Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2015128053) VERFAHREN ZUR REGENERATION EINES PARTIKELFILTERS IM BETRIEB EINER BRENNKRAFTMASCHINE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

Veröff.-Nr.: WO/2015/128053 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2015/000149
Veröffentlichungsdatum: 03.09.2015 Internationales Anmeldedatum: 27.01.2015
IPC:
F01N 9/00 (2006.01) ,F01N 3/023 (2006.01) ,F01N 3/025 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
01
Kraft- und Arbeitsmaschinen oder Kraftmaschinen allgemein; Kraftanlagen allgemein; Dampfkraftmaschinen
N
Schalldämpfer oder Auspuffvorrichtungen für Gase von Kraft- und Arbeitsmaschinen oder von Kraftmaschinen allgemein; Schalldämpfer oder Auspuffvorrichtungen für Gase von Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung
9
Elektrische Steuerung oder Regelung für Abgasbehandlungsvorrichtungen
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
01
Kraft- und Arbeitsmaschinen oder Kraftmaschinen allgemein; Kraftanlagen allgemein; Dampfkraftmaschinen
N
Schalldämpfer oder Auspuffvorrichtungen für Gase von Kraft- und Arbeitsmaschinen oder von Kraftmaschinen allgemein; Schalldämpfer oder Auspuffvorrichtungen für Gase von Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung
3
Auspuffvorrichtungen oder Schalldämpfer mit Einrichtungen zum Reinigen, Entgiften oder dgl. des Auspuffgases
02
zum Kühlen oder Ausscheiden fester Bestandteile
021
mittels Filter
023
mit Einrichtungen zum Regenerieren der Filter, z.B. durch Verbrennen der abgelagerten Partikel
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
01
Kraft- und Arbeitsmaschinen oder Kraftmaschinen allgemein; Kraftanlagen allgemein; Dampfkraftmaschinen
N
Schalldämpfer oder Auspuffvorrichtungen für Gase von Kraft- und Arbeitsmaschinen oder von Kraftmaschinen allgemein; Schalldämpfer oder Auspuffvorrichtungen für Gase von Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung
3
Auspuffvorrichtungen oder Schalldämpfer mit Einrichtungen zum Reinigen, Entgiften oder dgl. des Auspuffgases
02
zum Kühlen oder Ausscheiden fester Bestandteile
021
mittels Filter
023
mit Einrichtungen zum Regenerieren der Filter, z.B. durch Verbrennen der abgelagerten Partikel
025
mittels Brenner oder durch Zufuhr von Brennstoff in das Abgas
Anmelder:
MTU FRIEDRICHSHAFEN GMBH [DE/DE]; Maybachplatz 1 88045 Friedrichshafen, DE
Erfinder:
MÜLLER, Ralf; DE
Vertreter:
WINTER, Josef; Rolls-Royce Power Systems AG Intellectual Property / TRI Maybachplatz 1 88045 Friedrichshafen, DE
Prioritätsdaten:
10 2014 203 408.625.02.2014DE
Titel (EN) METHOD FOR REGENERATING A PARTICLE FILTER DURING THE OPERATION OF AN INTERNAL COMBUSTION ENGINE
(FR) PROCÉDÉ POUR LA RÉGÉNÉRATION D'UN FILTRE À PARTICULES DANS LE FONCTIONNEMENT D'UN MOTEUR À COMBUSTION INTERNE
(DE) VERFAHREN ZUR REGENERATION EINES PARTIKELFILTERS IM BETRIEB EINER BRENNKRAFTMASCHINE
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a method for regenerating a particle filter (7) during the operation of an internal combustion engine (3), having the following steps: detecting at least one loading parameter (19, 21, 23) which is characteristic of a present loading of the particle filter (7), wherein an active regeneration measure can be carried out recurrently in a manner dependent on the loading parameter (19, 21, 23); determining a time window (35) for a regeneration of the particle filter (7); determining a prediction (37) for an operating state of the internal combustion engine (3) expected within the time window (35), wherein the active regeneration measure at a time indicated for it by the loading parameter (19, 21, 23) is skipped if the prediction (37) predicts that, within the time window (35), an operating state of the internal combustion engine (3) will arise in which a regeneration of the particle filter (7) takes place without an active regeneration measure.
(FR) L'invention concerne un procédé pour la régénération d'un filtre à particules (7) dans le fonctionnement d'un moteur à combustion interne (3), comportant les étapes suivantes : détection d'au moins un paramètre de charge (19, 21, 23) qui est caractéristique d'une charge instantanée du filtre à particules (7), une mesure de régénération active pouvant être exécutée à plusieurs reprises en fonction du paramètre de charge (19, 21, 23) ; détermination d'une fenêtre de temps (35) pour une régénération du filtre à particules (7) ; détermination d'un pronostic (37) pour un état de fonctionnement du moteur à combustion interne (3) auquel on peut s'attendre dans les limites de la fenêtre de temps (35), la mesure de régénération active étant reportée à un instant où elle est indexée par le paramètre de charge (19, 21, 23) lorsque le pronostic (37) prédit dans les limites de la fenêtre de temps (35) un état de fonctionnement du moteur à combustion interne (3) dans lequel une régénération du filtre à particules (7) s'effectue sans mesure de régénération active.
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Regeneration eines Partikelfilters (7) im Betrieb einer Brennkraftmaschine (3), mit folgenden Schritten: Erfassen von wenigstens einem Beladungsparameter (19,21,23), der charakteristisch für eine momentane Beladung des Partikelfilters (7) ist, wobei abhängig von dem Beladungsparameter (19,21,23) wiederkehrend eine aktive Regenerationsmaßnahme durchgeführt werden kann; Ermitteln eines Zeitfensters (35) für eine Regeneration des Partikelfilters (7); Ermitteln einer Prognose (37) für einen innerhalb des Zeitfensters (35) zu erwartenden Betriebszustand der Brennkraftmaschine (3), wobei die aktive Regenerationsmaßnahme zu einem Zeitpunkt, zu dem sie durch den Beladungsparameter (19,21,23) indiziert ist, übersprungen wird, wenn die Prognose (37) innerhalb des Zeitfensters (35) einen Betriebszustand der Brennkraftmaschine (3) vorhersagt, bei dem eine Regeneration des Partikelfilters (7) ohne aktive Regenerationsmaßnahme erfolgt.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)