Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2016000085) LATERALES FEDERUNGS- UND DÄMPFUNGSSYSTEM FÜR RÄDER AN FAHRZEUGEN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

Veröff.-Nr.: WO/2016/000085 Internationale Anmeldenummer PCT/CH2015/000095
Veröffentlichungsdatum: 07.01.2016 Internationales Anmeldedatum: 01.07.2015
IPC:
F16F 9/20 (2006.01) ,B60B 27/00 (2006.01) ,B60B 27/02 (2006.01) ,B60B 9/00 (2006.01) ,F16F 9/46 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
F
Federn; Stoßdämpfer; Mittel zum Dämpfen von Schwingungen
9
Federn, Schwingungsdämpfer, Stoßdämpfer oder ähnlich gebaute Bewegungsdämpfer mit einer Flüssigkeit oder einem entsprechenden Medium als Dämpfungsmittel
10
nur mit Flüssigkeit; mit einem anderen fließfähigen Dämpfungsmittel
14
Vorrichtungen mit einem oder mehreren Gliedern, z.B. Kolben oder Flügel, die sich in Kammern unter Ausnützung der Drosselwirkung hin- und herbewegen
16
bei denen sich die wirksamen Teile nur geradlinig bewegen
18
mit einem geschlossenen Zylinder, der durch einen Kolben in zwei oder mehr Arbeitsräume unterteilt wird
20
wobei die Kolbenstange durch beide Zylinderenden hindurchgeht
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
B
Räder für Fahrzeuge; Rollen; Achsen; Verstärken der Radhaftung
27
Naben
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
B
Räder für Fahrzeuge; Rollen; Achsen; Verstärken der Radhaftung
27
Naben
02
ausgebildet, um drehbar auf der Achse angeordnet zu werden
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
B
Räder für Fahrzeuge; Rollen; Achsen; Verstärken der Radhaftung
9
Räder von hoher Elastizität
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
F
Federn; Stoßdämpfer; Mittel zum Dämpfen von Schwingungen
9
Federn, Schwingungsdämpfer, Stoßdämpfer oder ähnlich gebaute Bewegungsdämpfer mit einer Flüssigkeit oder einem entsprechenden Medium als Dämpfungsmittel
32
Einzelheiten
44
Vorrichtungen am oder im Dämpfer zur Hand- oder nicht selbsttätigen Einstellung; solche Vorrichtungen mit Temperaturberichtigung kombiniert
46
mit Ferneinstellung
Anmelder:
DUSS EVOLUTION GMBH [CH/CH]; Ober - Kasteln 3 6122 Menznau, CH
Erfinder:
ROLAND, Duss; CH
Prioritätsdaten:
1012/1403.07.2014CH
Titel (EN) LATERAL SUSPENSION AND DAMPING SYSTEM FOR WHEELS ON VEHICLES
(FR) SYSTÈME DE SUSPENSION ET D'AMORTISSEMENT LATÉRAL POUR ROUES DE VÉHICULE
(DE) LATERALES FEDERUNGS- UND DÄMPFUNGSSYSTEM FÜR RÄDER AN FAHRZEUGEN
Zusammenfassung:
(EN) An axial suspension and damping system for a wheel of a single-track or multi-track vehicle, comprising a damping unit which has a damping housing (11, 12, 13) that encloses a damping volume with a damping medium and a piston (31) arranged within the damping volume, wherein the piston (31) subdivides the damping volume into a first and a second damping chamber (32, 33). The damping is regulated by a through opening in the piston (31) or the housing (11), which connects the damping chambers (32, 33) to each other and a regulating mechanism (18) which engages with the through opening in such a way that a through amount of the damping medium can be set per time unit in a fixed manner, or changed or set by replaceable elements. The system further comprises a suspension unit arranged in the axial suspension and damping system and designed such that a spring action is provided in the axial direction, comprising at least one mechanical element (20) which deforms in the elastic region, or a gaseous and variable volume, which each cushions the axial wheel movement in the axial or another direction. At least one fixed holder and at least one movable holder apply force to the spring element (20) therebetween.
(FR) L'invention concerne un système de suspension et d'amortissement axial conçu pour une roue d'un véhicule à une voie ou multivoie. Le système comprend une unité d'amortissement qui comporte un boîtier d'amortissement (11, 12, 13) renfermant un volume d'amortissement qui contient un fluide d'amortissement, ainsi qu'un piston (31) disposé à l'intérieur du volume d'amortissement, ce piston (31) divisant le volume d'amortissement en une première et une seconde chambre d'amortissement (32, 33), un orifice de passage dans le piston (31) ou le boîtier (11), qui relie entre elles les chambres d'amortissement (32, 33), et un mécanisme de régulation (18), qui intervient dans l'orifice de passage de manière qu'un débit du fluide d'amortissement par unité de temps puisse être soit réglé de manière fixe, soit modifié ou réglé par des éléments échangeables, régule l'amortissement. Le système contient en outre une unité de suspension qui est conçue et disposée dans le système de suspension et d'amortissement axial de manière qu'une action de ressort soit appliquée dans la direction axiale. L'unité de suspension comprend au moins un élément mécanique (20) qui se déforme dans la zone d'élasticité ou un volume gazeux et variable qui atténue respectivement les mouvements de roue axiaux dans la direction axiale ou dans une autre direction. Au moins un logement fixe et au moins un logement mobile appliquent une force sur l'élément à ressort (20) qui se trouve entre eux.
(DE) Ein axiales Federungs- und Dämpfungssystem für ein Rad eines ein- oder mehrspurigen Fahrzeuges, aufweisend einer Dämpfungseinheit mit einem Dämpfungsgehäuse (11, 12, 13) das ein Dämpfungsvolumen mit einem Dämpfungsmedium einschliesst und einem innerhalb des Dämpfungsvolumen angeordneten Kolben (31), wobei der Kolben (31) das Dämpfungsvolumen in eine erste und eine zweite Dämpfungskammer (32, 33) unterteilt. Eine Durchtrittsöffnung in Kolben (31) oder Gehäuse (11), die die Dämpfungskammern (32, 33) miteinander verbindet und einem Regulierungsmechanismus (18), der derart in die Durchtrittsöffnung eingreift, dass damit eine Durchtrittsmenge des Dämpfungsmedium pro Zeiteinheit fix eingestellt oder durch auswechselbare Elemente verändert oder eingestellt werden kann, regelt die Dämpfung. Das System beinhaltet im weiteren eine derart ausgebildete und in dem axialen Federungs- und Dämpfungssystem angeordnete Federungsseinheit, dass eine Federwirkung in axialer Richtung bereitgestellt wird, mit zumindest einem mechanischen Element (20) das sich im elastischen Bereich verformt oder einem gasförmigen und veränderbaren Volumen welches jeweils die axialen Radbewegungen in axialer oder anderer Richtung abfedert. Zumindest eine fixen Aufnahme und zumindest eine beweglichen Aufnahme kraftbeaufschlagen das zwischen das dazwischen befindende Federelement (20).
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)