Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2015135698) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG VON REINEM TRISILYLAMIN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

Veröff.-Nr.: WO/2015/135698 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2015/052397
Veröffentlichungsdatum: 17.09.2015 Internationales Anmeldedatum: 05.02.2015
IPC:
B01J 8/00 (2006.01) ,C01B 21/068 (2006.01) ,C08G 77/62 (2006.01) ,B01J 19/00 (2006.01) ,C07F 7/02 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
01
Physikalische oder chemische Verfahren oder Vorrichtungen allgemein
J
Chemische oder physikalische Verfahren, z.B. Katalyse, Kolloidchemie; entsprechende Vorrichtungen hierfür
8
Chemische oder physikalische Verfahren allgemein, die in Gegenwart fließender Medien und fester Teilchen ausgeführt werden; Vorrichtungen für derartige Verfahren
C Chemie; Hüttenwesen
01
Anorganische Chemie
B
Nichtmetallische Elemente; deren Verbindungen
21
Stickstoff; dessen Verbindungen
06
Binäre Verbindungen des Stickstoffs mit Metallen, mit Silicium oder mit Bor
068
mit Silicium
C Chemie; Hüttenwesen
08
Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
G
Makromolekulare Verbindungen, anders erhalten als durch Reaktionen, an denen nur ungesättigte Kohlenstoff-Kohlenstoff-Bindungen beteiligt sind
77
Makromolekulare Verbindungen, die durch Reaktionen erhalten werden, die in der Hauptkette des Makromoleküls eine Bindung bilden, die Silicium mit oder ohne Schwefel, Stickstoff, Sauerstoff und/oder Kohlenstoff enthält
60
in denen alle Siliciumatome durch andere Bindungen als Sauerstoffatome verbunden sind
62
durch Stickstoffatome
B Arbeitsverfahren; Transportieren
01
Physikalische oder chemische Verfahren oder Vorrichtungen allgemein
J
Chemische oder physikalische Verfahren, z.B. Katalyse, Kolloidchemie; entsprechende Vorrichtungen hierfür
19
Chemische, physikalische oder physiko-chemische Verfahren allgemein; entsprechende Vorrichtungen hierfür
C Chemie; Hüttenwesen
07
Organische Chemie
F
Acyclische, carbocyclische oder heterocyclische Verbindungen, die andere Elemente als Kohlenstoff, Wasserstoff, Halogen, Sauerstoff, Stickstoff, Schwefel, Selen oder Tellur enthalten
7
Verbindungen, die Elemente der vierten Gruppe des Periodensystems enthalten
02
Siliciumverbindungen
Anmelder:
HOPPE, Carl-Friedrich [DE/DE]; DE (US)
GÖTZ, Christian; TW (US)
UEHLENBRUCK, Goswin [DE/DE]; DE (US)
EVONIK DEGUSSA GMBH [DE/DE]; Rellinghauser Straße 1-11 45128 Essen, DE (AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BE, BF, BG, BH, BJ, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CF, CG, CH, CI, CL, CM, CN, CO, CR, CU, CY, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, FR, GA, GB, GD, GE, GH, GM, GN, GQ, GR, GT, GW, HN, HR, HU, ID, IE, IL, IN, IR, IS, IT, JP, KE, KG, KM, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LV, LY, MA, MC, MD, ME, MG, MK, ML, MN, MR, MT, MW, MX, MY, MZ, NA, NE, NG, NI, NL, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SI, SK, SL, SM, SN, ST, SV, SY, SZ, TD, TG, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW)
Erfinder:
HOPPE, Carl-Friedrich; DE
GÖTZ, Christian; TW
UEHLENBRUCK, Goswin; DE
Prioritätsdaten:
10 2014 204 785.414.03.2014DE
Titel (EN) METHOD FOR PRODUCING PURE TRISILYLAMINE
(FR) PROCÉDÉ DE FABRICATION DE TRISYLAMINE PURE
(DE) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG VON REINEM TRISILYLAMIN
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a method for producing trisilylamine in the liquid phase, in which monochlorosilane is present in a liquid form in a solvent at high temperatures, and the monochlorosilane reacts with NH3 in a stoichiometric excess. Said production of TSA occurs according to the following reaction comparison: 3SiH3CI + 4 NH3→ 3NH4CI + (SiH3)3N.
(FR) L'invention concerne un procédé de fabrication de trisylamine en phase liquide, dans lequel on utilise du monochlorosilane dans un solvant à haute température et on fait réagir le monochlorosilane avec du NH3 en excès stoechiométrique. Cette fabrication de TSA se déroule conformément à l'équation de réaction suivante : 3 SiH3Cl + 4 NH 3 → 3NH4Cl + (SiH3)3N.
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Herstellung von Trisilylamin in der Flüssigphase, indem man Monochlorsilan in einem Lösungsmittel bei erhöhter Temperatur flüssig vorlegt, und das Monochlorsilan mit NH3 in stöchiometrischem Überschuss umsetzt. Dies Herstellung von TSA verläuft germäβ folgender Reaktionsgleichung: 3SiH3CI + 4 NH3 → 3NH4CI + (SiH3)3N.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)