Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2015140244) VERFAHREN ZUM STEUERN EINES HYBRIDANTRIEBS EINES FAHRZEUGS, FAHRZEUGSEITIGE VORRICHTUNG UND ZENTRALRECHNER
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

Veröff.-Nr.: WO/2015/140244 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2015/055762
Veröffentlichungsdatum: 24.09.2015 Internationales Anmeldedatum: 19.03.2015
IPC:
B60W 50/00 (2006.01) ,B60W 10/06 (2006.01) ,B60W 10/08 (2006.01) ,B60W 20/00 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
W
Gemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion; Steuerungs- oder Regelungssysteme besonders ausgebildet für Hybrid-Fahrzeuge; Antriebs-Steuerungssysteme von Straßenfahrzeugen für Verwendungszwecke, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen
50
Einzelheiten von Steuerungs- oder Regelungssystemen der Antriebs-Steuerung von Straßenfahrzeugen, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregates betreffen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
W
Gemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion; Steuerungs- oder Regelungssysteme besonders ausgebildet für Hybrid-Fahrzeuge; Antriebs-Steuerungssysteme von Straßenfahrzeugen für Verwendungszwecke, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen
10
Gemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion
04
einschließlich Steuerung oder Regelung von Antriebseinheiten
06
einschließlich Steuerung oder Regelung von Brennkraftmaschinen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
W
Gemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion; Steuerungs- oder Regelungssysteme besonders ausgebildet für Hybrid-Fahrzeuge; Antriebs-Steuerungssysteme von Straßenfahrzeugen für Verwendungszwecke, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen
10
Gemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion
04
einschließlich Steuerung oder Regelung von Antriebseinheiten
08
einschließlich Steuerung oder Regelung von elektrischen Antriebseinheiten, z.B. Elektromotoren oder Generatoren
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
W
Gemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion; Steuerungs- oder Regelungssysteme besonders ausgebildet für Hybrid-Fahrzeuge; Antriebs-Steuerungssysteme von Straßenfahrzeugen für Verwendungszwecke, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen
20
Steuerungs- oder Regelungssysteme besonders ausgebildet für Hybridfahrzeuge, d.h. Fahrzeuge, die zwei oder mehr Antriebsmaschinen von mehr als einem Typ haben, z.B. Elektromotoren und Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung, die alle zum Antrieb des Fahrzeuges gebraucht werden
Anmelder:
CONTINENTAL AUTOMOTIVE GMBH [DE/DE]; Vahrenwalder Straße 9 30165 Hannover, DE
Erfinder:
MÜHLBAUER, Klaus; DE
Prioritätsdaten:
10 2014 205 252.120.03.2014DE
Titel (EN) METHOD FOR CONTROLLING A HYBRID DRIVE OF A VEHICLE, VEHICLE-SIDE DEVICE AND CENTRAL PROCESSING UNIT
(FR) PROCÉDÉ SERVANT À COMMANDER UN ENTRAÎNEMENT HYBRIDE D'UN VÉHICULE, DISPOSITIF CÔTÉ VÉHICULE ET ORDINATEUR CENTRAL
(DE) VERFAHREN ZUM STEUERN EINES HYBRIDANTRIEBS EINES FAHRZEUGS, FAHRZEUGSEITIGE VORRICHTUNG UND ZENTRALRECHNER
Zusammenfassung:
(EN) A method for controlling a hybrid drive of a vehicle (110) is described. The hybrid drive has at least two different drive components (120, 122). The method comprises the steps: sensing a destination and an associated minimum setpoint charge level of an energy accumulator (130; 132) which supplies one of the drive components (120, 122); acquiring traffic information and/or road state information and estimating a future total drive power to be provided by the drive components, on the basis of the traffic information or road state information, and controlling the drive components according to an operating strategy, which has been calculated in accordance with minimum energy consumption as an optimisation goal, with the minimum setpoint charge level as an optimisation peripheral condition and on the basis of the total drive power. The operating strategy is calculated in a fixed central processing unit (200). The operating strategy is transmitted as a setpoint operating strategy to the vehicle (110).
(FR) L'invention concerne un procédé servant à commander un entraînement hybride d'un véhicule (110). L'entraînement hybride comporte au moins deux composants d'entraînement (120, 122) distincts. Le procédé comprend les étapes suivantes consistant à : détecter une destination et un niveau de remplissage théorique minimum associé d'un accumulateur d'énergie (130; 132), qui alimente un des composants d'entraînement (120, 122); détecter des informations relatives à l'état du trafic et/ou des routes et estimer une puissance totale d'entraînement à fournir prochainement par les composants d'entraînement à l'aide des informations relatives à l'état du trafic et/ou des routes et commander les composants d'entraînement selon une stratégie de fonctionnement, qui a été calculée en fonction d'une consommation d'énergie minimale en tant qu'objectif d'optimisation, avec le niveau de remplissage théorique minimal en tant que condition marginale d'optimisation et sur la base de la puissance totale d'entraînement. La stratégie de fonctionnement est calculée dans un ordinateur central (200) stationnaire. La stratégie de fonctionnement est transférée au véhicule (110) en tant que stratégie de fonctionnement théorique.
(DE) Es wird ein Verfahren zum Steuern eines Hybridantriebseines Fahrzeugs (110) beschrieben. Der Hybridantrieb weist mindestens zwei unterschiedliche Antriebskomponenten (120, 122) auf. Das Verfahren umfasst die Schritte: Erfassen eines Fahrziels und eines zugehörigen minimalen Sollfüllstands eines Energiespeichers (130; 132), der eine der Antriebskomponenten (120, 122) versorgt; Erfassen von Verkehrs- und/oder Straßenzustandsinformationen und Schätzen einer zukünftigen von den Antriebskomponenten zu erbringenden Gesamtantriebsleistung anhand der Verkehrs-oder Straßenzustandsinformationen und Steuern der Antriebskomponenten gemäß einer Betriebsstrategie, die gemäß minimalem Energieverbrauch als Optimierungsziel, mit dem minimalen Sollfüllstands als Optimierungsrandbedingung und basierend auf der Gesamtantriebsleistung errechnet wurde. Die Betriebsstrategie wird in einem stationären Zentralrechner (200) errechnet. Die Betriebsstrategie wird als Soll-Betriebsstrategie an das Fahrzeug (110) übermittelt.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)