WIPO logo
Mobil | Englisch | Español | Français | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
World Intellectual Property Organization
Suche
 
Durchsuchen
 
Übersetzen
 
Optionen
 
Aktuelles
 
Einloggen
 
Hilfe
 
Maschinelle Übersetzungsfunktion
1. (WO2016083422) EINSATZ FÜR EINE EIN- UND AUSLAUFVORRICHTUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

TranslationÜbersetzung: Original-->Deutsch
Veröff.-Nr.:    WO/2016/083422    Internationale Veröffentlichungsnummer:    PCT/EP2015/077573
Veröffentlichungsdatum: 02.06.2016 Internationales Anmeldedatum: 24.11.2015
IPC:
G01N 1/22 (2006.01)
Anmelder: DEUTSCHER WETTERDIENST [DE/DE]; Frankfurter Str. 135 63067 Offenbach (DE)
Erfinder: HOFF, Axel; (DE)
Vertreter: EISENFÜHR SPEISER; Anna-Louisa-Karsch-Straße 2 10178 Berlin (DE)
Prioritätsdaten:
14194585.7 24.11.2014 EP
Titel (DE) EINSATZ FÜR EINE EIN- UND AUSLAUFVORRICHTUNG
(EN) INSERT FOR AN INFLOW AND OUTFLOW APPARATUS
(FR) INSERT POUR DISPOSITIF D’ENTRÉE ET DE SORTIE
Zusammenfassung: front page image
(DE)Die Erfindung betrifft einen Einsatz (40) für eine flugzeugmontierbare Ein- und Auslaufvorrichtung (12). Der Einsatz (40) weist eine Stauhülse (44), eine Einlaufleitung (46) und wenigstens eine Austrittsöffnung (54) auf. Die Stauhülse (44) hat eine Eintrittsöffnung (42). Die Einlaufleitung (46) hat einen Zuleitungsanschluss (48) für eine jeweilige Zuleitung (14). Die Stauhülse (44) bildet einen ersten Zuleitungsabschnitt (44), ist zum Einsetzen in einen jeweiligen Schaft (20) der jeweiligen Ein- und Auslaufvorrichtung (12) ausgebildet und ist so bemessen, dass in einem in den jeweiligen Schaft (20) eingesetzten Zustand des Einsatzes (40) die Eintrittsöffnung (42) der Stauhülse (44) sich nahe einer Öffnung zwischen einem jeweiligen Kopfteil (21) und dem jeweiligen Schaft (20) der jeweiligen Ein- und Auslaufvorrichtung (12) befindet. Des Weiteren ist die Stauhülse (44) über die Einlaufleitung (46) als zweitem Zuleitungsabschnitt (46) mit dem Zuleitungsanschluss (48) für eine jeweilige Zuleitung (14) verbunden. Weiterhin ist die Stauhülse (44) ausgebildet in dem in den jeweiligen Schaft (20) eingesetzten Zustand des Einsatzes (40) ein Druckgefälle zwischen der Eintrittsöffnung (42) der Stauhülse (44) und der wenigstens einen Austrittsöffnung (54) des Einsatzes (40) zu erzeugen, das für einen Fluss von Luft sorgt.
(EN)The invention relates to an insert (40) for an aircraft-mountable inflow and outflow apparatus (12). The insert (40) has an accumulating sleeve (44), an inflow line (46) and at least one exit opening (54). The regulating sleeve (44) has an entry opening (42). The inflow line (46) has a supply-line connection (48) for a respective supply line (14). The accumulating sleeve (44) forms a first supply-line portion (44), is designed for insertion into a respective shaft (20) of the respective inflow and outflow apparatus (12) and is dimensioned such that, in a state in which the insert (40) has been inserted into the respective shaft (20), the entry opening (42) of the accumulating sleeve (44) is located in the vicinity of an opening between a respective head part (21) and the respective shaft (20) of the respective inflow and outflow apparatus (12). Furthermore, the accumulating sleeve (44) is connected to the supply-line connection (48) for a respective supply line (14) via the entry line (46), which constitutes a second supply-line portion (46). In addition, the accumulating sleeve (44) is designed so that, in the state in which the insert (40) has been inserted into the respective shaft (20), the pressure gradient generated between the entry opening (42) of the accumulating sleeve (44) and the at least one exit opening (54) of the insert (40) is one which ensures airflow.
(FR)L'invention concerne un insert (40) destiné à un dispositif d’entrée et de sortie (12) pouvant être monté sur un avion. L'insert (40) comporte un manchon de retenue (44), un conduit d'entrée (46) et au moins un orifice de sortie (54). Le manchon de retenue (44) comporte un orifice d'entrée (42). Le conduit d'entrée (46) comporte un raccord d’amenée (48) destiné à un conduit d’amenée (14) correspondant. Le manchon de retenue (44) constitue une première partie de conduit d’amenée (44), est adapté pour être inséré dans une tige (20) correspondant du dispositif d'entrée et de sortie (12) correspondante et est dimensionné de telle sorte que, lorsque l’insert (40) est inséré dans la tige (20) correspondante, l’orifice d'entrée (42) du manchon de retenue (44) est situé à proximité d'un orifice entre une partie de tête (21) correspondante et la tige (20) correspondante du dispositif d’entrée et de sortie (12) correspondante. En outre, le manchon de retenue (44) est relié par le biais du conduit d'entrée (46) servant de seconde partie de conduit d’amenée (46) au raccord de conduit d’amenée (48) destiné au conduit d’amenée (14) correspondant. En outre, lorsque l’insert est inséré dans la tige (20) correspondante, le manchon de retenue (44) est configuré pour générer une chute de pression entre l'orifice d'entrée (42) du manchon de retenue (44) et l'au moins un orifice de sortie (54) de l'insert (40) qui assure un flux d'air.
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW.
African Regional Intellectual Property Organization (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasian Patent Organization (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
European Patent Office (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG).
Veröffentlichungssprache: German (DE)
Anmeldesprache: German (DE)