Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2016050314) DÜSENANORDNUNG FÜR FLÜSSIGKEIT
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

Veröff.-Nr.: WO/2016/050314 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2014/071211
Veröffentlichungsdatum: 07.04.2016 Internationales Anmeldedatum: 02.10.2014
IPC:
B05B 1/04 (2006.01) ,B05B 1/16 (2006.01) ,B08B 3/02 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
05
Versprühen oder Zerstäuben allgemein; Aufbringen von Flüssigkeiten oder von anderen fließfähigen Stoffen auf Oberflächen allgemein
B
Sprühvorrichtungen; Zerstäubungsvorrichtungen; Düsen
1
Düsen, Sprühköpfe oder andere Auslässe mit oder ohne Hilfseinrichtungen, wie Ventile, Heizeinrichtungen
02
zum Bilden eines Strahles, zum Sprühen oder zum Erzeugen einer anderen Strömung besonderer Form oder Eigenschaft, z.B. von einzelnen Tropfen
04
Flachstrahl, z.B. fächerförmig, blattförmig [Flachstrahldüsen]
B Arbeitsverfahren; Transportieren
05
Versprühen oder Zerstäuben allgemein; Aufbringen von Flüssigkeiten oder von anderen fließfähigen Stoffen auf Oberflächen allgemein
B
Sprühvorrichtungen; Zerstäubungsvorrichtungen; Düsen
1
Düsen, Sprühköpfe oder andere Auslässe mit oder ohne Hilfseinrichtungen, wie Ventile, Heizeinrichtungen
14
mit mehreren Auslassöffnungen; mit Sieben in oder außerhalb der Auslassöffnung
16
mit wahlweise wirksamen Auslässen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
08
Reinigen
B
Reinigen allgemein; Verhüten des Verschmutzens allgemein
3
Reinigen durch Verfahren, die die Verwendung oder Gegenwart von Flüssigkeit oder Dampf einschließen
02
Reinigen durch die Kraft von Strahldüsen oder Sprühstrahlen
Anmelder:
ALFRED KÄRCHER GMBH & CO. KG [DE/DE]; Alfred-Kärcher-Strasse 28 - 40 71364 Winnenden, DE
Erfinder:
RUCKWIED, David; DE
LANGER, Christian; DE
Vertreter:
HOEGER, STELLRECHT & PARTNER PATENTANWÄLTE; Uhlandstrasse 14 c 70182 Stuttgart, DE
Prioritätsdaten:
Titel (EN) NOZZLE ARRANGEMENT FOR LIQUID
(FR) ENSEMBLE DE BUSES POUR LIQUIDE
(DE) DÜSENANORDNUNG FÜR FLÜSSIGKEIT
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a nozzle arrangement (10) comprising a nozzle inlet part (12), which has an inlet channel (28) for pressurised liquid, and comprising a nozzle outlet part (16), which can be continuously displaced back and forth relative to the nozzle inlet part (12) between a first position and a second position and which has a high-pressure nozzle (74) designed as a flat-spray nozzle and at least one low-pressure nozzle (104, 106) designed as a flat-spray nozzle. In the first position, only the high-pressure nozzle (74) is connected to the inlet channel (28), and in the second position the high-pressure nozzle (74) and the at least one low-pressure nozzle (104, 106) are connected to the inlet channel (28). In order to uniformly alter the pressure of the dispensed liquid while keeping the delivery quantity constant and keeping changes to the jet pattern as low as possible, the at least one low-pressure nozzle (104, 106) is radially offset with respect to the high-pressure nozzle (74) and the nozzle outlet part (16) has a connecting nipple (78) via which the high-pressure nozzle (74) has a flow connection to the inlet channel (28) irrespective of the position of the nozzle outlet part (16) and which interrupts a flow connection of the inlet channel (28) to the at least one low-pressure nozzle (104, 106) in the first position of the nozzle outlet part (16) and which exposes an increasing annular gap (13) of adjustable width on transition of the nozzle outlet part (16) into the second position, wherein via said annular gap the inlet channel (28) has a flow connection to the at least one low-pressure nozzle (104, 106).
(FR) La présente invention concerne un ensemble de buses (10) qui est muni d'une partie d'entrée de buse (12) qui présente un canal d'entrée (28) pour un liquide sous pression et qui est muni d'une partie de sortie de buse (16) qui peut être déplacée en va-et-vient continu par rapport à la partie d'entrée de buse (12) entre une première position et une seconde position et qui présente une buse haute pression (74) sous forme de buse à jet plat et au moins une buse basse pression (104, 106) sous forme de buse à jet plat. Dans la première position, seule la buse haute pression (74) est raccordée au canal d'entrée (28) et, dans la seconde position, la buse haute pression (74) et la ou les buses basse pression (104, 106) sont raccordées au canal d'entrée (28). Pour pouvoir modifier de manière homogène la pression du liquide délivré en quantités égales et en minimisant le plus possible les modifications du jet, l'invention propose d'agencer la ou les buses basse pression (104, 106) de manière radialement décalée par rapport à la buse haute pression (74) et que la partie de sortie de buse (16) présente un embout de raccordement (78) au moyen duquel la buse haute pression (74) est en communication d’écoulement avec le canal d’entrée (28) quelle que soit la position de la partie de sortie de buse (16) et qui, dans la première position de la partie de sortie de buse (16), interrompt la communication d’écoulement du canal d’entrée (28) avec la ou les buses basse pression (104, 106) et qui, lors du passage de la partie de sortie de buse (16) dans la seconde position, libère un espace annulaire (130) évasé et de largeur réglable au moyen duquel le canal d’entrée (28) est en communication d’écoulement avec la ou les buses basse pression (104, 106).
(DE) Die Erfindung betrifft eine Düsenanordnung (10) mit einem Düseneinlassteil (12), das einen Einlasskanal (28) für unter Druck stehende Flüssigkeit aufweist, und mit einem Düsenauslassteil (16), das relativ zum Düseneinlassteil (12) zwischen einer ersten Stellung und einer zweiten Stellung kontinuierlich hin und her verschiebbar ist und das eine als Flachstrahldüse ausgebildete Hochdruckdüse (74) und mindestens eine als Flachstrahldüse ausgestaltete Niederdruckdüse (104, 106) aufweist. In der ersten Stellung ist nur die Hochdruckdüse (74) mit dem Einlasskanal (28) verbunden und in der zweiten Stellung sind die Hochdruckdüse (74) und die mindestens eine Niederdruckdüse (104, 106) mit dem Einlasskanal (28) verbunden. Um den Druck der abgegebenen Flüssigkeit bei gleichbleibender Fördermenge und bei möglichst geringen Veränderungen des Strahlbilds gleichmäßig verändern zu können, wird vorgeschlagen, dass die mindestens eine Niederdruckdüse (104, 106) radial versetzt zur Hochdruckdüse (74) angeordnet ist und das Düsenauslassteil (16) einen Verbindungsnippel (78) aufweist, über den die Hochdruckdüse (74) unabhängig von der Stellung des Düsenauslassteils (16) mit dem Einlasskanal (28) in Strömungsverbindung steht und der in der ersten Stellung des Düsenauslassteils (16) eine Strömungsverbindung des Einlasskanals (28) mit der mindestens einen Niederdruckdüse (104, 106) unterbricht und der beim Übergang des Düsenauslassteils (16) in die zweite Stellung einen sich vergrößernden Ringspalt (130) einstellbarer Breite freigibt, über den der Einlasskanal (28) mit der mindestens einen Niederdruckdüse (104, 106) in Strömungsverbindung steht.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)