Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2015135982) GARNITURDRAHT UND VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG VON STAPELFASERVLIESEN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

Veröff.-Nr.: WO/2015/135982 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2015/055057
Veröffentlichungsdatum: 17.09.2015 Internationales Anmeldedatum: 11.03.2015
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 11.01.2016
IPC:
D01G 15/88 (2006.01)
D Textilien; Papier
01
Natürliche oder künstliche Fäden oder Fasern; Spinnen
G
Vorbehandlung von Fasern, z.B. zum Verspinnen
15
Krempeln oder Zubehör; Kratzenbeschläge; Klettenwölfe oder Entklettungseinrichtungen, verbunden mit Krempeln oder anderen Vorbereitungsmaschinen
84
Kratzenbeschläge; deren Herstellung, sofern nicht anderweitig vorgesehen
88
aus Metallblechen oder -streifen
Anmelder:
GROZ-BECKERT KG [DE/DE]; Parkweg 2 72458 Albstadt, DE
Erfinder:
BOCHT, Bernhard; DE
Prioritätsdaten:
14159263.412.03.2014EP
Titel (EN) CLOTHING WIRE AND METHOD FOR PRODUCING STAPLE FIBRE NONWOVENS
(FR) FIL MÉTALLIQUE DE GARNITURE DE CARDE ET PROCÉDÉ DE FABRICATION DE NAPPES DE FIBRES DISCONTINUES
(DE) GARNITURDRAHT UND VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG VON STAPELFASERVLIESEN
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a clothing wire for mounting on a clothing roll of a carding machine, said clothing wire having a base section (1) and a blade section (4), wherein, in the clothing wire, the gradient dh/db of the height (h) as a function of the width (b) of at least a first section (10) of at least one blade-section side face (5, 6) is greater than the gradient dh/db of a second section (11) of the at least one blade-section side face (5, 6), wherein the second section (11) is closer to the base section (1) than the first section (10). The sign of the gradients dh/db is the same. In a region which extends to a vertical distance of at most 1/8 of the overall height of the blade section beneath the at least one second portion (11), there should be no protrusions or indentations that cause a change in sign of the gradient dh/db on the at least one blade-section side face (5, 6).
(FR) L'invention concerne un fil métallique de garniture de carde, destiné à être monté sur un tambour de cardage d'une cardeuse, qui possède une portion de pied (1) et une portion de lame (4). Sur le fil métallique de garniture de carde, la valeur de la pente dh/db de la hauteur (h) en fonction de la largeur (b) d'au moins une première portion (10) d'au moins une surface latérale de la portion de lame (5, 6) est supérieure à la valeur de la pente dh/db d'une deuxième portion (11) de ladite surface latérale de la portion de lame (5, 6). La deuxième portion (11) est plus proche de la portion de pied (1) que la première portion (10). Le signe de la pente dh/db est le même. Dans une zone qui s'étend jusqu'à un écart en hauteur maximum de 1/8 de la hauteur totale de la portion de lame au-dessous de ladite deuxième portion (11), ladite surface latérale de la portion de lame (5, 6) ne doit comporter aucune grosseur ni aucun creux qui provoque un changement de signe de la pente dh/db.
(DE) Die Erfindung betrifft einen Garniturdraht zum Aufspannen auf eine Garniturwalze einer Kardiermaschine, der einen Fußabschnitt (1) und einen Blattabschnitt (4) aufweist, wobei bei dem Garniturdraht der Betrag der Steigung dh/db der Höhe (h) als Funktion der Breite (b) zumindest eines ersten Abschnitts (10) einer zumindest einen Blattabschnittsseitenfläche (5, 6) größer ist als der Betrag der Steigung dh/db eines zweiten Abschnitts (11) der zumindest einen Blattabschnittsseitenfläche (5, 6), wobei der zweite Abschnitt (11) dem Fußabschnitt (1) näher ist als der erste Abschnitt (10). Das Vorzeichen der Steigungen dh/db ist gleich. In einem Bereich, der sich bis zu einem Höhenabstand von maximal 1/8 der Gesamthöhe des Blattabschnitts unterhalb des zumindest einen zweiten Abschnitts (11) erstreckt, sollen sich auf der zumindest einen Blattabschnittsseitenfläche (5, 6) keine Aus- oder Einbuchtungen befinden, die einen Vorzeichenwechsel der Steigung dh/db verursachen.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)