Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2016055132) FILTRATIONSVORRICHTUNG UMFASSEND EIN HOHLFASERBÜNDEL MIT AN ZWEI ENDEN UNVERSCHLOSSENEN HOHLFASERN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

Veröff.-Nr.: WO/2016/055132 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2015/001483
Veröffentlichungsdatum: 14.04.2016 Internationales Anmeldedatum: 18.07.2015
IPC:
B01D 63/02 (2006.01) ,B01D 65/00 (2006.01) ,C02F 1/00 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
01
Physikalische oder chemische Verfahren oder Vorrichtungen allgemein
D
Trennen
63
Geräte allgemein für Trennprozesse unter Verwendung semipermeabler Membranen
02
Hohlfasermodule
B Arbeitsverfahren; Transportieren
01
Physikalische oder chemische Verfahren oder Vorrichtungen allgemein
D
Trennen
65
Zubehör oder Hilfsmaßnahmen für Trennverfahren allgemein oder Geräte, die semipermeable Membranen enthalten
C Chemie; Hüttenwesen
02
Behandlung von Wasser, Schmutzwasser, Abwasser oder von Abwasserschlamm
F
Behandlung von Wasser, Schmutzwasser, Abwasser oder von Abwasserschlamm
1
Behandlung von Wasser, Schmutzwasser oder Abwasser
Anmelder:
SARTORIUS STEDIM BIOTECH GMBH [DE/DE]; August-Spindler-Str. 11 37079 Göttingen, DE
Erfinder:
REQUATE, Wilhelm; DE
HELLWIG, Gerid; DE
Vertreter:
STEHL, Astrid; Sartorius Stedim Biotech GmbH August-Spindler-Str. 11 37079 Göttingen, DE
Prioritätsdaten:
10 2014 114 544.507.10.2014DE
Titel (EN) FILTRATION DEVICE COMPRISING A HOLLOW FIBRE BUNDLE HAVING HOLLOW FIBRES THAT ARE UNSEALED AT TWO ENDS
(FR) DISPOSITIF DE FILTRATION COMPRENANT UN FAISCEAU DE FIBRES CREUSES POURVU DE FIBRES CREUSES NON FERMÉES AUX EXTRÉMITÉS
(DE) FILTRATIONSVORRICHTUNG UMFASSEND EIN HOHLFASERBÜNDEL MIT AN ZWEI ENDEN UNVERSCHLOSSENEN HOHLFASERN
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a filtration device (1) comprising a filter housing (4) having a lower housing part (15) and an upper housing part (16), and a filter module (2) wherein at least one hollow fibre bundle (6) formed by hollow fibres (32) is surrounded laterally by an outer casing (5), said hollow fibre bundle (6) being tightly adhered to the outer casing (5) by each end via an adhesive layer (11) arranged in a transverse direction in relation to the longitudinal direction (10). The invention is characterised in that: each of the two hollow fibre ends (29, 31) are unsealed; the outer casing (5) is formed in a fluid-tight manner; a chamber for unfiltered matter (20) is arranged between the outer casing (5) and a housing wall (19) of the filter housing (4), and a chamber for filtered matter (13) is arranged inside the filter module (2); the filter module (2) is connected to an intermediate part (3) via its lower end (9) in a vertical direction, permitting the connection to a receiving means (17) of the lower housing part (15); and the intermediate part (3) forms a connection chamber (26) to the hollow fibre ends (29) facing same, and has radial supply channels (28) connecting the connection chamber (26) that is separated from the chamber for filtered matter (13) to the chamber for unfiltered matter (20).
(FR) L'invention concerne un dispositif de filtration (1) pourvu d’un boîtier de filtre (4), qui comporte une partie inférieure (15) et une partie supérieure (16), et d’un module de filtre (2) dans lequel un ou plusieurs faisceaux (6) de fibres creuses (32) sont entourés latéralement par une gaine extérieure (5) ; le ou les faisceaux (6) de fibres creuses sont collés de façon étanche, par leurs extrémités, à la gaine extérieure (5) par le biais d’un couche adhésive (11) disposée transversalement à la direction longitudinale (10). L'invention est caractérisée en ce que les deux extrémités (29, 31) des fibres creuses ne sont pas fermées, en ce que la gaine extérieure (5) est conçue de façon étanche aux liquides, en ce qu’une chambre à matière non filtrée (20) est disposée entre la gaine extérieure (5) et une paroi (19) du boîtier de filtre (4) et une chambre à filtrat (13) est disposée à l'intérieur du module de filtre (2), en ce que le module de filtre (2) est relié par son extrémité inférieure (9), par référence à la direction verticale, à une pièce intermédiaire (3) qui permet la liaison à un réceptacle (17) de la partie inférieure (15) du boîtier et en ce que la pièce intermédiaire (3) forme un espace de liaison (26) par rapport aux extrémités (29) des fibres creuses qui sont dirigées vers lui et des conduits d’amenée radiaux (28) qui relient l’espace de liaison (26), délimité par la chambre à filtrat (13), à la chambre à matière non filtrée (20).
(DE) Die Erfindung bezieht sich auf eine Filtrationsvorrichtung (1) mit einem Filtergehäuse (4), das ein Gehäuseunterteil (15) und ein Gehäuseoberteil (16) aufweist, und einem Filtermodul (2), bei dem mindestens ein Hohlfaserbündel (6) aus Hohlfasern (32) seitlich von einer Außenhülle (5) umgeben ist, wobei das Hohlfaserbündel (6) mit seinen Enden jeweils über eine quer zur Längsrichtung (10) angeordnete Klebeschicht (11) dicht mit der Außenhülle (5) verklebt ist. Die Erfindung zeichnet sich dadurch aus, dass jeweils beide Hohlfaserenden (29, 31) der unverschlossen sind dass die Außenhülle (5) flüssigkeitsdicht ausgebildet ist, dass zwischen der Außenhülle (5) und einer Gehäusewandung (19) des Filtergehäuses (4) ein Unfiltratraum (20) und im Inneren des Filtermoduls (2) ein Filtratraum (13) angeordnet ist, dass das Filtermodul (2) mit seinem in vertikaler Richtung unteren Ende (9) mit einem Zwischenstück (3) verbunden ist, das die Verbindung zu einer Aufnahme (17) des Gehäuseunterteils (15) ermöglicht, und dass das Zwischenstück (3) einen Verbindungsraum (26) zu den ihm zugewandten Hohlfaserenden (29) bildet und radiale Zuführkanäle (28) aufweist, die den vom Filtratraum (13) abgegrenzten Verbindungsraum (26) mit dem Unfiltratraum (20) verbinden.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)