Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2016050640) DICHTUNGSANORDNUNG ZUM ABDICHTEN EINES SPALTS ZWISCHEN ZWEI BEI RAUMTEMPERATUR SPALTSEITIG FLÄCHIG ANEINANDER LIEGENDER BAUTEILE SOWIE VERFAHREN ZUM MONTIEREN UND DEMONTIEREN EINER SOLCHEN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

Veröff.-Nr.: WO/2016/050640 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2015/072113
Veröffentlichungsdatum: 07.04.2016 Internationales Anmeldedatum: 25.09.2015
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 22.01.2016
IPC:
F01D 11/00 (2006.01) ,F01D 25/24 (2006.01) ,F16J 15/46 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
01
Kraft- und Arbeitsmaschinen oder Kraftmaschinen allgemein; Kraftanlagen allgemein; Dampfkraftmaschinen
D
Strömungsmaschinen [Kraft- und Arbeitsmaschinen oder Kraftmaschinen], z.B. Dampfturbinen
11
Vermindern des internen Arbeitsfluidverlustes, z.B. zwischen den Laufradstufen
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
01
Kraft- und Arbeitsmaschinen oder Kraftmaschinen allgemein; Kraftanlagen allgemein; Dampfkraftmaschinen
D
Strömungsmaschinen [Kraft- und Arbeitsmaschinen oder Kraftmaschinen], z.B. Dampfturbinen
25
Einzelheiten oder Zubehör, soweit nicht anderweitig vorgesehen
24
Gehäuse; Gehäuseteile, z.B. Zwischenböden, Gehäusebefestigungen
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
J
Kolben; Zylinder; Druckbehälter allgemein; Abdichtungen, Dichtungen
15
Abdichtungen, Dichtungen
46
mit Ringpackungen, die durch Druckmitteldruck ausgedehnt oder in ihre Lage gepresst werden, z.B. Blähkörperdichtungen
Anmelder:
SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT [DE/DE]; Wittelsbacherplatz 2 80333 München, DE
Erfinder:
KLEIN, Karl; DE
SONNEN, Stephan; DE
VOGEL, Berthold; DE
Prioritätsdaten:
14186850.529.09.2014EP
Titel (EN) SEALING ARRANGEMENT FOR SEALING A GAP BETWEEN TWO COMPONENTS LYING WITH THE GAP SIDES FLAT AGAINST ONE ANOTHER AT ROOM TEMPERATURE AND A METHOD FOR ASSEMBLING AND DISASSEMBLING SAME
(FR) DISPOSITIF D'ÉTANCHÉITÉ POUR RENDRE ÉTANCHE UNE FENTE MÉNAGÉE ENTRE DEUX COMPOSANTS EN APPUI À PLAT L’UN CONTRE L’AUTRE CÔTÉ FENTE À TEMPÉRATURE AMBIANT ET PROCÉDÉ DE MONTAGE ET DÉMONTAGE D’UN TEL DISPOSITIF D’ÉTANCHÉITÉ
(DE) DICHTUNGSANORDNUNG ZUM ABDICHTEN EINES SPALTS ZWISCHEN ZWEI BEI RAUMTEMPERATUR SPALTSEITIG FLÄCHIG ANEINANDER LIEGENDER BAUTEILE SOWIE VERFAHREN ZUM MONTIEREN UND DEMONTIEREN EINER SOLCHEN
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a sealing arrangement (11) for sealing a gap between two components (13, 15) lying with the gap sides flat against one another, wherein each component (13, 15) has grooves in the gap side surfaces lying opposite one another, in which grooves a sealing element (42) is arranged for closing the gap. In order to provide an improved sealing arrangement (11), which further guarantees an easy assembly by means of a transversal movement of the two components (13, 15) concerned toward each other, and, despite a possible gulf between the two gap-side surfaces (30, 32) of the components (13, 15), further guarantees a particularly reliable sealing of the gap present between the two gap sides (24), at least one of the two grooves (35b) is dimensioned, when viewed in cross section, in such a way that the sealing element (42) can be completely sunk into the groove, and at least one mounting hole (39) opens into the groove bottom (37), through which mounting hole an aid can be fed, which can be inserted through an opening (40) lying opposite the mounting hole mouth, for pushing the sealing element into the other one of the two grooves (34).
(FR) L'invention concerne un dispositif d'étanchéité (11) destiné à rendre étanche une fente ménagée entre deux composants (13, 15) en appui à plat l’un contre l’autre côté fente ; chaque composant (13, 15) comporte dans sa surface côté fente une gorge, les gorges sont opposées l’une à l’autre et contiennent un élément d'étanchéité (42) fermant la fente. Selon l’invention, pour produire un dispositif d'étanchéité (11) amélioré qui garantit en outre d'une part un montage simple par un mouvement transversal des deux composants (13, 15) en question l’un par rapport à l’autre et en outre d'autre part une étanchéité particulièrement fiable de la fente ménagée entre les côtés fente (24) en dépit d'un éventuel écartement des deux surfaces côté fente (30, 32) des composants (13, 15), au moins une des deux gorges (35b) est dimensionnée en coupe transversale de telle sorte que l'élément d'étanchéité (42) peut être totalement noyé et de telle sorte que dans le fond (37) de leur gorge débouche au moins un trou de montage (39) qui permet d’amener un moyen auxiliaire qui peut être introduit dans un orifice (40) opposé à l'ouverture du trou et qui sert à insérer l'élément d'étanchéité (34) dans l'autre des deux gorges.
(DE) Die Erfindung betrifft eine Dichtungsanordnung (11) zum Abdichten eines Spalts zwischen zwei spaltseitig flächig aneinander liegender Bauteile (13, 15), wobei jedes Bauteil (13, 15) in ihren spaltseitigen Flächen einander gegenüberliegende Nuten aufweisen, in denen ein den Spalt verschließendes Dichtelement (42) angeordnet ist. Um eine verbesserte Dichtungsanordnung (11) bereitzustellen, die einerseits eine weiterhin einfache Montage mittels einer transversalen Bewegung der beiden betreffenden Bauteile (13, 15) zueinander und andererseits trotz eines möglichen Auseinanderklaffens der beiden spaltseitigen Flächen (30, 32) der Bauteile (13, 15) weiterhin eine besonders zuverlässige Abdichtung des zwischen den beiden Spaltseiten (24) vorhandenen Spalts gewährleistet, ist vorgesehen, dass zumindest eine der beiden Nuten (35b) im Querschnitt betrachtet derartig in ihren Abmessungen dimensioniert ist, dass das Dichtelement (42) darin vollständig versenkbar ist und dass in deren Nutgrund (37) zumindest ein Montageloch (39) mündet, durch welches ein durch eine der Lochmündung gegenüberliegende Öffnung (40) einführbares Hilfsmittel zum Einschieben des Dichtelements in die andere der beiden Nuten (34) zuführbar ist.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)