Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen

1. (WO2016012185) VERFAHREN UND ANORDNUNG ZUM ÜBERWACHEN DES FAHRZUSTANDS EINES FAHRZEUGS UND FAHRZEUG MIT EINER SOLCHEN ANORDNUNG

Pub. No.:    WO/2016/012185    International Application No.:    PCT/EP2015/064272
Publication Date: Fri Jan 29 00:59:59 CET 2016 International Filing Date: Thu Jun 25 01:59:59 CEST 2015
IPC: B60K 28/16
B60T 8/17
B60T 17/22
Applicants: SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT
Inventors: PÖSEL, Bernhard
BÜTOW, Jochen
Title: VERFAHREN UND ANORDNUNG ZUM ÜBERWACHEN DES FAHRZUSTANDS EINES FAHRZEUGS UND FAHRZEUG MIT EINER SOLCHEN ANORDNUNG
Abstract:
Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Überwachen des Fahrzustands eines Fahrzeugs, insbesondere eines Schienenfahrzeugs, bei dem an einem Antriebsrad des Fahrzeugs mittels einer Impulsgeber-Einrichtung (2) ein Raddrehzahlsignal (SR) erfasst wird. Um ein solches Verfahren vergleichsweise einfach und zuverlässig durchführen zu können, wird der zeitliche Verlauf des Raddrehzahlsignals (SR) ermittelt und es werden Sprünge im zeitlichen Verlauf des Raddrehzahlsignals (SR) detektiert. Bei Überschreitungen eines vorgegebenen Grenzwerts der Sprünge im zeitlichen Verlauf des Raddrehzahlsignals (SR) wird ein Schlupf-Hinweissignal (SH1) erzeugt. Vorteilhaft wird mittels eines Beschleunigungsgebers (12) zeitparallel zum Erfassen des Raddrehzahlsignals (SR) ein Beschleunigungssignal (SB) hinsichtlich seines zeitlichen Verlaufs erfasst, und es werden Beschleunigungssprünge im zeitlichen Verlauf des Beschleunigungssignals (SB) detektiert. Bei Überschreitungen eines vorgegebenen Schwellenwerts der Beschleunigungssprünge wird ein weiteres Schlupf-Hinweissignal (SH2) erzeugt und ein Schlupf-Signal (SS) erzeugt, wenn das eine Schlupf-Hinweissignal (SH1) gleichzeitig mit dem weiteren Schlupf-Hinweissignal (SH2) auftreten. Die Erfindung betrifft auch eine Anordnung zum Überwachen des Fahrzustands eines Fahrzeugs und ein Fahrzeug mit einer solchen Anordnung.