Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2015132215) DOPPELBESCHLAG FÜR EINEN FAHRZEUGSITZ UND FAHRZEUGSITZ
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

Veröff.-Nr.: WO/2015/132215 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2015/054337
Veröffentlichungsdatum: 11.09.2015 Internationales Anmeldedatum: 03.03.2015
IPC:
B60N 2/225 (2006.01) ,B60N 2/235 (2006.01) ,B60N 2/68 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
N
Unterbringung der Reisenden im Fahrzeug, soweit nicht anderweitig vorgesehen
2
Sitze besonders für Fahrzeuge ausgebildet; Anordnung oder Montage von Sitzen in Fahrzeugen
02
der Sitz oder ein Sitzteil ist beweglich, z.B. einstellbar
22
verstellbare Rückenlehne
225
mittels Zykloid- oder Planeten-Mechanismen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
N
Unterbringung der Reisenden im Fahrzeug, soweit nicht anderweitig vorgesehen
2
Sitze besonders für Fahrzeuge ausgebildet; Anordnung oder Montage von Sitzen in Fahrzeugen
02
der Sitz oder ein Sitzteil ist beweglich, z.B. einstellbar
22
verstellbare Rückenlehne
235
mittels Rastklinken-Mechanismen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
N
Unterbringung der Reisenden im Fahrzeug, soweit nicht anderweitig vorgesehen
2
Sitze besonders für Fahrzeuge ausgebildet; Anordnung oder Montage von Sitzen in Fahrzeugen
44
Einzelheiten oder Teile, soweit anderweitig nicht vorgesehen
68
Sitzrahmen, z.B. für die Rückenlehne
Anmelder:
JOHNSON CONTROLS COMPONENTS GMBH & CO. KG [DE/DE]; Hertelsbrunnenring 2 67657 Kaiserslautern, DE
Erfinder:
ALBERT REGINOLD, Kirubaharan; DE
LEHMANN, Ulrich; DE
KRAUS, Reinhard; DE
BOSSMANNS DR., Bernd; DE
SCHUELER, Rolf; DE
Vertreter:
LIEDHEGENER, Ralf; DE
Prioritätsdaten:
10 2014 204 285.207.03.2014DE
10 2014 208 852.612.05.2014DE
Titel (EN) DOUBLE FITTING FOR A VEHICLE SEAT, AND VEHICLE SEAT
(FR) DOUBLE FERRURE DESTINÉE À UN SIÈGE DE VÉHICULE ET SIÈGE DE VÉHICULE
(DE) DOPPELBESCHLAG FÜR EINEN FAHRZEUGSITZ UND FAHRZEUGSITZ
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a double fitting (10) for a vehicle seat, in particular a motor vehicle seat, comprising two fittings (100) operatively connected to each other, wherein each of the two fittings (100) has a first fitting part (111) and a second fitting part (112) which are rotatable relative to one other around an axis (A), wherein the first fitting part (111) and the second fitting part (112) are in geared connection to one another or can be locked to one another, and two adapter parts (150, 160) arranged adjacent to one another in the axial direction, of which a first adapter part (150) is connected to one of the two first fitting parts (111) and a second adapter part (160) is connected to the other of the two first fitting parts (111), or the first adapter part (150) is connected to one of the two second fitting parts (112) and the second adapter part (160) is connected to the other of the two second fitting parts (112). According to the invention, exactly one adapter part (150, 160) can be fixedly connected to a structural part (3) of the vehicle seat and the other of the two adapter parts (150, 160) is limitedly moveable, in particular rotatable around the axis (A), relative to the structural part (3) and the adapter part (150, 160) fixedly connectable to the structural part (3).
(FR) L'invention concerne une double ferrure (10) destinée à un siège de véhicule, en particulier à un siège de véhicule automobile. Ladite double ferrure comprend deux ferrures (100) en liaison active entre elles. Chacune des deux ferrures (100) comporte une première partie de ferrure (111) et une deuxième partie de ferrure (112), qui peuvent être tournées l'une par rapport à l'autre autour d'un axe (A). La première partie de ferrure (111) et la deuxième partie de ferrure (112) se trouvent en liaison d'engrenage l'une avec l'autre ou peuvent être verrouillées l'une à l'autre. La double ferrure comprend également deux parties d'adaptation (150, 160) disposées l'une à côté de l'autre dans une direction axiale, dont une première partie d'adaptation (150) est reliée à l'une des deux premières parties de ferrure (111) et dont la seconde partie d'adaptation (160) est reliée à l'autre des deux premières parties de ferrure (111). Ou la première partie d'adaptation (150) est reliée à l'une des deux deuxièmes parties de ferrure (112), et la seconde partie d'adaptation (160) est reliée à l'autre des deux deuxièmes parties de ferrure (112). Selon l'invention, précisément une des parties d'adaptation (150, 160) peut être reliée de manière solidaire à une partie de structure (3) du siège de véhicule, et l'autre des deux parties d'adaptation (150, 160) est mobile de manière limitée, en particulier de manière à pouvoir tourner autour de l'axe (A), par rapport à la partie de structure (3) et par rapport à la partie d'adaptation (150, 160) pouvant être reliée de manière solidaire à la partie de structure (3).
(DE) Die Erfindung betrifft einen Doppelbeschlag (10) für einen Fahrzeugsitz, insbesondere für einen Kraftfahrzeugsitz, mit zwei miteinander wirkverbunden Beschlägen (100), wobei jeder der beiden Beschläge (100) ein erstes Beschlagteil (111) und ein zweites Beschlagteil (112) aufweist, die relativ zueinander um eine Achse (A) verdrehbar sind, wobei das erste Beschlagteil (111) und das zweite Beschlagteil (112) miteinander in Getriebeverbindung stehen oder miteinander verriegelbar sind, und zwei in axialer Richtung nebeneinander angeordneten Adapterteilen (150, 160), von denen ein erstes Adapterteil (150) mit einem der beiden ersten Beschlagteile (111) und ein zweites Adapterteil (160) mit dem anderen der beiden ersten Beschlagteile (111) verbunden ist, oder das erste Adapterteil (150) mit einem der beiden zweiten Beschlagteile (112) und das zweite Adapterteil (160) mit dem anderen derbeiden zweiten Beschlagteile (112) verbunden ist. Erfindungsgemäß ist vorgesehen, dass genau eines der Adapterteile (150, 160) fest mit einem Strukturteil (3) des Fahrzeugsitzes verbindbar ist und das andere der beiden Adapterteile (150, 160) begrenzt beweglich, insbesondere um die Achse (A) verdrehbar, zu dem Strukturteil (3) und dem fest mit dem Strukturteil (3) verbindbaren Adapterteil (150, 160) ist.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)