Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2016055162) VERFAHREN ZUR REGELUNG EINES GEKOPPELTEN WÄRMETAUSCHER-SYSTEMS UND WÄRMETAUSCHER-SYSTEM
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

Veröff.-Nr.: WO/2016/055162 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2015/001980
Veröffentlichungsdatum: 14.04.2016 Internationales Anmeldedatum: 08.10.2015
IPC:
F25J 3/04 (2006.01) ,F28F 27/02 (2006.01) ,F28D 9/00 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
25
Kälteerzeugung oder Kühlung; kombinierte Heizungs- und Kältesysteme; Wärmepumpensysteme; Herstellen oder Lagern von Eis; Verflüssigen oder Verfestigen von Gasen
J
Verflüssigen, Verfestigen oder Trennen von Gasen oder Gasgemischen durch Druck- und Kältebehandlung
3
Verfahren oder Vorrichtungen zum Abtrennen der Bestandteile von Gasgemischen unter Verflüssigung oder Verfestigung
02
durch Rektifizieren, d.h. durch fortlaufenden Wärme- und Stoffaustausch zwischen einem Dampf- und Flüssigkeitsstrom
04
von Luft
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
28
Wärmetausch allgemein
F
Einzelheiten von Wärmetauschern oder Wärmeübertragungsvorrichtungen für allgemeine Verwendung
27
Steuer- und Regelanordnungen oder Sicherheitsvorrichtungen, besonders ausgebildet für Wärmetauscher oder Wärmeübertragungsvorrichtungen
02
zur Steuerung oder Regelung der Verteilung der Wärmetauschmittel zwischen verschiedenen Kanälen
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
28
Wärmetausch allgemein
D
Wärmetauscher, soweit in keiner anderen Unterklasse vorgesehen, in denen die Wärmetauschmittel nicht in direkte Berührung miteinander kommen; Wärmespeicheranlagen oder -vorrichtungen allgemein
9
Wärmetauscher mit feststehenden plattenartigen oder lamellenförmigen Kanälen für beide Wärmetauschmittel, wobei die Mittel verschiedene Seiten der Kanalwand berühren
Anmelder:
LINDE AKTIENGESELLSCHAFT [DE/DE]; Klosterhofstrasse 1 80331 München, DE
Erfinder:
BAHNER, Valdo; DE
HECHT, Thomas; DE
Vertreter:
IMHOF, Dietmar; LINDE AG Technology & Innovation Corporate Intellectual Property Dr.-Carl-von-Linde-Str. 6-14 82049 Pullach, DE
Prioritätsdaten:
14003476.009.10.2014EP
Titel (EN) METHOD FOR CONTROLLING A COUPLED HEAT EXCHANGER SYSTEM AND HEAT-EXCHANGER SYSTEM
(FR) PROCÉDÉ DE RÉGULTATION D'UN SYSTÈME D'ÉCHANGEURS DE CHALEUR COUPLÉS ET SYSTÈME D'ÉCHANGEURS DE CHALEUR
(DE) VERFAHREN ZUR REGELUNG EINES GEKOPPELTEN WÄRMETAUSCHER-SYSTEMS UND WÄRMETAUSCHER-SYSTEM
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a method for controlling a coupled heat exchanger system which comprises a first heat exchanger block (1) and a second heat exchanger block (2). A first fluid stream (3), which is divided into in a first partial current (4) and a second partial current (5), flows through the heat exchanger system. A second fluid stream (6) is guided through the first heat exchanger block (1) in the stream counter to the first partial current (4). A third fluid stream (7) is guided through the second heat exchanger block (2) in the stream counter to the second partial current (5). An intermediate temperature (TI) is measured on one of the two heat exchanger blocks (1, 2). Part of the first fluid stream (3) which flows into the first partial current (4) and part of the first fluid stream which flows into the second partial current (5) are controlled in accordance with the current value of said intermediate temperature (TI). Said control reduces the strain of the heat exchanger by changing the loads whilst maintaining fluctuations of the intermediate temperature as low as possible.
(FR) Le procédé de l'invention sert à réguler un système d'échangeurs de chaleur couplés comprenant un premier bloc échangeur de chaleur (1) et un second bloc échangeur de chaleur (2). Un premier courant de fluide (3), divisé en un premier sous-courant (4) et un second sous-courant (5), s'écoule à travers le système d'échangeurs de chaleur. Un second courant de fluide (6) est conduit à travers le premier bloc échangeur de chaleur (1) à contre-courant du premier sous-courant (4). Un troisième courant de fluide (7) est conduit à travers le second bloc échangeur de chaleur (2) à contre-courant du second sous-courant (5). Une température intermédiaire (TI) est mesurée sur un des deux blocs échangeurs de chaleur (1, 2). La part du premier courant de fluide (3) devant être envoyée dans le premier sous-courant (4) et la part du premier courant de fluide (3) devant être envoyée dans le second sous-courant (5) sont régulées en fonction de la valeur courante de cette température intermédiaire (TI). Cette régulation vise à réduire la sollicitation de l'échangeur de chaleur par des modifications charge en maintenant les fluctuations de la température intermédiaire à un niveau aussi bas que possible.
(DE) Das Verfahren dient zur Regelung eines gekoppelten Wärmetauscher-Systems, das einen ersten Wärmetauscherblock (1) und einen zweiten Wärmetauscherblock (2) aufweist. Ein erster Fluidstrom (3) fließt aufgeteilt in einen ersten Teilstrom (4) und einen zweiten Teilstrom (5) durch das Wärmetauscher-System. Ein zweiter Fluidstrom (6) wird im Gegenstrom zu dem ersten Teilstrom (4) durch den ersten Wärmetauscherblock (1) geleitet. Ein dritter Fluidstrom (7) wird im Gegenstrom zu dem zweiten Teilstrom (5) durch den zweiten Wärmetauscherblock (2) geleitet. An einem der beiden Wärmetauscherblöcke (1, 2) wird eine Zwischentemperatur (Tl) gemessen. In Abhängigkeit vom aktuellen Wert dieser Zwischentemperatur (Tl) wird eingestellt, welcher Teil des ersten Fluidstroms (3) in den ersten Teilstrom (4) geht und welcher in den zweiten Teilstrom (5). Die Regelung erzielt eine Verminderung der Belastung des Wärmetauschers durch Lastwechsel, indem sie die Schwankungen der Zwischentemperatur möglichst gering hält.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)