WIPO logo
Mobil | Englisch | Español | Français | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
World Intellectual Property Organization
Optionen
Recherchensprache
Trunkierung
Ordnen nach:
Listenlänge
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2016015902) VORRICHTUNG MIT ZWEI EINGABEMITTELN UND EINEM AUSGABEMITTEL SOWIE VERFAHREN ZUM BETRIEBSMODUS WECHSELN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

IA gilt als zurückgenommen 22.01.2016


Veröff.-Nr.: WO/2016/015902 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2015/062233
Veröffentlichungsdatum: 04.02.2016 Internationales Anmeldedatum: 02.06.2015
IPC:
G06F 3/01 (2006.01) ,G06F 3/023 (2006.01) ,G06F 3/0487 (2013.01) ,G06F 1/32 (2006.01) ,G06F 3/0484 (2013.01) ,G06F 3/0488 (2013.01)
G Physik
06
Datenverarbeitung; Rechnen; Zählen
F
Elektrische digitale Datenverarbeitung
3
Eingabeeinrichtungen, in denen digitale Daten in eine von dem Digitalrechner verarbeitbare Form gebracht werden; Ausgabeeinrichtungen, in denen digitale Daten so umgeformt werden, dass sie von dem Ausgabegerät aufgenommen werden können, z.B. Schnittstellenanordnungen
01
Eingabeeinrichtungen oder kombinierte Eingabe- und Ausgabeeinrichtungen für den Dialog zwischen Benutzer und Rechner
G Physik
06
Datenverarbeitung; Rechnen; Zählen
F
Elektrische digitale Datenverarbeitung
3
Eingabeeinrichtungen, in denen digitale Daten in eine von dem Digitalrechner verarbeitbare Form gebracht werden; Ausgabeeinrichtungen, in denen digitale Daten so umgeformt werden, dass sie von dem Ausgabegerät aufgenommen werden können, z.B. Schnittstellenanordnungen
01
Eingabeeinrichtungen oder kombinierte Eingabe- und Ausgabeeinrichtungen für den Dialog zwischen Benutzer und Rechner
02
Eingabeeinrichtung mit von Hand betätigten Schaltern, z.B. mit Tastaturen oder Wählscheiben
023
Anordnungen zur Umformung einzelner Informationen in eine codierte Form, z.B. Anordnungen zur Umwandlung von tastaturerzeugten Codes in alpha-numerischen Codes, Rechencodes oder Befehlscodes
G Physik
06
Datenverarbeitung; Rechnen; Zählen
F
Elektrische digitale Datenverarbeitung
3
Eingabeeinrichtungen, in denen digitale Daten in eine von dem Digitalrechner verarbeitbare Form gebracht werden; Ausgabeeinrichtungen, in denen digitale Daten so umgeformt werden, dass sie von dem Ausgabegerät aufgenommen werden können, z.B. Schnittstellenanordnungen
01
Eingabeeinrichtungen oder kombinierte Eingabe- und Ausgabeeinrichtungen für den Dialog zwischen Benutzer und Rechner
048
Dialogtechniken basierend auf grafischen Benutzerschnittstellen [GUI]
0487
unter Verwendung bestimmter Besonderheiten geliefert durch das Eingabegerät, z.B. Funktionen welche von der Rotation einer Zweifachsensor-Maus gesteuert werden, oder durch die Art des Eingabegerätes, z.B. Tipp- oder leichte Klopf-Bewegungen, welche auf dem von einem Digitalisiergerät erfassten Druck basieren
G Physik
06
Datenverarbeitung; Rechnen; Zählen
F
Elektrische digitale Datenverarbeitung
1
Einzelheiten von Einrichtungen der Datenverarbeitung, soweit diese nicht von den Gruppen G06F3/-G06F13/140
26
Stromversorgungsanordnungen, z.B. deren Regelung
32
Anordnungen zur Leistungseinsparung
G Physik
06
Datenverarbeitung; Rechnen; Zählen
F
Elektrische digitale Datenverarbeitung
3
Eingabeeinrichtungen, in denen digitale Daten in eine von dem Digitalrechner verarbeitbare Form gebracht werden; Ausgabeeinrichtungen, in denen digitale Daten so umgeformt werden, dass sie von dem Ausgabegerät aufgenommen werden können, z.B. Schnittstellenanordnungen
01
Eingabeeinrichtungen oder kombinierte Eingabe- und Ausgabeeinrichtungen für den Dialog zwischen Benutzer und Rechner
048
Dialogtechniken basierend auf grafischen Benutzerschnittstellen [GUI]
0484
für die Steuerung bestimmter Funktionen oder Operationen, z.B. das Auswählen oder Betätigen eines Objektes oder Bildes, Setzen eines Parameterwertes oder die Auswahl eines Bereiches
G Physik
06
Datenverarbeitung; Rechnen; Zählen
F
Elektrische digitale Datenverarbeitung
3
Eingabeeinrichtungen, in denen digitale Daten in eine von dem Digitalrechner verarbeitbare Form gebracht werden; Ausgabeeinrichtungen, in denen digitale Daten so umgeformt werden, dass sie von dem Ausgabegerät aufgenommen werden können, z.B. Schnittstellenanordnungen
01
Eingabeeinrichtungen oder kombinierte Eingabe- und Ausgabeeinrichtungen für den Dialog zwischen Benutzer und Rechner
048
Dialogtechniken basierend auf grafischen Benutzerschnittstellen [GUI]
0487
unter Verwendung bestimmter Besonderheiten geliefert durch das Eingabegerät, z.B. Funktionen welche von der Rotation einer Zweifachsensor-Maus gesteuert werden, oder durch die Art des Eingabegerätes, z.B. Tipp- oder leichte Klopf-Bewegungen, welche auf dem von einem Digitalisiergerät erfassten Druck basieren
0488
unter Verwendung eines berührungsempfindlichen Bildschirms [Touch-screens] oder eines Digitalisiergerätes [digitizers], z.B. Befehlseingabe durch nachgezeichnete Gesten
Anmelder: ROBERT BOSCH GMBH[DE/DE]; Postfach 30 02 20 70442 Stuttgart, DE
Erfinder: DORSCH, Rainer; DE
STROHRMANN, Anna Christina; DE
Prioritätsdaten:
102014214919.330.07.2014DE
Titel (EN) APPARATUS WITH TWO INPUT MEANS AND AN OUTPUT MEANS AND METHOD FOR SWITCHING OPERATING MODE
(FR) DISPOSITIF AVEC DEUX MOYENS D'ENTRÉE ET UN MOYEN DE SORTIE ET PROCÉDÉ DE CHANGEMENT DE MODE DE FONCTIONNEMENT
(DE) VORRICHTUNG MIT ZWEI EINGABEMITTELN UND EINEM AUSGABEMITTEL SOWIE VERFAHREN ZUM BETRIEBSMODUS WECHSELN
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to an apparatus comprising a processing unit (10), an output means (200), a first input means (110) and a second input means (120). The essence of the invention consists in that the processing unit (10) is configured to activate the output means (200) upon a first input to the first input means (110), said input being evaluated with a first probability smaller than 1 and greater than a predefined first threshold value, and to activate a second input means (120) upon a second input to the first input means (110), said second input being evaluated with a second probability which is greater than the first probability and/or greater than a predefined second threshold value. The invention also relates to a method for operating a device.
(FR) L'invention concerne un dispositif comprenant une unité de traitement (10), un moyen de sortie (200), un premier moyen d'entrée (110) et un deuxième moyen d'entrée (120). L'invention est caractérisée en ce que l'unité de traitement (10) est configurée pour activer le moyen de sortie (200) en présence d'une première entrée au niveau du premier moyen d'entrée (110), laquelle est évaluée avec une première probabilité inférieure à 1 et supérieure à une première valeur de seuil prédéfinie, et pour activer un deuxième moyen d'entrée (120) à activer en présence d'une deuxième entrée au niveau du premier moyen d'entrée (110), laquelle est évaluée avec une deuxième probabilité qui est supérieure à la première probabilité et/ou à une deuxième valeur de seuil prédéfinie. L'invention concerne également un procédé pour faire fonctionner un dispositif.
(DE) Die Erfindung geht aus von einer Vorrichtung mit einer Verarbeitungseinheit (10), einem Ausgabemittel (200), einem ersten Eingabemittel (110) und einem zweiten Eingabemittel (120). Der Kern der Erfindung besteht darin, dass die Verarbeitungseinheit (10) dazu konfiguriert ist, auf eine erste Eingabe an das erste Eingabemittel (110), welche mit einer ersten Wahrscheinlichkeit kleiner als 1 und größer als ein vorgegebener erster Schwellenwert bewertet wird, das Ausgabemittel (200) zu aktivieren und auf eine zweite Eingabe an das erste Eingabemittel (110), welche mit einer zweiten Wahrscheinlichkeit bewertet wird, die größer ist als die erste Wahrscheinlichkeit und/oder größer als ein vorgegebener zweiter Schwellenwert, ein zweites Eingabemittel (120) zu aktivieren. Die Erfindung betrifft auch ein Verfahren zum Betrieb einer Vorrichtung.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)