
B21D 28/34 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
21Mechanische Metallbearbeitung ohne wesentliches Zerspanen des Werkstoffs; Stanzen von Metall
DBearbeiten oder Verarbeiten von Blechen, Metallrohren, -stangen oder -profilen ohne wesentliches Abtragen des Werkstoffs; Stanzen von Metall
28Stanzschneiden; Lochen
24Lochen, d.h. Stanzschneiden von Löchern
34Lochwerkzeuge; Werkzeughalterungen
B21D 28/26 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
21Mechanische Metallbearbeitung ohne wesentliches Zerspanen des Werkstoffs; Stanzen von Metall
DBearbeiten oder Verarbeiten von Blechen, Metallrohren, -stangen oder -profilen ohne wesentliches Abtragen des Werkstoffs; Stanzen von Metall
28Stanzschneiden; Lochen
24Lochen, d.h. Stanzschneiden von Löchern
26von Blechen oder flachen Teilen
B21D 19/00 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
21Mechanische Metallbearbeitung ohne wesentliches Zerspanen des Werkstoffs; Stanzen von Metall
DBearbeiten oder Verarbeiten von Blechen, Metallrohren, -stangen oder -profilen ohne wesentliches Abtragen des Werkstoffs; Stanzen von Metall
19Bördeln oder andere Kantenbearbeitung, z.B. von Rohren
CPC
B21D 19/005
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
21MECHANICAL METAL-WORKING WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL; PUNCHING METAL
DWORKING OR PROCESSING OF SHEET METAL OR METAL TUBES, RODS OR PROFILES WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL; PUNCHING METAL
19Flanging or other edge treatment, e.g. of tubes
005Edge deburring or smoothing
B21D 28/16
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
21MECHANICAL METAL-WORKING WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL; PUNCHING METAL
DWORKING OR PROCESSING OF SHEET METAL OR METAL TUBES, RODS OR PROFILES WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL; PUNCHING METAL
28Shaping by press-cutting; Perforating
02Punching blanks or articles with or without obtaining scrap
16Shoulder or burr prevention ; , e.g. fine-blanking
B21D 28/265
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
21MECHANICAL METAL-WORKING WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL; PUNCHING METAL
DWORKING OR PROCESSING OF SHEET METAL OR METAL TUBES, RODS OR PROFILES WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL; PUNCHING METAL
28Shaping by press-cutting; Perforating
24Perforating, i.e. punching holes
26in sheets or flat parts
265with relative movement of sheet and tools enabling the punching of holes in predetermined locations of the sheet, e.g. holes punching with template
B21D 28/34
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
21MECHANICAL METAL-WORKING WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL; PUNCHING METAL
DWORKING OR PROCESSING OF SHEET METAL OR METAL TUBES, RODS OR PROFILES WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL; PUNCHING METAL
28Shaping by press-cutting; Perforating
24Perforating, i.e. punching holes
34Perforating tools; Die holders
Anmelder
  • TRUMPF WERKZEUGMASCHINEN GMBH + CO. KG [DE]/[DE]
Erfinder
  • WALZ, Martin
  • COSKUN, Yakup
  • HEES, Markus
  • BURZIG, Thomas
  • BYTOW, Peter
Vertreter
  • PRÜFER & PARTNER mbB Patentanwälte · Rechtsanwälte
Prioritätsdaten
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) WERKZEUG FÜR EINE STANZMASCHINE UND VERFAHREN ZUM BEARBEITEN EINER STIRNSEITE EINES PLATTENFÖRMIGEN WERKSTÜCKS
(EN) TOOL FOR A STAMPING MACHINE AND METHOD FOR PROCESSING AN END FACE OF A FLAT WORKPIECE
(FR) OUTIL POUR POINÇONNEUSE ET PROCÉDÉ D’USINAGE D'UNE FACE FRONTALE D’UNE PIÈCE EN FORME DE PLAQUE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung stellt ein Werkzeug (6) für eine Stanzmaschine (1) zum Bearbeiten einer Stirnseite (25) eines plattenförmigen Werkstücks (10) bereit. Das Werkzeug (6) weist ein erstes Werkzeugteil (7, 9) auf. In dem ersten Werkzeugteil (7, 9) ist auf einer dem Werkstück (10) zugewandten Seite ein erstes Drehlager (18) mit einer zu einer Oberseite des Werkstücks (10) senkrechten Drehachse (19) vorgesehen, und ein Rollkörper (17) ist in dem ersten Drehlager (18) frei drehbar gelagert. Der Rollkörper (17) weist einen Abschnitt (20) auf, der in Richtung des zweiten Werkzeugteils (7, 9) von dem ersten Werkzeugteil (7, 9) vorsteht und der dazu ausgebildet ist, an der Stirnseite (25) des Werkstücks (10) entlang zu rollen und sie zu verformen.
(EN)
The invention relates to a tool (6) for a stamping machine (1) for processing an end face (25) of a flat workpiece (10). The tool (6) has a first tool part (7, 9). A first rotary bearing (18) having an axis of rotation (19) perpendicular to a top side of the workpiece (10) is provided in the first tool part (7, 9) on a side facing the workpiece (10), and a rolling element (17) is freely rotatably supported in the first rotary bearing (18). The rolling element (17) has a segment (20) that protrudes from the first tool part (7, 9) in the direction of the second tool part (7, 9) and that is designed to roll along the end face (25) of the workpiece (10) and to shape the end face of the workpiece.
(FR)
L'invention concerne un outil (6) destiné à une poinçonneuse (1) pour usiner une face frontale (25) d'une pièce (10) en forme de plaque. L'outil (6) comprend un premier élément d'outil (7, 9). Dans le premier élément d'outil (7, 9), un coussinet de pivotement (18) pourvu d’un axe de rotation (19) perpendiculaire à un côté supérieur de la pièce (10) est prévu sur un côté dirigé vers la pièce (10) et un corps de roulement (17) est monté à rotation libre dans le premier coussinet de pivotement (18). Le corps de roulement (17) comporte une partie (20) qui fait saillie du premier élément d'outil (7, 9) en direction du second élément d'outil (7, 9) et qui est conçu pour rouler le long de la face frontale (25) de la pièce (10) et la déformer.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten