WIPO logo
Mobil | Englisch | Español | Français | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
World Intellectual Property Organization
Optionen
Recherchensprache
Trunkierung
Ordnen nach:
Listenlänge
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2016058833) BETÄTIGUNGSVORRICHTUNG, INSBESONDERE FÜR EINEN FAHRZEUGSITZ, SOWIE FAHRZEUGSITZ
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

Veröff.-Nr.: WO/2016/058833 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2015/072602
Veröffentlichungsdatum: 21.04.2016 Internationales Anmeldedatum: 30.09.2015
IPC:
B60N 2/20 (2006.01) ,B60N 2/235 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
N
Unterbringung der Reisenden im Fahrzeug, soweit nicht anderweitig vorgesehen
2
Sitze besonders für Fahrzeuge ausgebildet; Anordnung oder Montage von Sitzen in Fahrzeugen
02
der Sitz oder ein Sitzteil ist beweglich, z.B. einstellbar
20
Rückenlehne kippbar, z.B. zum Erzielen leichter Zugänglichkeit
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
N
Unterbringung der Reisenden im Fahrzeug, soweit nicht anderweitig vorgesehen
2
Sitze besonders für Fahrzeuge ausgebildet; Anordnung oder Montage von Sitzen in Fahrzeugen
02
der Sitz oder ein Sitzteil ist beweglich, z.B. einstellbar
22
verstellbare Rückenlehne
235
mittels Rastklinken-Mechanismen
Anmelder: ADIENT LUXEMBOURG HOLDING S.À.R.L.[LU/LU]; 6, Rue Eugène Ruppert 2453 Luxembourg, LU
Erfinder: SCHUELER, Rolf; DE
OTTO, Juergen; DE
Vertreter: LIEDHEGENER, Ralf; DE
Prioritätsdaten:
10 2014 220 882.315.10.2014DE
10 2015 202 081.905.02.2015DE
10 2015 203 174.823.02.2015DE
Titel (EN) ACTUATING DEVICE, IN PARTICULAR FOR A VEHICLE SEAT, AND VEHICLE SEAT
(FR) DISPOSITIF D'ACTIONNEMENT, NOTAMMENT POUR SIEGE DE VEHICULE, ET SIÈGE DE VÉHICULE
(DE) BETÄTIGUNGSVORRICHTUNG, INSBESONDERE FÜR EINEN FAHRZEUGSITZ, SOWIE FAHRZEUGSITZ
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to an actuating device (100) for connecting to a component (20; 310, 334; 410, 412, 434), in particular a vehicle seat (1; 300; 400), said component (20; 310, 334; 410, 412, 434) having a first part (5a; 334; 434) and a second part (5b; 310; 412) which can be pivoted about a first axis (A) relative to the first part (5a). The actuating device comprises a first segment (140) which can be coupled kinematically to the first part (5a; 334; 434), a second segment which can be rotated about the first axis (A) relative to the first segment (140) and which can be connected to a locking device of the component (20) and/or to a locking device (350; 450) of another component (330; 430), an actuating lever (110) with a deflecting element (120) which has a deflection surface that is curved about a second axis (C), and a flexible transfer element (130). The distance between the second axis (C) and the first axis (A) can be changed. When the deflecting element (120) is rotated about the first axis (A), the transfer element (130) is moved over the deflecting element (120), the first segment (140), and the second segment (150) such that the second segment (150) is not rotated about the first axis (A). When the distance between the first axis (A) and the second axis (C) is changed, the second segment (150) is rotated about the first axis (A) by means of the transfer element (130). The invention additionally relates to a vehicle seat (300, 400) comprising such an actuating device (100).
(FR) L'invention concerne un dispositif d'actionnement (100) destiné à être relié à un composant (20; 310, 334; 410, 412, 434), en particulier un siège de véhicule (1; 300; 400); le composant (20; 310; 334; 410; 412; 434) comporte un premier élément (5a; 334; 434) et un second élément (5b; 310; 412) pouvant pivoter sur premier axe (A) par rapport au premier élément (5a); le dispositif d'actionnement comporte un premier segment (140) accouplé cinématiquement au premier élément (5a; 334; 434), un second segment qui est rotatif sur le premier axe (A) par rapport au premier segment (140) et qui peut être relié à un dispositif de verrouillage du composant (20) et/ou un dispositif de verrouillage (350; 450) d'un autre composant (330; 430), un levier d'actionnement (110) pourvu d'un élément de déviation (120) qui comporte une surface de déviation incurvée autour d'un second axe (C), et un moyen de transmission flexible (130). La distance entre le second axe (C) et le premier axe (A) peut être modifiée. Au cours d'une rotation de l'élément de déviation (120) sur le premier axe (A), le moyen de transmission (130) est déplacé par l'élément de déviation (120), le premier segment (140) et le second segment (150) de telle sorte que le second segment (150) n'est pas mis en rotation pas sur le premier axe (A). Lorsque l'on modifie la distance entre le premier axe (A) et le second axe (C), le second segment (150) est mis en rotation sur le premier axe (A) par le biais du moyen de transmission (130). L'invention concerne également un siège de véhicule (300, 400) pourvu d'un tel dispositif d'actionnement (100).
(DE) Die Erfindung betrifft eine Betätigungsvorrichtung (100) zur Anbindung an eine Komponente (20; 310, 334; 410, 412, 434), insbesondere eines Fahrzeugsitzes (1; 300; 400), wobei die Komponente (20; 310; 334; 410; 412; 434) ein erstes Bauteil (5a; 334; 434) und ein um eine erste Achse (A) relativ zu dem ersten Bauteil (5a) schwenkbares zweites Bauteil (5b; 310; 412) aufweist, mit einem kinematisch an das erste Bauteil (5a; 334; 434) koppelbaren ersten Segment (140), einem um die erste Achse (A) relativ zu dem ersten Segment (140) drehbaren zweiten Segment, das mit einer Verriegelungsvorrichtung der Komponente (20) und/oder einer Verriegelungsvorrichtung (350; 450) einer weiteren Komponente (330; 430) verbindbar ist, einem Betätigungshebel (110) mit einem Umlenkelement (120), das eine um eine zweite Achse (C) gekrümmte Umlenkfläche aufweist, und einem flexiblen Übertragungsmittel (130). Der Abstand zwischen der zweiten Achse (C) und der ersten Achse (A) ist veränderbar. Bei einer Drehung des Umlenkelements (120) um die erste Achse (A) wird das Übertragungsmittel (130) derart über das Umlenkelement (120), das erste Segment (140) und das zweite Segment (150) bewegt, dass das zweite Segment (150) nicht um die erste Achse (A) gedreht wird. Bei einer Veränderung des Abstandes zwischen der ersten Achse (A) und der zweiten Achse (C) wird das zweite Segment (150) mittels des Übertragungsmittels (130) um die erste Achse (A) gedreht. Die Erfindung betrifft zudem einen Fahrzeugsitz (300, 400) mit einer solchen Betätigungsvorrichtung (100).
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)