Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2016059110) VORRICHTUNG SOWIE VERFAHREN ZUM BEREITSTELLEN VON VERSTÄRKUNGSSTRANGSCHLAUFEN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

Veröff.-Nr.: WO/2016/059110 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2015/073772
Veröffentlichungsdatum: 21.04.2016 Internationales Anmeldedatum: 14.10.2015
IPC:
B29C 31/08 (2006.01) ,B29C 70/08 (2006.01) ,B29C 70/24 (2006.01) ,D05C 15/18 (2006.01) ,B29K 105/04 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
29
Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
C
Formen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Stoffen in plastischem Zustand allgemein; Nachbehandlung geformter Erzeugnisse, z.B. Reparieren
31
Handhaben, z.B. Zuführen der zu formenden Masse
04
Zuführen, z.B. in einen Formhohlraum
08
von Vorformlingen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
29
Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
C
Formen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Stoffen in plastischem Zustand allgemein; Nachbehandlung geformter Erzeugnisse, z.B. Reparieren
70
Formgebung von Verbundstoffen, d.h. Kunststoffmaterialien, die Verstärkungen, Füllstoffe oder vorgeformte Teile, z.B. Einlagen, enthalten
04
nur Verstärkungen enthaltend, z.B. selbstverstärkende Kunststoffe
06
Nur faserförmige Verstärkungen
08
enthaltend Kombinationen verschiedener Arten faserförmiger Verstärkungen, die im Bindemittel [Matrix] eingeschlossen sind, die eine oder mehrere Lagen bilden, mit oder ohne unverstärkten Lagen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
29
Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
C
Formen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Stoffen in plastischem Zustand allgemein; Nachbehandlung geformter Erzeugnisse, z.B. Reparieren
70
Formgebung von Verbundstoffen, d.h. Kunststoffmaterialien, die Verstärkungen, Füllstoffe oder vorgeformte Teile, z.B. Einlagen, enthalten
04
nur Verstärkungen enthaltend, z.B. selbstverstärkende Kunststoffe
06
Nur faserförmige Verstärkungen
10
gekennzeichnet durch die Struktur der faserförmigen Verstärkungen
16
unter Verwendung von Fasern mit definierter oder unbegrenzter Länge
24
orientiert in wenigstens drei Richtungen unter Bildung einer dreidimensionalen Struktur
D Textilien; Papier
05
Nähen; Sticken; Tuften
C
Sticken; Tuften
15
Herstellen von Florware oder Artikeln mit ähnlichen Oberflächenmerkmalen durch Einziehen von Schlingen in das Grundmaterial
04
Tuften
08
Tuftingmaschinen
16
Anordnungen oder Vorrichtungen zum Handhaben von Fäden
18
Fadenzuführungs- oder -spannvorrichtungen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
29
Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
K
Index-Schema für Formmassen oder Materialien für Verstärkungen, Füllstoffe oder vorgeformte Teile, z.B. Einlagen in Verbindung mit den Unterklassen B29B , B29C oder B29D252
105
Beschaffenheit, Form oder Zustand der Formmasse
04
zellförmig oder porös
Anmelder:
AIRBUS DEFENCE AND SPACE GMBH [DE/DE]; Willy-Messerschmitt-Strasse 81663 München (Ottobrunn), DE
AIRBUS OPERATIONS GMBH [DE/DE]; Kreetslag 10 21129 Hamburg, DE
Erfinder:
ENDRES, Gregor; DE
WEBER, Hans-Jürgen; DE
Vertreter:
ISARPATENT - PATENTANWÄLTE BEHNISCH BARTH CHARLES HASSA PECKMANN UND PARTNER MBB; Friedrichstraße 31 80801 München, DE
Prioritätsdaten:
10 2014 014 961.714.10.2014DE
Titel (EN) APPARATUS AND METHOD FOR PROVIDING REINFORCEMENT STRAND LOOPS
(FR) DISPOSITIF ET PROCÉDÉ POUR LA PRÉPARATION DE BOUCLES DE BRIDE DE RENFORCEMENT
(DE) VORRICHTUNG SOWIE VERFAHREN ZUM BEREITSTELLEN VON VERSTÄRKUNGSSTRANGSCHLAUFEN
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to an apparatus (40, 100, 200, 300) for providing reinforcement strand loops (14, 80) for a multi-needle system (12) for mechanically reinforcing a component (10) made of a foamed plastic, comprising the following features: f) a profile body (42, 102, 202, 302), g) at least two clamps (K(1,...8 ) positioned peripherally and/or at the end faces of the profile body (42, 102, 202, 302) to fasten a reinforcement strand (72) to the profile body (42, 102, 202, 302), h) at least one slide (S) displaceable parallel with respect to a longitudinal central axis (50, 116, 208, 320) of the profile body (42, 102, 202, 302) to produce a reinforcement strand loop (14, 80), i) at least two separating devices (T1,...,4) positioned peripherally and/or at the end faces in the profile body (42, 102, 202, 302) for separating the reinforcement strand loop (14, 80) from the reinforcement strand (72), and j) a feed device (70) for feeding the reinforcement strand loop (14, 80). In this way, reinforcement strand loops can be produced with higher accuracy and the needle and/or gripper of a multi-needle system (12) can be provided individually. In addition, the apparatus can be integrated into such a multi-needle system (12) to save space. The invention further relates to a method.
