WIPO logo
Mobil | Englisch | Español | Français | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
World Intellectual Property Organization
Optionen
Recherchensprache
Trunkierung
Ordnen nach:
Listenlänge
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2016000726) ELEKTRONENSTRAHLTEILER
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

Veröff.-Nr.: WO/2016/000726 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2014/001784
Veröffentlichungsdatum: 07.01.2016 Internationales Anmeldedatum: 30.06.2014
IPC:
H01J 37/147 (2006.01)
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
J
Elektrische Entladungsröhren oder Entladungslampen
37
Entladungsröhren mit Vorkehrung zum Einführen von Gegenständen oder Werkstoffen, die der Entladung ausgesetzt werden sollen, z.B. zur Prüfung oder Bearbeitung derselben
02
Einzelheiten
04
Anordnungen der Elektroden und zugeordneten Teile zum Erzeugen oder Steuern der Entladung, z.B. elektronenoptische oder ionenoptische Anordnung
147
Anordnungen zum Ausrichten oder Ablenken der Entladung entlang eines gewünschten Weges
Anmelder: FRIEDRICH-ALEXANDER-UNIVERSITÄT ERLANGEN-NÜRNBERG[DE/DE]; Schlossplatz 4 91054 Erlangen, DE
Erfinder: HAMMER, Jakob; DE
HOMMELHOFF, Peter; DE
Vertreter: STAMMLER, Wolfgang; FDST Patentanwälte Nordostpark 16 90411 Nürnberg, DE
Prioritätsdaten:
Titel (EN) ELECTRON BEAM SPLITTER
(FR) SÉPARATEUR DE FAISCEAU D'ÉLECTRONS
(DE) ELEKTRONENSTRAHLTEILER
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to an electron beam splitter (1) comprising a multi-pole electrode arrangement (5) which can be supplied with a high-frequency AC voltage and which extends along a specified path (6) from an inlet side (9) to an outlet side (10). The electrode arrangement (5) generates a first oscillating electric field (61) at the inlet side (9) by means of a first number of electrodes (7) supplied with a voltage, said electric field forming a single local confinement minimum (62) on a transversal plane in a time-averaged manner, and the electrode arrangement (5) generates a second oscillating electric field (65) at least at the outlet side (10) by means of a second number of electrodes (7) supplied with a voltage, said electric field forming at least two local confinement minima (66, 67) on a transversal plane in a time-averaged manner.
(FR) L'invention concerne un séparateur de faisceau d'électrons (1) comprenant un ensemble d'électrodes (5) multipolaire qui peut être chargé par une tension alternative à haute fréquence, lequel s'étend le long d'un chemin (6) prédéfini d'un côté d'entrée (9) vers un côté de sortie (10). L'ensemble d'électrodes (5) génère du côté de l'entrée (9) un premier champ électrique oscillant (61) avec un premier nombre d'électrodes (7) chargées en tension, lequel forme en moyenne dans le temps un minimum de confinement local unique (62) dans un plan transversal. L'ensemble d'électrodes (5) génère au moins du côté de sortie (10) un deuxième champ électrique oscillant (65) avec un deuxième nombre d'électrodes (7) chargées en tension, lequel forme en moyenne dans le temps au moins deux minimums de confinement locaux (66, 67) dans un plan transversal.
(DE) Die Erfindung betrifft einen Elektronenstrahlteiler (1) umfassend eine mehrpolige mit einer hochfrequenten Wechselspannung beaufschlagbare Elektrodenanordnung (5), die sich entlang eines vorgegebenen Pfades (6) von einer Eintrittsseite (9) zu einer Austrittsseite (10) erstreckt, wobei die Elektrodenanordnung (5) an der Eintrittsseite (9) mit einer ersten Anzahl von spannungsbeaufschlagten Elektroden (7) ein erstes oszillierendes elektrisches Feld (61) erzeugt, das in einer Transversalebene zeitgemittelt ein einzelnes lokales Einschlussminimum (62) bildet, und wobei die Elektrodenanordnung (5) zumindest an der Ausgangsseite (10) mit einer zweiten Anzahl von spannungsbeaufschlagten Elektroden (7) ein zweites oszillierendes elektrisches Feld (65) erzeugt, das in einer Transversalebene zeitgemittelt wenigstens zwei lokale Einschlussminima (66, 67) bildet.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)