Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen

1. (WO2015128235) SCHAUMGENERATOR FÜR EINE ERDDRUCKSCHILD-TUNNELVORTRIEBSMASCHINE UND VERFAHREN ZUM KONDITIONIEREN ABGETRAGENEN BODENMATERIALS ALS STÜTZMEDIUM FÜR EIN ERDDRUCKSCHILD

Pub. No.:    WO/2015/128235    International Application No.:    PCT/EP2015/053400
Publication Date: Fri Sep 04 01:59:59 CEST 2015 International Filing Date: Thu Feb 19 00:59:59 CET 2015
IPC: E21D 9/06
B05B 7/00
Applicants: MC-BAUCHEMIE MÜLLER GMBH & CO. KG
PORR BAU GMBH
Inventors: HÖRLEIN, Norbert
KLEEN, Eugen
Title: SCHAUMGENERATOR FÜR EINE ERDDRUCKSCHILD-TUNNELVORTRIEBSMASCHINE UND VERFAHREN ZUM KONDITIONIEREN ABGETRAGENEN BODENMATERIALS ALS STÜTZMEDIUM FÜR EIN ERDDRUCKSCHILD
Abstract:
Ein Schaumgenerator (14) für eine Erddruckschild- Tunnelvortriebsmaschine umfasst eine Mischkammer mit einer ersten Einlassöffnung (22) für eine schäumbare Flüssigkeit und einer zweiten Einlassöffnung (23) für ein Gas sowie einer Schaumaustrittsöffnung (24), eine mit der ersten Einlassöffnung (22) verbundene Flüssigkeitszuführvorrichtung und eine mit der zweiten Einlassöffnung (23) verbundene Gaszuführvorrichtung. Die Mischkammer enthält eine rohrförmige Strömungskammer (28) mit der ersten Einlassöffnung (22) an einem Ende und der Schaumaustrittsöffnung (24) am anderen Ende. Ein Abschnitt der Strömungskammer (28) ist als Begasungsstrecke mit einer gasdurchlässigen porösen Wandung (26) ausgebildet und grenzt an eine die zweite Einlassöffnung (23) aufweisende Druckkammer (29) derart an, dass das durch die zweite Einlassöffnung (23) unter einem Druck zugeführte Gas durch die poröse Wandung (26) in die Strömungskammer (28) eintritt und sich dort mit der Flüssigkeit unter Schaumbildung mischt. Die Gaszuführvorrichtung und die Flüssigkeitszuführvorrichtung sind so ausgebildet, dass der Druck des zugeführten Gases so eingestellt werden kann, dass er größer als der von der Flüssigkeit auf die poröse Wandung (26) ausgeübte Druck ist und dass ein gewünschtes Verhältnis von zugeführtem Gas zu zugeführter Flüssigkeit erzielt wird. Bei einem Verfahren zum Konditionieren abgetragenen Bodenmaterials als Stützmedium für ein Erddruckschild wird abgetragener Boden einer Abbaukammer zugeführt. In Abhängigkeit von der Bodenbeschaffenheit wird Schaum bereitgestellt, indem ein Schaumgenerator mit einer Begasungsstrecke einer vorgegebenen Länge, eines vorgegebenen Strömungsquerschnitts und einer vorgegebenen Porengröße und -dichte bereitgestellt und das Verhältnis von zugeführtem Gas zu zugeführter Flüssigkeit so eingestellt wird, dass sich eine gewünschte Struktur und Größe der Schaumbläschen ergeben. Der austretende Schaum wird der Abbaukammer zugeführt und mit abgetragenem Boden gemischt.