(FR) L'invention concerne un dispositif (40, 100, 200, 300) pour la préparation de boucles de bride de renforcement (14, 80) pour un système multi-aiguilles (12) destiné à l'armature mécanique d'un composant (10) constitué d'une mousse en matière plastique. Ledit dispositif comprend les caractéristiques suivantes : f) un corps profilé (42, 102, 202, 302) ; g) au moins deux pinces (K1,,8) placées sur le pourtour et/ou sur la face frontale du corps profilé (42, 102, 202, 302), destinées à la fixation d'une bride de renforcement (72) sur le corps profilé (42, 102, 202, 302) ; h) au moins un coulisseau S pouvant être coulissé parallèlement à un axe médian longitudinal (50, 116, 208, 320) du corps profilé (42, 102, 202, 302) en vue de produire une boucle de bride de renforcement (14, 80) ; i) au moins deux systèmes de séparation (T,4) placés sur le pourtour et/ou sur la face frontale du corps profilé (42, 102, 202, 302), destinés à séparer la boucle de bride de renforcement (14, 80) de la bride de renforcement (72) ; et j) un système d'amenée (70) pour l'amenée de la boucle de bride de renforcement (14, 80). L'invention permet de produire des boucles de bride de renforcement avec une précision plus élevée et de placer individuellement l'aiguille et/ou la préhension d'un système multi-aiguilles (12). Le dispositif peut en outre s'intégrer dans un tel système multi-aiguilles (12) avec un faible encombrement. L'invention concerne en outre un procédé correspondant.
(DE) Die Erfindung betrifft eine Vorrichtung (40, 100, 200, 300) zum Bereitstellen von Verstärkungsstrangschlaufen (14, 80) für ein Vielnadelsystem (12) zur mechanischen Armierung eines Bauteils (10) aus einem Schaumkunststoff umfassend die folgenden Merkmale: f) einen Profilkörper (42, 102, 202, 302), g) mindestens zwei umfangsseitig und/oder stirnseitig am Profilkörper (42, 102, 202, 302) positionierte Klemmen (K1,...,8) zum Fixieren eines Verstärkungsstrangs (72) am Profilkörper (42, 102, 202, 302), h) mindestens einen parallel zu einer Längsmittelachse (50, 116, 208, 320) des Profilkörpers (42, 102, 202, 302) verschiebbaren Schieber S zum Erzeugen einer Verstärkungsstrangschlaufe (14, 80), i) mindestens zwei umfangsseitig und/oder stirnseitig im Profilkörper (42, 102, 202, 302) positionierte Trenneinrichtungen (T1,...,4) zum Abtrennen der Verstärkungsstrangschlaufe (14, 80) vom Verstärkungsstrang (72), und j) eine Zuführeinrichtung (70) zum Zuführen der Verstärkungsstrangschlaufe (14, 80). Hierdurch lassen sich Verstärkungsstrangschlaufen mit hoher Genauigkeit erzeugen und individuell den Nadel und/oder Greifer eines Vielnadelsystems (12) vorlegen. Darüber hinaus lässt sich die Vorrichtung platzsparende in ein solches Vielnadelsystem (12) integrieren. Darüber hinaus betrifft die Erfindung ein Verfahren.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)