Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2016146692) DRUCKERZEUGUNGSEINRICHTUNG UND BETÄTIGUNGSVERFAHREN MIT ELEKTRISCH ANGETRIEBENEM DOPPELHUBKOLBEN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

Veröff.-Nr.: WO/2016/146692 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2016/055703
Veröffentlichungsdatum: 22.09.2016 Internationales Anmeldedatum: 16.03.2016
IPC:
B60T 13/68 (2006.01) ,B60T 8/40 (2006.01) ,B60T 13/74 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
T
Bremsanlagen für Fahrzeuge oder Teile davon; Bremsbetätigungssysteme oder Teile davon allgemein; Anordnungen von Bremselementen in Fahrzeugen allgemein; Tragbare Vorrichtungen um ein unerwünschtes Bewegen von Fahrzeugen zu verhindern; Ausbildung am Fahrzeug zum Kühlen der Bremsen
13
Übertragung der Bremsbetätigungskraft von den den Bremsvorgang einleitenden Einrichtungen zu den Bremszuspannorganen mit Hilfskraftunterstützung oder mit einer Hilfskraftübertragung; Bremsanlagen mit derartigen Übertragungseinrichtungen, z.B. Druckluftbremsanlagen
10
mit Druckmittel-Hilfskraftunterstützung, mit Druckmittel-Hilfskraftübertragung oder durch Druckmittel-Hilfskraft gelöst
66
Elektrische Steuerung oder Regelung in Druckmittelbremsanlagen
68
durch elektrisch gesteuerte Ventile
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
T
Bremsanlagen für Fahrzeuge oder Teile davon; Bremsbetätigungssysteme oder Teile davon allgemein; Anordnungen von Bremselementen in Fahrzeugen allgemein; Tragbare Vorrichtungen um ein unerwünschtes Bewegen von Fahrzeugen zu verhindern; Ausbildung am Fahrzeug zum Kühlen der Bremsen
8
Anordnungen zum Einstellen der Radbremskraft zum Anpassen an veränderliche Fahrzeug- oder Fahrbahnbedingungen, z.B. Begrenzung oder Veränderung der Verteilung der Bremskraft
32
ansprechend auf eine Geschwindigkeitsbedingung, z.B. Beschleunigung oder Verzögerung
34
mit einer Druckregelvorrichtung, die auf eine Geschwindigkeitsbedingung anspricht
40
einen zusätzlichen Druckmittelkreis umfassend, der eine Druckerzeugungs-Einrichtung zum Ändern des Bremsdrucks enthält, z.B. vom Rad angetriebene Pumpen zum Feststellen einer Geschwindigkeitsbedingung oder unabhängig vom Bremssystem gesteuerte Pumpen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
T
Bremsanlagen für Fahrzeuge oder Teile davon; Bremsbetätigungssysteme oder Teile davon allgemein; Anordnungen von Bremselementen in Fahrzeugen allgemein; Tragbare Vorrichtungen um ein unerwünschtes Bewegen von Fahrzeugen zu verhindern; Ausbildung am Fahrzeug zum Kühlen der Bremsen
13
Übertragung der Bremsbetätigungskraft von den den Bremsvorgang einleitenden Einrichtungen zu den Bremszuspannorganen mit Hilfskraftunterstützung oder mit einer Hilfskraftübertragung; Bremsanlagen mit derartigen Übertragungseinrichtungen, z.B. Druckluftbremsanlagen
74
mit elektrischer Hilfskraftunterstützung oder -übertragung
Anmelder:
IPGATE AG [CH/CH]; Churerstrasse 160a 8808 Pfäffikon, CH
Erfinder:
LEIBER, Heinz; DE
LEIBER, Thomas; DE
KÖGLSPERGER, Christian; DE
Vertreter:
LENZING GERBER STUTE PARTNERSCHAFTSGESELLSCHAFT VON PATENTANWÄLTEN M. B. B.; Bahnstrasse 9 40212 Düsseldorf, DE
Prioritätsdaten:
20 2015 008 975.530.12.2015DE
20 2015 008 976.330.12.2015DE
20 2015 107 072.116.03.2015DE
20 2015 107 075.616.03.2015DE
20 2015 107 079.916.03.2015DE
20 2015 107 081.021.04.2015DE
Titel (EN) PRESSURE GENERATING DEVICE AND OPERATING METHOD COMPRISING AN ELECTRICALLY DRIVEN DUAL-ACTION RECIPROCATING PISTON
(FR) DISPOSITIF DE GÉNÉRATION DE PRESSION ET PROCÉDÉ D'ACTIONNEMENT À PISTON À DOUBLE EFFET A COMMANDE ÉLECTRIQUE
(DE) DRUCKERZEUGUNGSEINRICHTUNG UND BETÄTIGUNGSVERFAHREN MIT ELEKTRISCH ANGETRIEBENEM DOPPELHUBKOLBEN
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a pressure generating device with a piston-cylinder unit (DE), comprising a double-acting piston (1), which sealingly separates two working chambers (3a, 3b) in the cylinder from each other, the piston (1) having two, in particular differently sized, active surfaces (A1, A2) and each active surface (A1, A2) of the piston (1) delimiting a working chamber (3a, 3b). Each working chamber (3a, 3b) is connected to a hydraulic circuit (K1, K2) via a hydraulic line (H3, H4), at least one hydraulic chamber of a consumer (V1, V1K1, V1K2, V2K, V3K, V4K) being connected to each hydraulic circuit (K1, K2), and a drive (M) driving the piston (1) of the piston-cylinder unit (DE). The invention is characterized in that either - each working chamber (3a, 3b) is connected to a storage reservoir (5) for a hydraulic medium via a hydraulic line (H1, H2), at least one switching valve (PD1, PD2) for selectively opening or blocking the hydraulic line (H1, H2) being arranged in each hydraulic line (H1, H2), or in that - one or both working chambers (3a, 3b) is or are connected to a storage reservoir (5) for a hydraulic medium via a hydraulic line (H1, H2), a switching valve (PD1, PD2) for selectively opening or blocking the hydraulic line (H1, H2) being arranged in the one or in both hydraulic lines (H1, H2) and/or one outlet valve (AVi) for directly releasing pressure from the respective chamber into the storage reservoir (5) being associated with one or more hydraulic chambers of the consumers. The pressure chambers (3a, 3b) and/or the hydraulic lines (H3, H4) are interconnected via a connecting line (H5), a switching valve (ShV) for selectively opening or blocking the connecting line (H5) being arranged in the connecting line (H5).
