In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2015154950 - VERFAHREN UND SYSTEMKONFIGURATION ZUM REORTEN EINES SCHIENENFAHRZEUGES

Veröffentlichungsnummer WO/2015/154950
Veröffentlichungsdatum 15.10.2015
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2015/055500
Internationales Anmeldedatum 17.03.2015
IPC
B61L 25/02 2006.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
61Eisenbahnen
LLeiten des Eisenbahnverkehrs; Sicherungstechnik für den Eisenbahnverkehr
25Aufzeichnen oder Anzeigen der Fahrorte oder Kennungen von Fahrzeugen oder Zügen oder der Stellung von Gleiseinrichtungen
02Anzeigen oder Aufzeichnen der Fahrorte oder Kennungen von Fahrzeugen oder Zügen
B61L 23/34 2006.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
61Eisenbahnen
LLeiten des Eisenbahnverkehrs; Sicherungstechnik für den Eisenbahnverkehr
23Überwachungsmittel, Warnmittel oder ähnliche Sicherheitsmittel entlang der Strecke oder zwischen Fahrzeugen oder Zügen
34zur Feststellung des Abstandes zwischen Fahrzeugen oder Zügen durch die Übertragung von Signalen zwischen diesen
CPC
B61L 23/34
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
61RAILWAYS
LGUIDING RAILWAY TRAFFIC; ENSURING THE SAFETY OF RAILWAY TRAFFIC
23Control, warning, or like safety means along the route or between vehicles or vehicle trains
34Control, warnings or like safety means indicating the distance between vehicles or vehicle trains by the transmission of signals therebetween
B61L 25/025
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
61RAILWAYS
LGUIDING RAILWAY TRAFFIC; ENSURING THE SAFETY OF RAILWAY TRAFFIC
25Recording or indicating positions or identities of vehicles or vehicle trains or setting of track apparatus
02Indicating or recording positions or identities of vehicles or vehicle trains
025Absolute localisation, e.g. providing geodetic coordinates
B61L 25/026
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
61RAILWAYS
LGUIDING RAILWAY TRAFFIC; ENSURING THE SAFETY OF RAILWAY TRAFFIC
25Recording or indicating positions or identities of vehicles or vehicle trains or setting of track apparatus
02Indicating or recording positions or identities of vehicles or vehicle trains
026Relative localisation, e.g. using odometer
B61L 27/40
Anmelder
  • SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT [DE]/[DE]
Erfinder
  • KOHLRUSS, Jacob Johannes
Prioritätsdaten
102014206741.308.04.2014DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (de)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN UND SYSTEMKONFIGURATION ZUM REORTEN EINES SCHIENENFAHRZEUGES
(EN) METHOD AND SYSTEM CONFIGURATION FOR RE-DETERMINING THE LOCATION OF A RAIL VEHICLE
(FR) PROCÉDÉ ET CONFIGURATION DE SYSTÈME POUR RELOCALISER UN VÉHICULE FERROVIAIRE
Zusammenfassung
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Reorten eines ersten Schienenfahrzeuges (1), dessen Ortungsfunktion ausgefallen ist, sowie eine entsprechende Systemkonfiguration. Das Verfahren ermöglicht ein schnelles Reorten ohne Personaleinsatz, indem folgende Schritte vorgesehen sind: 1. Anhalten des ersten Schienenfahrzeuges (1), 2. Übertragen der Ausfallinformation durch das erste Schienenfahrzeug (1) an ein Streckenüberwachungsgerät (12), 3. Übertragen der Ausfallinformation durch das Streckenüberwachungsgerät (12) an ein zweites Schienenfahrzeug (2), welches dem ersten Schienenfahrzeug (1) nachfolgt, 4. Annähern des zweiten Schienenfahrzeuges (2) an das erste Schienenfahrzeug (1), 5. Aktivieren eines Abstandssensors (7) des zweiten Schienenfahrzeuges (2) und Messen des Abstandes zum ersten Schienenfahrzeug (1), 6. Anhalten des zweiten Schienenfahrzeuges (2) an einer Position mit Sicherheitsabstand zum ersten Schienenfahrzeug (1), 7. Übertragen der Position des zweiten Schienenfahrzeuges (2) und dessen Abstand zu dem ersten Schienenfahrzeug (1) an das Streckenüberwachungsgerät (12) und 8. Ermitteln der Positionsdaten des ersten Schienenfahrzeuges (1) durch das Streckenüberwachungsgerät (12) aus den in Schritt 7 empfangenen Daten.
(EN) The invention relates to a method for re-determining the location of a first rail vehicle (1) whose locating function has failed, and to a corresponding system configuration. The method permits rapid re-determination of the location without deployment of personnel by providing the following steps: 1. Stopping the first rail vehicle (1), 2. Transmission of the failure information by the first rail vehicle (1) to a route-monitoring device (12), 3. Transmission of the failure information by the route-monitoring device (12) to a second rail vehicle (2) which follows the first rail vehicle (1), 4. Moving the second rail vehicle (2) close to the first rail vehicle (1), 5. Activating a distance sensor (7) of the second rail vehicle (2), and measuring the distance from the first rail vehicle (1, 6. Stopping the second rail vehicle (2) at a position which is at a safe distance from the first rail vehicle (1), 7. Transmitting the position of the second rail vehicle (2) and its distance from the first rail vehicle (1) to the route-monitoring device (12) and 8. Determination of the position data of the first rail vehicle (1) by the route-monitoring device (12) from the data received in step 7.
(FR) L'invention concerne un procédé de relocalisation d'un premier véhicule ferroviaire (1), dont la fonction de localisation est défaillante, ainsi qu'une configuration de système correspondante. Le procédé permet d'effectuer une relocalisation rapide sans intervention humaine, par le biais des étapes suivantes : 1. arrêter le premier véhicule ferroviaire (1), 2. transférer des informations de défaillance du premier véhicule ferroviaire (1) à un dispositif de surveillance de voie (12), 3. transférer l'information de défaillance de l'unité de surveillance de voie (12) à un deuxième véhicule ferroviaire (2), qui suit le premier véhicule ferroviaire (1), 4. approcher le deuxième véhicule ferroviaire (2) du premier véhicule ferroviaire (1), 5. activer un capteur de distance (7) du deuxième véhicule ferroviaire (2) et mesurer la distance au premier véhicule ferroviaire (1), 6. arrêter le deuxième véhicule ferroviaire (2) à une position avec une distance de sécurité par rapport au premier véhicule ferroviaire (1), 7. transférer la position du deuxième véhicule ferroviaire (2) et sa distance par rapport au premier véhicule ferroviaire (1) à l'unité de surveillance de voie (12) et 8. déterminer les données de position du premier véhicule ferroviaire (1) par le biais de l'unité de surveillance de voie (12) à partir des données reçues à l'étape 7.
Verwandte Patentdokumente
BR112016023251Diese Anmeldung ist in PATENTSCOPE nicht einsehbar, da der Eintrag für die nationale Phase noch nicht veröffentlicht wurde, oder der Eintrag für die nationale Phase wird von einem Land ausgestellt, das keine Daten mit der WIPO teilt, oder es gibt ein Formatierungsproblem oder die Anmeldung ist nicht verfügbar.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten