WIPO logo
Mobil | Englisch | Español | Français | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
World Intellectual Property Organization
Optionen
Recherchensprache
Trunkierung
Ordnen nach:
Listenlänge
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2016142417) MISCHVORRICHTUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

Veröff.-Nr.: WO/2016/142417 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2016/055007
Veröffentlichungsdatum: 15.09.2016 Internationales Anmeldedatum: 09.03.2016
IPC:
B01F 5/04 (2006.01) ,B01F 5/06 (2006.01) ,B01F 3/04 (2006.01) ,F01N 3/10 (2006.01) ,F01N 3/20 (2006.01) ,F01N 3/28 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
01
Physikalische oder chemische Verfahren oder Vorrichtungen allgemein
F
Mischen, z.B. Lösen, Emulgieren, Dispergieren
5
Strömungsmischer; Mischer für fallende Materialien, z.B. feste Teilchen
04
Injektormischer
B Arbeitsverfahren; Transportieren
01
Physikalische oder chemische Verfahren oder Vorrichtungen allgemein
F
Mischen, z.B. Lösen, Emulgieren, Dispergieren
5
Strömungsmischer; Mischer für fallende Materialien, z.B. feste Teilchen
06
Mischer, in denen die Bestandteile durch Schlitze, Austrittsöffnungen oder Siebe zusammengepresst werden
B Arbeitsverfahren; Transportieren
01
Physikalische oder chemische Verfahren oder Vorrichtungen allgemein
F
Mischen, z.B. Lösen, Emulgieren, Dispergieren
3
Mischen, z.B. Dispergieren, Emulgieren, entsprechend den zu mischenden Phasen
04
Gase oder Dämpfe mit Flüssigkeiten
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
01
Kraft- und Arbeitsmaschinen oder Kraftmaschinen allgemein; Kraftanlagen allgemein; Dampfkraftmaschinen
N
Schalldämpfer oder Auspuffvorrichtungen für Gase von Kraft- und Arbeitsmaschinen oder von Kraftmaschinen allgemein; Schalldämpfer oder Auspuffvorrichtungen für Gase von Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung
3
Auspuffvorrichtungen oder Schalldämpfer mit Einrichtungen zum Reinigen, Entgiften oder dgl. des Auspuffgases
08
zum Entgiften
10
durch thermische oder katalytische Umwandlung giftiger Auspuffgas-Bestandteile
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
01
Kraft- und Arbeitsmaschinen oder Kraftmaschinen allgemein; Kraftanlagen allgemein; Dampfkraftmaschinen
N
Schalldämpfer oder Auspuffvorrichtungen für Gase von Kraft- und Arbeitsmaschinen oder von Kraftmaschinen allgemein; Schalldämpfer oder Auspuffvorrichtungen für Gase von Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung
3
Auspuffvorrichtungen oder Schalldämpfer mit Einrichtungen zum Reinigen, Entgiften oder dgl. des Auspuffgases
08
zum Entgiften
10
durch thermische oder katalytische Umwandlung giftiger Auspuffgas-Bestandteile
18
gekennzeichnet durch die Art des Verfahrens; Regelung
20
besonders ausgerichtet auf katalytische Umwandlung
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
01
Kraft- und Arbeitsmaschinen oder Kraftmaschinen allgemein; Kraftanlagen allgemein; Dampfkraftmaschinen
N
Schalldämpfer oder Auspuffvorrichtungen für Gase von Kraft- und Arbeitsmaschinen oder von Kraftmaschinen allgemein; Schalldämpfer oder Auspuffvorrichtungen für Gase von Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung
3
Auspuffvorrichtungen oder Schalldämpfer mit Einrichtungen zum Reinigen, Entgiften oder dgl. des Auspuffgases
08
zum Entgiften
10
durch thermische oder katalytische Umwandlung giftiger Auspuffgas-Bestandteile
24
gekennzeichnet durch bauliche Gesichtspunkte des Umwandlers
28
Konstruktion katalytischer Umwandler
Anmelder: TENNECO GMBH[DE/DE]; Luitpoldstraße 83 67480 Edenkoben, DE
Erfinder: HAVERKAMP, Sascha; DE
GEHRLEIN, Joachim; DE
KOHRS, Stefan; DE
HEIN, Eric; DE
KOVACS, Attila; DE
Vertreter: STT SOZIETÄT THEWS & THEWS; Augustaanlage 32 68165 Mannheim, DE
Prioritätsdaten:
10 2015 103 425.509.03.2015DE
Titel (EN) MIXING DEVICE
(FR) DISPOSITIF MÉLANGEUR
(DE) MISCHVORRICHTUNG
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a mixing device (1) for integration into an exhaust pipe (4.1, 4.2) of an internal combustion engine and for mixing an exhaust gas stream (T), which device is formed from a housing (2) having a tubular wall (2.1) and a mid-axis (2.2) that can be aligned parallel to the exhaust pipe (4.1, 4.2) and from an intermediate wall (3) which is aligned transversely with respect to the mid-axis (2.2), wherein the intermediate wall (3) divides the housing (2) and has an inflow side (3.1) and an outflow side (3.2), wherein at least one inflow opening (E1) is provided in the intermediate wall (3), via which the exhaust gas stream (T) can at least partly flow from the inflow side (3.1) of the intermediate wall (3) to the opposite outflow side (3.2) of the intermediate wall (3), wherein the at least one inflow opening (E1) is placed eccentrically with respect to the mid-axis (2.2) and is brought close to a wall section (W1) of the tubular wall (2.1), wherein a flow guide element (S2) having a longitudinal axis (L2) is provided on the outflow side (3.2), which at least partly bounds a mixing chamber (2.3) with the intermediate wall (3) and by means of which an at least partial deflection of the exhaust gas stream (T) in a radial direction in relation to the mid-axis (2.2) can be effected, wherein the flow guide element (S2) has at least two outflow openings (A1, A2) and, by means of the flow guide element (S2), the exhaust gas stream (T) coming from the inflow opening (E1) can be guided to the at least two outflow openings (A1, A2), wherein the outflow openings (A1, A2) are placed eccentrically with respect to the mid-axis (2.2) and brought close to a common wall section (W2) of the tubular wall (2.1), wherein the wall section (W2) is arranged opposite to the wall section (W1) with respect to the mid-axis (2.2), and wherein the outflow openings (A1, A2) are arranged on opposite sides of the flow guide element (S2) with respect to the longitudinal axis (L1, L2), wherein, with respect to the mid-axis (2.2), the first partial stream (T3) can be can at least partly guided in the anticlockwise direction and a second partial stream (T4) can at least partly be guided in the clockwise direction out of the outflow openings (A1, A2).
(FR) La présente invention a trait à un dispositif mélangeur (1) à intégrer à un tuyau de gaz d’échappement (4.1, 4.2) d’un moteur à combustion interne et pour mélanger un flux de gaz d’échappement (T). Ledit dispositif est formé d’un boîtier (2), avec une paroi tubulaire (2.1) et avec un axe médian (2.2) orientable parallèlement au tuyau de gaz d’échappement (4.1, 4.2), et d’une paroi intermédiaire (3) qui est orientée transversalement à l’axe médian (2.2). La paroi intermédiaire (3) sépare le boîtier (2) et présente une face côté flux entrant (3.1) et une face côté flux sortant (3.2), la paroi intermédiaire (3) comportant au moins une ouverture d’admission (E1) par le biais de laquelle le flux de gaz d’échappement (T) peut s’écouler au moins en partie de la face côté flux entrant (3.1) de la paroi intermédiaire (3) vers la face opposée côté flux sortant (3.2) de la paroi intermédiaire (3), ladite au moins une ouverture d’admission (E1) étant placée décentrée par rapport à l’axe médian (2.2) et rapprochée d’une partie (W1) de la paroi tubulaire (2.1), la face côté flux sortant (3.2) comportant un élément de guidage de flux (S2) ayant un axe longitudinal (L2) qui délimite au moins en partie avec la paroi intermédiaire (3) un espace de mélange (2.3) et au moyen duquel une déviation au moins en partie du flux de gaz d’échappement (T) peut être activée dans une direction radiale à l’axe médian (2.2), l’élément de guidage de flux (S2) présentant au moins deux ouvertures d’évacuation (A1, A2) et le flux de gaz d’échappement (T) pouvant être guidé au moyen de l’élément de guidage de flux (S2) de l’ouverture d’admission (E1) vers les dites au moins deux ouvertures d’évacuation (A1, A2), les ouvertures d’évacuation (A1, A2) étant placées excentrées par rapport à l’axe médian (2.2) et rapprochées d’une partie (W2) commune de la paroi tubulaire (2.1), la partie (W2) étant disposée par rapport à l’axe médian (2.2) en regard de la partie (W1), et de sorte que les ouvertures d’évacuation (A1, A2) sont disposées par rapport à l’axe longitudinal (L1, L2) sur des côtés opposés de l’élément de guidage de flux (S2), par rapport à l’axe médian (2.2) et, à partir des ouvertures d’évacuation (A1, A2), un premier sous-flux (T3) pouvant être guidé au moins en partie dans le sens anti-horaire et un second sous-flux (T4) au moins en partie dans le sens horaire.
