Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2015131210) MATERIALABTRAGENDES BEARBEITUNGSWERKZEUG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

Veröff.-Nr.: WO/2015/131210 Internationale Anmeldenummer PCT/AT2014/050054
Veröffentlichungsdatum: 11.09.2015 Internationales Anmeldedatum: 06.03.2014
IPC:
B23D 61/02 (2006.01) ,C23C 16/26 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
23
Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
D
Hobeln; Stoßen; Scheren; Räumen; Sägen; Feilen; Schaben; ähnliche spanabhebende Metallbearbeitungsvorgänge, soweit nicht anderweitig vorgesehen
61
Sägewerkzeuge; Einspannvorrichtungen dafür
02
Kreissägeblätter
C Chemie; Hüttenwesen
23
Beschichten metallischer Werkstoffe; Beschichten von Werkstoffen mit metallischen Stoffen; Chemische Oberflächenbehandlung; Diffusionsbehandlung von metallischen Werkstoffen; Beschichten allgemein durch Vakuumbedampfen, Aufstäuben, Ionenimplantation oder chemisches Abscheiden aus der Dampfphase; Inhibieren von Korrosion metallischer Werkstoffe oder von Verkrustung allgemein
C
Beschichten metallischer Werkstoffe; Beschichten von Werkstoffen mit metallischen Stoffen; Oberflächenbehandlung metallischer Werkstoffe durch Diffusion in die Oberfläche, durch chemische Umwandlung oder Substitution; Beschichten allgemein durch Vakuumbedampfen, durch Aufstäuben, durch Ionenimplantation oder durch chemisches Abscheiden aus der Dampfphase
16
Chemisches Beschichten durch Zersetzen gasförmiger Verbindungen ohne Verbleiben von Reaktionsprodukten des Oberflächenmaterials im Überzug, d.h. Verfahren zur chemischen Abscheidung aus der Dampfphase [chemical vapour deposition = CVD]
22
gekennzeichnet durch das Abscheiden anderer anorganischer Stoffe als metallischer Stoffe
26
Alleiniges Abscheiden von Kohlenstoff
Anmelder:
BRAUN MASCHINENFABRIK GESELLSCHAFT M.B.H. [AT/AT]; Gmundner Straße 74-76 A-4840 Vöcklabruck, AT
Erfinder:
ÜBLEIS, Siegfried; AT
Vertreter:
HÜBSCHER, Helmut; 411 Spittelwiese 4 A-4020 Linz, AT
Prioritätsdaten:
Titel (EN) MATERIAL-REMOVING PROCESSING TOOL
(FR) OUTIL D'USINAGE PAR ENLÈVEMENT DE MATÉRIAU
(DE) MATERIALABTRAGENDES BEARBEITUNGSWERKZEUG
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a material-removing processing tool having cutting segments (2) and a carrier (1, 6) which receives the cutting segments (2) and which is on the one hand drivable in the cutting direction of the cutting segments (2) and on the other hand can be moved in an advancing direction, wherein the cutting segments (2) protrude over the carrier (1, 6) crosswise to the cutting direction thereof and crosswise to the advancing direction and the surfaces (4) of the carrier (1, 6) returning opposite the protruding cutting segments (1, 6) have a coating (5) at least in sections. In order to obtain advantageous cutting conditions, the coating (5) according to the invention is an amorphous carbon layer comprising hydrogen and doped with silicon, boron, or nitrogen, from a mixture of sp² and sp³ hybridized carbon atoms.
(FR) L'invention concerne un outil d'usinage par enlèvement de matériau présentant des segments de coupe (2) et un support (1, 6) destiné à recevoir les segments de coupe (2), pouvant être entraîné d'une part dans le sens de coupe des segments de coupe (2) et pouvant être déplacé d'autre part dans un sens d'avancement, les segments de coupe (2) étant en saillie transversalement par rapport à leur sens de coupe et transversalement par rapport au sens d'avancement par rapport au support (1, 6) et les surfaces (4) en recul par rapport aux segments de coupe (1, 6) en saillie du support (1, 6) présentant, au moins par sections, un revêtement (5). Pour obtenir des conditions de coupe avantageuses, selon l'invention, le revêtement (5) est une couche de carbone amorphe contenant de l'hydrogène, dopée par du silicium, du bore ou de l'azote, constituée par un mélange d'atomes de carbone hybridés en sp² et en sp³.
(DE) Es wird ein materialabtragendes Bearbeitungswerkzeug mit Schneidsegmenten (2) und einem die Schneidsegmente (2) aufnehmenden, einerseits in Schneidrichtung der Schneidsegmente (2) antreibbaren und anderseits in einer Vorschubrichtung verlagerbaren Träger (1, 6) beschrieben, wobei die Schneidsegmente (2) quer zu ihrer Schneidrichtung und quer zur Vorschubrichtung über den Träger (1, 6) vorstehen und die gegenüber den vorstehenden Schneidsegmenten (1, 6) rückspringenden Flächen (4) des Trägers (1, 6) zumindest abschnittsweise eine Beschichtung (5) aufweisen. Um vorteilhafte Schnittbedingungen zu erhalten, wird vorgeschlagen, dass die Beschichtung (5) eine mit Silicium, Bor oder Stickstoff dotierte wasserstoffhaltige amorphe Kohlenstoffschicht aus einer Mischung von sp²- und sp³-hybridisierten Kohlenstoffatomen ist.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)