Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2016055397) VERFAHREN ZUR OPTIMIERUNG DES BETRIEBS EINER HANDHABUNGSEINHEIT, INSBESONDERE EINER LINEAR- ODER SCHWENKEINHEIT, UND ANORDNUNG HIERFÜR
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

Veröff.-Nr.: WO/2016/055397 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2015/072891
Veröffentlichungsdatum: 14.04.2016 Internationales Anmeldedatum: 05.10.2015
IPC:
B25J 9/10 (2006.01) ,F15B 15/22 (2006.01) ,B25J 9/16 (2006.01) ,B25J 19/00 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
25
Handwerkzeuge; tragbare Werkzeuge mit Kraftantrieb; Griffe für Handgeräte; Werkstatteinrichtungen; Manipulatoren
J
Manipulatoren; mit Manipuliereinrichtungen ausgestattete Räume
9
Programmgesteuerte Manipulatoren
10
gekennzeichnet durch Mittel zum Positionieren der Manipulatorelemente
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
15
Druckmittelbetriebene Stellorgane; Hydraulik oder Pneumatik allgemein
B
Druckmittelbetriebene Systeme allgemein; druckmittelbetriebene Stellorgane, z.B. Servomotoren; Einzelheiten von druckmittelbetriebenen Systemen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
15
Druckmittelbetriebene Vorrichtungen zum Verstellen eines Gliedes aus einer Lage in eine andere; damit vereinigte Getriebe
20
Sonstige Einzelheiten
22
zum Beschleunigen oder Verzögern des Hubs
B Arbeitsverfahren; Transportieren
25
Handwerkzeuge; tragbare Werkzeuge mit Kraftantrieb; Griffe für Handgeräte; Werkstatteinrichtungen; Manipulatoren
J
Manipulatoren; mit Manipuliereinrichtungen ausgestattete Räume
9
Programmgesteuerte Manipulatoren
16
Programmsteuerungen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
25
Handwerkzeuge; tragbare Werkzeuge mit Kraftantrieb; Griffe für Handgeräte; Werkstatteinrichtungen; Manipulatoren
J
Manipulatoren; mit Manipuliereinrichtungen ausgestattete Räume
19
Zubehör, hergerichtet für Manipulatoren, z.B. zum Überwachen, zum Beobachten; Sicherheitsvorrichtungen in Verbindung mit oder besonders ausgelegt zur Verwendung bei Manipulatoren
Anmelder:
SCHUNK GMBH & CO. KG SPANN- UND GREIFTECHNIK [DE/DE]; Bahnhofstraße 106-134 74348 Lauffen am Neckar, DE
Erfinder:
HAERER, Samuel; DE
BECKER, Ralf; DE
HAUBER, Rahel; DE
DRAB, Michael; DE
Vertreter:
DREISS PATENTANWÄLTE PARTG MBB; Postfach 10 37 62 70032 Stuttgart, DE
Prioritätsdaten:
10 2014 220 166.706.10.2014DE
Titel (EN) METHOD FOR OPTIMIZING THE OPERATION OF A HANDLING UNIT, IN PARTICULAR A LINEAR OR PIVOT UNIT, AND AN ARRANGEMENT FOR SAME
(FR) PROCÉDÉ POUR OPTIMISER LE FONCTIONNEMENT D'UNE UNITÉ DE MANIPULATION, EN PARTICULIER D'UNE UNITÉ LINÉAIRE OU PIVOTANTE, ET AGENCEMENT ASSOCIÉ
(DE) VERFAHREN ZUR OPTIMIERUNG DES BETRIEBS EINER HANDHABUNGSEINHEIT, INSBESONDERE EINER LINEAR- ODER SCHWENKEINHEIT, UND ANORDNUNG HIERFÜR
Zusammenfassung:
(EN) A method for optimizing the operation of a handling unit (2), in particular a linear or pivot unit, wherein the unit comprises a base part (2), a movement part (10) arranged on the base part (2) to be moveable between two end positions (6, 8), a drive unit (11) for moving the movement part (10), and an adjustable braking unit (12, 14) for braking the movement part (10), wherein the drive unit (11) and/or the braking unit (12, 14) can be adjusted in that the following steps are carried out: a. arranging of a smartphone or tablet on the movement part; b. moving of the movement part between the end positions and measuring of the acceleration by means of at least one acceleration sensor and/or gyro sensor of the smartphone or tablet; c. using an application software to compare the measured values or the temporal acceleration curves resulting therefrom with reliable characteristic values stored in the smartphone or in the tablet; d. outputting of a handling recommendation for the braking unit and/or the drive unit (11) by the application software. The invention also relates to an associated arrangement.
(FR) L'invention concerne un procédé pour l'optimisation du fonctionnement d'une unité de manipulation (2), en particulier d'une unité linéaire ou pivotante, l'unité comprenant une pièce de base (2), une pièce mobile (10) disposée de manière mobile entre deux positions extrêmes (6, 8) sur la pièce de base (2), un dispositif d'entraînement (11) pour le déplacement de la pièce mobile (10) et un dispositif de freinage (12,14) réglable pour le freinage de la pièce mobile (10), le dispositif d'entraînement (11) et/ou le dispositif de freinage (12,14) étant réglable(s), présentant les étapes suivantes, consistant à : a. disposer un ordiphone ou une tablette sur la pièce mobile ; b. déplacer la pièce mobile entre les positions extrêmes et mesurer l'accélération au moyen d'au moins un capteur d'accélération et/ou gyromètre de l'ordiphone ou de la tablette ; C. utiliser un logiciel d'application pour comparer les valeurs de mesure ou l'allure d'accélération dans le temps qui en résulte à des valeurs caractéristiques fiables enregistrées dans l'ordiphone ou dans la tablette ; et d. émettre une recommandation de manipulation pour le dispositif de freinage et/ou le dispositif d'entraînement (11) par le logiciel d'application. L'invention concerne également un agencement associé.
(DE) Verfahren zur Optimierung des Betriebs einer Handhabungseinheit (2), insbesondere einer Linear- oder Schwenkeinheit, wobei die Einheit ein Grundteil (2), ein an dem Grundteil (2) zwischen zwei Endlagen (6,8) bewegbar angeordnetes Bewegungsteil (10), eine Antriebseinrichtung (11) zum Bewegen des Bewegungsteils (10) und eine einstellbare Bremseinrichtung (12, 14) zum Abbremsen des Bewegungsteils (10) umfasst, wobei die Antriebseinrichtung (11) und/oder die Bremseinrichtung (12, 14) einstellbar ist, bei dem die folgenden Schritte durchgeführt werden: a. Anordnen eines Smartphones oder Tablets am Bewegungsteil; b. Bewegen des Bewegungsteils zwischen den Endlagen und Messen der Beschleunigung mittels wenigstens eines Beschleunigungs- und/oder Gyrosensors des Smartphones oder Tablets; c. Anwenden einer Applikationssoftware zum Vergleichen der Messwerte oder des daraus resultierenden zeitlichen Beschleunigungsverlaufs mit im Smartphone oder im Tablet hinterlegten zulässigen Kennwerten; d. Ausgeben einer Handlungsempfehlung für die Bremseinrichtung und/oder die Antriebseinrichtung (11) durch die Applikationssoftware. Die Erfindung betrifft auch eine dazugehörige Anordnung.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)