(DE) Die Erfindung bezieht sich auf eine Mischvorrichtung (1) zum Integrieren an ein Abgasrohr (4.1, 4.2) einer Brennkraftmaschine und zum Durchmischen eines Abgasstroms (T), die gebildet ist aus einem Gehäuse (2) mit einer Rohrwand (2.1) und mit einer parallel zum Abgasrohr (4.1, 4.2) ausrichtbaren Mittelachse (2.2) und aus einer Zwischenwand (3), die quer zur Mittelachse (2.2) ausgerichtet ist, wobei die Zwischenwand (3) das Gehäuse (2) teilt und eine Anströmseite (3.1) und eine Abströmseite (3.2) aufweist, wobei mindestens eine Einströmöffnung (E1) in der Zwischenwand (3) vorgesehen ist, über die der Abgasstrom (T) zumindest teilweise von der Anströmseite (3.1) der Zwischenwand (3) zu der gegenüberliegenden Abströmseite (3.2) der Zwischenwand (3) strömen kann, wobei die mindestens eine Einströmöffnung (E1) mit Bezug zur Mittelachse (2.2) exzentrisch platziert ist und einem Wandabschnitt (W1) der Rohrwand (2.1) angenähert ist, wobei auf der Abströmseite (3.2) ein Strömungsleitelement (S2) mit einer Längsachse (L2) vorgesehen ist, das mit der Zwischenwand (3) einen Mischraum (2.3) zumindest teilweise begrenzt und mittels dessen eine zumindest teilweise Umlenkung des Abgasstroms (T) in eine radiale Richtung zur Mittelachse (2.2) bewirkbar ist, wobei das Strömungsleitelement (S2) mindestens zwei Ausströmöffnungen (A1, A2) aufweist und mittels des Strömungsleitelements (S2) der Abgasstrom (T) ausgehend von der Einströmöffnung (E1) zu den mindestens zwei Ausströmöffnungen (A1, A2) leitbar ist, wobei die Ausströmöffnungen (A1, A2) mit Bezug zur Mittelachse (2.2) exzentrisch platziert sind und einem gemeinsamen Wandabschnitt (W2) der Rohrwand (2.1) angenähert sind, wobei der Wandabschnitt (W2) mit Bezug zur Mittelachse (2.2) gegenüberliegend zu dem Wandabschnitt (W1) angeordnet ist, und dass die Ausströmöffnungen (A1, A2) mit Bezug zu der Längsachse (L1, L2) auf gegenüberliegenden Seiten des Strömungsleitelements (S2) angeordnet sind, wobei mit Bezug zur Mittelachse (2.2) ein erster Teilstrom (T3) zumindest teilweise gegen den Uhrzeigersinn und ein zweiter Teilstrom (T4) zumindest teilweise im Uhrzeigersinn aus den Ausströmöffnungen (A1, A2) leitbar ist.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)