Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen

1. (WO2016055515) VERFAHREN ZUM ERMITTELN VON KENNGROESSEN EINES TEILENTLADUNGSVORGANGS

Pub. No.:    WO/2016/055515    International Application No.:    PCT/EP2015/073138
Publication Date: Fri Apr 15 01:59:59 CEST 2016 International Filing Date: Thu Oct 08 01:59:59 CEST 2015
IPC: G01R 31/12
H02M 7/06
Applicants: BETZ, Thomas
Inventors: BETZ, Thomas
RADLER, Frank
DEZENZO, Tobias
SUNARYADI, Dody
Title: VERFAHREN ZUM ERMITTELN VON KENNGROESSEN EINES TEILENTLADUNGSVORGANGS
Abstract:
Bei einem Verfahren zum Ermitteln von Kenngrößen eines Teilentladungsvorgangs in einer elektrischen Hochspannungskomponente (2), in welcher eine Teilentladung erzeugt und gemessen wird, wird an der Hochspannungskomponente (2) eine Gesamtspannung als Überlagerung von einer Betriebsgleichspannung und zusätzlich von einer sich mit der Zeit verändernden Messspannung angelegt, und mehrfach eine durch die Teilentladung bewirkte Ladungsdifferenz und zeitgleich ein Phasenbezug zu der sich mit der Zeit verändernden Messspannung erfasst, um anschließend eine Fehlererkennung anhand der charakteristischen Eigenschaften des Phasenbezugs der mehrfach gemessenen Teilentladungen durchzuführen. Der Phasenbezug wird mit Hilfe eines ersten Koppelkondensators (7) ermittelt, und die Teilentladung wird mit Hilfe eines zweiten Koppelkondensators (9) ermittelt, wobei die Kapazität Ck-TE des zweiten Koppelkondensators (9) wesentlich größer als die Kapazität Ck-Ph des ersten Koppelkondensators (7) ist. Die Ermittlung des Phasenbezugs kann mit Hilfe eines Lichtsignals einer von der Messspannung gespeisten Leuchtdiode (15) getriggert werden. Als sich mit der Zeit verändernde Messspannung wird eine Wechselspannung verwendet, deren Scheitelwert weniger als 50 % der Betriebsgleichspannung, vorzugsweise weniger als 30 % und besonders vorzugsweise weniger als 15 % der Betriebsgleichspannung beträgt.