Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2015132353) WERKZEUGSCHIEBER
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

Veröff.-Nr.: WO/2015/132353 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2015/054659
Veröffentlichungsdatum: 11.09.2015 Internationales Anmeldedatum: 05.03.2015
IPC:
B21D 28/32 (2006.01) ,B30B 1/40 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
21
Mechanische Metallbearbeitung ohne wesentliches Zerspanen des Werkstoffs; Stanzen von Metall
D
Bearbeiten oder Verarbeiten von Blechen, Metallrohren, -stangen oder -profilen ohne wesentliches Abtragen des Werkstoffs; Stanzen
28
Stanzschneiden; Lochen
24
Lochen, d.h. Stanzschneiden von Löchern
32
von anderen Gegenständen besonderer Gestalt
B Arbeitsverfahren; Transportieren
30
Pressen
B
Pressen allgemein; Pressen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
1
Pressen mit Stößel, gekennzeichnet durch die Antriebsart, mit unmittelbarer Presskraftübertragung oder solcher durch einfache Druck- oder Zugelemente auf den Stößel oder die Pressenplatte
40
Pressen mit Keilwirkung
Anmelder:
VOESTALPINE GIESSEREI LINZ GMBH [AT/AT]; voestalpine-Straße 3 A-4020 Linz, AT
Erfinder:
MEYER, Markus; DE
Vertreter:
NAEFE, Jan Robert; DE
Prioritätsdaten:
10 2014 102 992.506.03.2014DE
Titel (EN) TOOL SLIDE
(FR) COULISSEAU PORTE-OUTIL
(DE) WERKZEUGSCHIEBER
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a tool slide, in particular a wedge drive, at least comprising a slide bed (2) and a slide part (3), wherein the slide part (3) is arranged on the slide bed (2) in a sliding manner and a groove (5) and a web (15) protruding into the groove are provided for absorbing transverse forces, which groove and web limit transverse motion of the slide part (3) in the slide bed (2), wherein at least one sliding element (8) is provided between the web (15) and the groove (5), wherein a driver (4) that can be removed from the slide part (3) is present and a prism guide consisting of tilted elements (17) of the slide body (3) and corresponding tilted surfaces (18) of the driver (4) exists between the slide part (3) and the driver when the driver is placed on the slide part, wherein a flat guide is formed between the slide bed (2) and the slide body (3) in such a way that sliding elements (8) of the slide bed (2) and corresponding sliding elements (14) of the slide body (3) are arranged perpendicularly in relation to an x axis (13) such that motion transverse to the x axis (13) is enabled.
(FR) L'invention concerne un coulisseau porte-outil, notamment un chasse-clavette, comprenant au moins une glissière (2) et une partie coulisseau (3). La partie coulisseau (3) est montée coulissante sur la glissière (2) et il existe une rainure (5) ainsi qu'une nervure (15) faisant saillie dans la rainure qui limitent un mouvement transversal de la partie coulisseau (3) dans la glissière (2) afin d'absorber les forces transversales. Au moins un élément de coulissement (8) est présent entre la nervure (15) et la rainure (5), et il existe un chassoir (4) qui peut être retiré de la partie coulisseau (3), et entre la partie coulisseau (3) et le chassoir en position montée, un guide prismatique se compose d'éléments obliques (17) du corps de coulisseau (3) et de surface inclinées (18) correspondantes du chassoir (4). Un guide plat est formé entre la glissière (2) et le corps de coulisseau (3), de telle sorte que les éléments de coulissement (8) de la glissière (2) et les éléments de coulissement (14) correspondants du corps de coulisseau (3) sont disposés verticalement par rapport à un axe X (3), ce qui permet un mouvement perpendiculairement à l'axe X (13).
(DE) Die Erfindung betrifft einen Werkzeugschieber, insbesondere Keiltrieb, zumindest umfassend ein Schieberbett (2) und ein Schieberteil (3), wobei das Schieberteil (3) am Schieberbett (2) gleitend angeordnet ist und zur Aufnahme von Querkräften eine Nut (5) und ein in die Nut ragender Steg (15) vorgesehen sind, die eine Querbewegung des Schieberteils (3) im Schieberbett (2) begrenzen, wobei zwischen dem Steg (15) und der Nut (5) zumindest ein Gleitelement (8) vorgesehen ist, wobei ein vom Schieberteil (3) abnehmbarer Treiber (4) vorhanden ist und zwischen dem Schieberteil (3) und dem Treiber in aufgesetztem Zustand eine Prismenführung aus schräggestellten Elementen (17) des Schieberkörpers (3) und korrespondierenden schrägen Flächen (18) des Treibers (4) besteht, wobei zwischen dem Schieberbett (2) und dem Schieberkörper (3) eine Flachführung derart ausgebildet ist, dass Gleitelemente (8) des Schieberbetts (2) und korrespondierende Gleitelemente (14) des Schieberkörpers (3) mit Bezug auf eine x-Achse (3) senkrecht angeordnet sind, sodass eine Bewegung quer zur x-Achse (13) ermöglicht ist.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)