(FR) L'invention concerne un dispositif de génération de pression comportant un ensemble cylindre-piston (DE) qui présente un piston à double effet (1) qui sépare hermétiquement l'un de l'autre deux espaces travail (3a, 3b) dans le cylindre. Le piston (1) présente deux surfaces actives (A1, A2), en particulier de taille différente, chaque surface active (A1, A2) du piston (1) délimite respectivement un espace de travail (3a, 3b), chaque espace de travail (3a, 3b) communique avec un circuit hydraulique (K1, K2) par l'intermédiaire d'une conduite hydraulique (H3, H4), au moins une chambre hydraulique d'un consommateur (V1, V1K1, V1K2, V2K, V3K, V4K) est raccordée à chaque circuit hydraulique (K1, K2), et un entraînement (M) entraîne le piston (1) de l'ensemble cylindre-piston (DE). Le dispositif est caractérisé soit en ce que chaque espace de travail (3a, 3b) communique avec un réservoir de stockage (5) d'un fluide hydraulique au moyen d'une conduite hydraulique (H1, H2), au moins une soupape de commande (PD1, PD2) servant à bloquer ou ouvrir sélectivement la conduite hydraulique (H1, H2) étant agencée dans chaque conduite hydraulique (H1, H2), soit en ce qu'un ou les deux espaces de travail (3a, 3b) communiquent avec un réservoir de stockage (5) d'un fluide hydraulique au moyen d'une conduite hydraulique (H1, H2), une soupape de commande (PD1, PD2) servant à bloquer ou ouvrir sélectivement la conduite hydraulique (H1, H2) étant agencée dans une ou dans les deux conduites hydrauliques (H1, H2), et/ou une soupape de sortie (AVi) servant à diminuer directement la pression de la chambre concernée vers le récipient de stockage (5) étant associée respectivement à une ou à plusieurs chambres hydrauliques du consommateur. L'invention est en outre caractérisée en ce que les espaces de pression (3a, 3b) et/ou les conduites hydrauliques (H3, H4) communiquent les uns avec les autres par l'intermédiaire d'une conduite de raccordement (H5), une soupape de commande (ShV) servant à ouvrir ou bloquer sélectivement la conduite de raccordement (H5) étant agencée dans la conduite de raccordement (H5).
(DE) Die Erfindung betrifft eine Druckerzeugungseinrichtung mit einer Kolben-Zylinder-Einheit (DE), die einen beidseitig wirkenden Kolben (1) aufweist, der zwei Arbeitsräume (3a, 3b) im Zylinder voneinander abdichtend trennt, wobei der Kolben (1) zwei, insbesondere unterschiedlich große, Wirkflächen (A1, A2) aufweist und jede Wirkfläche (A1, A2) des Kolbens (1) jeweils einen Arbeitsraum (A1, A2) begrenzt, wobei jeder Arbeitsraum (3a, 3b) über eine hydraulische Leitung (H3, H4) mit einem hydraulischen Kreis (K1, K2) in Verbindung ist, wobei an jedem hydraulischen Kreis (K1, K2) mindestens eine hydraulische Kammer eines Verbrauchers (V1, V1K1, V1K2, V2K, V3K, V4K) angeschlossen ist, wobei ein Antrieb (M) den Kolben (1) der Kolben-Zylinder-Einheit (DE) antreibt,dadurch gekennzeichnet, dassentweder - jeder Arbeitsraum (3a, 3b) mittels einer Hydraulikleitung (H1, H2) mit einem Vorratsbehältnis (5) für ein Hydraulikmedium in Verbindung ist, wobei in jeder Hydraulikleitung (H1, H2) mindestens ein Schaltventil (PD1, PD2) zum wahlweisen Absperren oder Öffnen der Hydraulikleitung (H1, H2) angeordnet ist, oder dass - einer oder beide Arbeitsräume (3a, 3b) mittels einer Hydraulikleitung (H1, H2) mit einem Vorratsbehältnis (5) für ein Hydraulikmedium in Verbindung ist bzw. sind, wobei in der einen oder in beiden Hydraulikleitung(en) (H1, H2) ein Schaltventil (PD1, PD2) zum wahlweisen Absperren oder Öffnen der Hydraulikleitung (H1, H2) angeordnet ist und/oder einer oder mehreren hydraulischen Kammern der Verbraucher jeweils ein Auslassventil (AVi) zum direkten Druckabbau aus der jeweiligen Kammer in das Vorratsbehältnis (5) zugeordnet ist bzw. sind, und dass die Druckräume (3a, 3b) und/oder die hydraulischen Leitungen (H3, H4) über eine Verbindungsleitung (H5) miteinander verbunden sind, wobei in der Verbindungsleitung (H5) ein Schaltventil (ShV) zum wahlweise Öffnen oder Zusperren der Verbindungsleitung (H5) angeordnet ist.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)