WIPO logo
Mobil | Englisch | Español | Français | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
World Intellectual Property Organization
Optionen
Recherchensprache
Trunkierung
Ordnen nach:
Listenlänge
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2016008838) GEBAUTE KURBELWELLE MIT IN KURBELWANGEN EINGEPRESSTEN LAGERZAPFEN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

Veröff.-Nr.: WO/2016/008838 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2015/065955
Veröffentlichungsdatum: 21.01.2016 Internationales Anmeldedatum: 13.07.2015
IPC:
F16C 35/02 (2006.01) ,F16C 35/04 (2006.01) ,F16C 3/10 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
C
Wellen; Flexible Wellen; Mechanische Vorrichtungen in einer biegsamen Führungshülle zum Übertragen von Bewegungen; Einzelteile von Kurbeltrieben; Drehgelenke; Gelenkige Verbindungen; Sich drehende Maschinenelemente, außer Getriebe-, Kupplungs- oder Bremsenelemente; Lager
35
Starre Lagerträger; Lagergehäuse, z.B. Kappen, Deckel
02
für Gleitlager
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
C
Wellen; Flexible Wellen; Mechanische Vorrichtungen in einer biegsamen Führungshülle zum Übertragen von Bewegungen; Einzelteile von Kurbeltrieben; Drehgelenke; Gelenkige Verbindungen; Sich drehende Maschinenelemente, außer Getriebe-, Kupplungs- oder Bremsenelemente; Lager
35
Starre Lagerträger; Lagergehäuse, z.B. Kappen, Deckel
04
für Wälzlager
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
C
Wellen; Flexible Wellen; Mechanische Vorrichtungen in einer biegsamen Führungshülle zum Übertragen von Bewegungen; Einzelteile von Kurbeltrieben; Drehgelenke; Gelenkige Verbindungen; Sich drehende Maschinenelemente, außer Getriebe-, Kupplungs- oder Bremsenelemente; Lager
3
Wellen; Achsen; Kurbeln; Exzenter
04
Kurbelwellen, Exzenterwellen; Kurbeln, Exzenter
06
Kurbelwellen
10
aus mehreren Teilen zusammengesetzt, z.B. durch Schweißen
Anmelder: THYSSENKRUPP PRESTA TECCENTER AG[LI/LI]; Wirtschaftspark 37 FL-9492 Eschen, LI
Erfinder: MEIER, Alex; LI
MARTIN, Gunther; AT
WEGNER, Robert; AT
BOHLEN, Jörg; DE
PALANDRE, Stéphane; FR
Vertreter: THYSSENKRUPP AG; CF-TIS/IPS ThyssenKrupp Allee 1 45143 Essen, DE
Prioritätsdaten:
10 2014 109 818.814.07.2014DE
Titel (EN) CONSTRUCTED CRANKSHAFT HAVING BEARING JOURNALS WHICH ARE PRESSED INTO CRANK WEBS
(FR) VILEBREQUIN ASSEMBLÉ MUNI DE TOURILLONS INTRODUITS DANS LES JOUES DE VILEBREQUIN
(DE) GEBAUTE KURBELWELLE MIT IN KURBELWANGEN EINGEPRESSTEN LAGERZAPFEN
Zusammenfassung:
(EN) The present invention relates to a constructed crankshaft having bearing journals (10) which are configured for mounting the crankshaft in a bearing seat or for receiving a connecting rod on the crankshaft, and having crank webs (11), in which receiving openings (12) are made, with the result that connecting sections (13) which are configured on the end sides of the bearing journals (10) are pressed into the receiving openings (12), wherein the receiving openings (12) have a toothing system (14), which toothing systems adjoin, on the inner side and substantially axially parallel in the receiving openings (12), an inlet-side centring shoulder (15) of the receiving openings (12), and wherein the connecting sections (13) have a substantially circumferential knurling profile (16), on which a plastic deformation which is caused by the toothing system (14) and is formed at least in regions is produced by way of the inserting of the connecting sections (13) into the receiving openings (12). It is provided according to the invention that the material of the crank web (11) has a strength, at least in the region of the centring shoulder (15), which is at least 80 N/mm2 higher than the strength of the material in the knurling profile (16) in the connecting sections (13) of the bearing journals (10).
(FR) L'invention concerne un vilebrequin assemblé muni de tourillons (10) qui sont formés sur le vilebrequin pour servir d'appui au vilebrequin dans un logement de palier ou pour loger une tige de bielle, et de joues de vilebrequin (11) dans lesquelles sont pratiquées des ouvertures de logement (12), de sorte que des sections de liaison (13) formées côté extrémité au niveau des tourillons (10) sont introduites dans les ouvertures de logement (12). Les ouvertures de logement (12) présentent une denture (14) qui se raccorde côté intérieur et sensiblement parallèlement à l'axe dans les ouvertures de logement (12) à un épaulement de centrage (15) des ouvertures de logement (12), et les sections de liaison (13) présentent un profil moleté (16) sensiblement circulaire au niveau duquel est produite une déformation plastique provoquée au moins par endroits par la denture (14) par l'assemblage des sections de liaison (13) dans les ouvertures de logement (12). Selon l'invention, le matériau des joues de vilebrequin (11) présente au moins dans la zone de l'épaulement de centrage (15) une résistance qui est supérieure d'au moins 80 N/mm2 à la résistance du matériau dans le profil moleté (16) dans les sections de liaison (13) des tourillons (10).
(DE) Die vorliegende Erfindung betrifft eine gebaute Kurbelwelle mit Lagerzapfen (10), die zur Lagerung der Kurbelwelle in einer Lageraufnahme oder zur Aufnahme einer Pleuelstange an der Kurbelwelle ausgebildet sind, und mit Kurbelwangen (11), in die Aufnahmeöffnungen (12) eingebracht sind, sodass in die Aufnahmeöffnungen (12) endseitig an den Lagerzapfen (10) ausgebildete Verbindungsabschnitte (13) eingepresst sind, wobei die Aufnahmeöffnungen (12) eine Verzahnung (14) aufweisen, die sich innenseitig und im Wesentlichen achsparallel in den Aufnahmeöffnungen (12) an einen eingangsseitigen Zentrierabsatz (15) der Aufnahmeöffnungen (12) anschließen, und wobei die Verbindungsabschnitte (13) ein im Wesentlichen umlaufendes Rollierprofil (16) aufweisen, an dem durch das Fügen der Verbindungsabschnitte (13) in die Aufnahmeöffnungen (12) eine durch die Verzahnung (14) verursachte wenigstens bereichsweise gebildete plastische Umformung erzeugt ist. Erfindungsgemäß ist vorgesehen, dass der Werkstoff der Kurbelwange (11) wenigstens im Bereich des Zentrierabsatzes (15) eine Festigkeit aufweist, die mindestens 80 N/mm2 höher ist als die Festigkeit des Werkstoffes im Rollierprofil (16) in den Verbindungsabschnitten (13) der Lagerzapfen (10).
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)