Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen

1. (WO2016000851) VERFAHREN ZUR RECHNERGESTÜTZTEN ANLAGENSTEUERUNGSOPTIMIERUNG MITTELS EINEM SIMULATIONSMODUL

Pub. No.:    WO/2016/000851    International Application No.:    PCT/EP2015/059844
Publication Date: Fri Jan 08 00:59:59 CET 2016 International Filing Date: Wed May 06 01:59:59 CEST 2015
IPC: G05B 13/04
Applicants: SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT
Inventors: DÜLL, Siegmund
HENTSCHEL, Alexander
STERZING, Volkmar
UDLUFT, Steffen
SINGH, Jatinder P.
Title: VERFAHREN ZUR RECHNERGESTÜTZTEN ANLAGENSTEUERUNGSOPTIMIERUNG MITTELS EINEM SIMULATIONSMODUL
Abstract:
Interaktives Assistenzsystem und Verfahren zur rechnergestützten Steuerungsoptimierung für ein technisches System, z.B. eine Gas- oder Windturbine, insbesondere zur Optimierung der Aktionssequenz A bzw. der Stellgrößen der Anlage (z.B. Gaszufuhr, Verdichtung),ist ein Eingabeterminal vorgesehen zum Einlesen mindestens eines Zustandsparameters, der einen ersten Systemzustand (So) des technischen Systems angibt, sowie mindestens eines Einstellparameters (W) zum Einrichten einer Belohnungsfunktion (RF). Ein Simulationsmodul (SIM) mit einem vortrainierten neuronalen Netzwerk, das die Anlage simuliert, dient zum Simulieren einer Durchführung einer vom ersten Systemzustand (So) ausgehenden Aktionssequenz (A) am technischen System sowie zur Prädiktion daraus resultierender Folgezustände (S) des technischen Systems. Weiterhin dient ein Optimierungsmodul (OPT) zum Einrichten der Belohnungsfunktion (RF) anhand des Einstellparameters (W), zum Generieren einer Vielzahl von Aktionssequenzen (A) für den ersten Systemzustand (So), zum Übermitteln der Aktionssequenzen (A) an das Simulationsmodul (SIM) sowie zum Empfangen der daraus resultierenden Folgezustände (S). Darüber hinaus dient das Optimierungsmodul (OPT) zum Bestimmen der Belohnungen der Simulationsergebnissen mittels der eingerichteten Belohnungsfunktion (RF), sowie zum Ermitteln einer belohnungsoptimierenden Aktionssequenz (A'). Zur Ausgabe eines aus der belohnungsoptimierenden Aktionssequenz (A') resultierenden Systemzustands (S') ist ein Ausgabeterminal (OUT) vorgesehen.