Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2016059079) EINSPRITZVENTIL ZUM EINSPRITZEN VON FLUID IN EINEN BRENNRAUM EINER BRENNKRAFTMASCHINE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

Veröff.-Nr.: WO/2016/059079 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2015/073722
Veröffentlichungsdatum: 21.04.2016 Internationales Anmeldedatum: 13.10.2015
IPC:
F02M 47/02 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02
Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
M
Zuführen von Brennstoff-Luft-Gemischen oder deren Bestandteilen bei Brennkraftmaschinen allgemein
47
Brennstoffeinspritzvorrichtungen mit durch Druckmittel betätigten Einspritzventilen
02
Druckspeicher-Einspritzvorrichtungen, d.h. bei denen der Brennstoffdruck eines Druckspeichers in Öffnungsrichtung und der Brennstoffdruck in einer anderen Kammer in Schließrichtung des Einspritzventils wirken und der Schließdruck periodisch gesteuert wird
Anmelder:
CONTINENTAL AUTOMOTIVE GMBH [DE/DE]; Vahrenwalder Straße 9 30165 Hannover, DE
Erfinder:
KLÜGL, Wendelin; DE
Prioritätsdaten:
10 2014 220 841.615.10.2014DE
Titel (EN) INJECTION VALVE FOR INJECTING FLUID INTO A COMBUSTION CHAMBER OF AN INTERNAL COMBUSTION ENGINE
(FR) SOUPAPE D’INJECTION DE FLUIDE DANS UNE CHAMBRE DE COMBUSTION D’UN MOTEUR À COMBUSTION INTERNE
(DE) EINSPRITZVENTIL ZUM EINSPRITZEN VON FLUID IN EINEN BRENNRAUM EINER BRENNKRAFTMASCHINE
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to an injection valve (10) for injecting fluid into a combustion chamber of an internal combustion engine. The injection valve (10) has an injector body (20), which has a fluid feed (30) for feeding pressurized fuel fluid and a fluid outlet (210). The injection valve also has a nozzle body (40), which has a cavity (50), which is hydraulically coupled to the fluid feed (30) and in which a nozzle needle (60) is arranged in an axially movable manner, wherein the nozzle needle (60) interrupts a fluid flow through an injection opening (80) of the nozzle body (40) in a closing position and otherwise allows said fluid flow. The injection valve (10) also has a control chamber (150), which is hydraulically coupled to the fluid feed (30) and to the nozzle needle (60). Furthermore, a control valve (170) having a valve body (200) and having a valve chamber (160) is provided, which valve chamber is hydraulically coupled to a control chamber (150), wherein the valve chamber (160) can be hydraulically coupled to the fluid outlet (210) depending on a closing position of the valve body (200), and an actuator (220) is provided, which can be coupled to the valve body (200) in order to actuate the control valve (170). The injection valve (10) is distinguished in that the valve chamber (160) additionally can be hydraulically coupled to the cavity (50) in the nozzle body (40).
(FR) L’invention concerne une soupape d’injection (10) destinée à injecter du fluide dans une chambre de combustion d’un moteur à combustion interne. La soupape d'injection (10) comprend un corps d'injecteur (20) qui est pourvu d’une entrée de fluide (30) destinée à amener du carburant liquide sous pression et d’une sortie de fluide (210). En outre, le corps de buse (40) comporte un évidement (50) qui est accouplé hydrauliquement à l’entrée de fluide (30) et dans lequel une aiguille de buse (60) est disposée de façon à être mobile axialement ; dans une position fermée, l'aiguille de buse (60) empêche un écoulement de fluide par un orifice d'injection (80) du corps de buse (40), sinon elle l’autorise. En outre, la soupape d'injection (10) comporte une chambre de commande (150) qui est accouplée hydrauliquement à l'entrée de fluide (30) et à l'aiguille de buse (60). En outre, il est prévu une soupape de commande (170) pourvue d’un corps de soupape (200) et d’une chambre de soupape (160) qui est accouplée hydrauliquement à une chambre de commande (150) ; en fonction d'une position de fermeture du corps de soupape (200), la chambre de soupape (160) peut être accouplée hydrauliquement à la sortie de fluide (210). Il est également prévu un actionneur (220) qui peut être accouplé au corps de soupape (200) pour actionner la soupape de commande (170). La soupape d'injection (10) est caractérisée en ce que la chambre de soupape (160) est accouplée hydrauliquement au corps de buse (40) en plus de l'évidement (50).
(DE) Die Erfindung betrifft ein Einspritzventil (10) zum Einspritzen von Fluid in einen Brennraum einer Brennkraftmaschine. Das Einspritzventil (10) weist einen Injektorkörper (20) auf, mit einem Fluidzulauf (30) zum Zuführen von unter Druck stehenden Kraftstofffluid und einen Fluidablauf (210). Des Weiteren weist das eine Düsenkörper (40) mit einem dem Fluidzulauf (30) hydraulisch gekoppelten Ausnehmung (50) auf, in welche eine Düsennadel (60) axial beweglich angeordnet ist, wobei die Düsennadel (60) in einer Schließstellung ein Fluidfluss durch eine Einspritzöffnung (80) des Düsenkörpers (40) unterbindet und ansonsten frei gibt. Überdies weist das Einspritzventil (10) einen Steuerraum (150) auf, der hydraulisch mit dem Fluidzulauf (30) und der Düsennadel (60) gekoppelt ist. Des Weiteren ist ein Steuerventil (170) mit einem Ventilkörper (200) und einem Ventilraum (160) vorgesehen, welcher hydraulisch mit einem Steuerraum (150) gekoppelt ist, wobei abhängig von einer Schließstellung des Ventilkörpers (200) der Ventilraum (160) mit dem Fluidablauf (210) hydraulisch koppelbar ist, sowie einen Aktor (220), der mit dem Ventilkörper (200) zum Betätigen des Steuerventils (170) koppelbar ist. Das Einspritzventil (10) zeichnet sich dadurch aus, dass der Ventilraum (160) zusätzlich mit der Ausnehmung (50) im Düsenkörper (40) hydraulisch koppelbar ist.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)