Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2015127919) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINER VOGELSCHUTZVORRICHTUNG UND VOGELSCHUTZVORRICHTUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

Veröff.-Nr.: WO/2015/127919 Internationale Anmeldenummer PCT/DE2015/000083
Veröffentlichungsdatum: 03.09.2015 Internationales Anmeldedatum: 19.02.2015
IPC:
C03C 21/00 (2006.01) ,B23K 26/00 (2014.01) ,B32B 17/00 (2006.01) ,C03C 23/00 (2006.01) ,A01M 29/08 (2011.01)
C Chemie; Hüttenwesen
03
Glas; Mineral- oder Schlackenwolle
C
Chemische Zusammensetzungen für Gläser, Glasuren oder Emails; Oberflächenbehandlung von Glas; Oberflächenbehandlung von Fasern oder Fäden aus Glas, Mineralien oder Schlacken; Verbinden von Glas mit Glas oder anderen Stoffen
21
Behandeln von Glas, außer Fasern oder Filamenten aus Glas, durch Diffusion von Ionen oder Metallen in die Oberfläche
B Arbeitsverfahren; Transportieren
23
Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
K
Löten; Schweißen; Beschichten oder Plattieren durch Löten oder Schweißen; Schneiden durch örtliches Zuführen von Hitze, z.B. Brennschneiden; Arbeiten mit Laserstrahlen
26
Bearbeitung durch Laserstrahlen z.B. Schweißen, Schneiden, Bohren
B Arbeitsverfahren; Transportieren
32
Schichtkörper
B
Schichtkörper, d.h. aus Ebenen oder gewölbten Schichten, z.B. mit zell- oder wabenförmiger Form, aufgebaute Erzeugnisse
17
Schichtkörper, die als wichtigen Bestandteil Glastafeln, Glasfasern, Schlacke oder Ähnliches enthalten
C Chemie; Hüttenwesen
03
Glas; Mineral- oder Schlackenwolle
C
Chemische Zusammensetzungen für Gläser, Glasuren oder Emails; Oberflächenbehandlung von Glas; Oberflächenbehandlung von Fasern oder Fäden aus Glas, Mineralien oder Schlacken; Verbinden von Glas mit Glas oder anderen Stoffen
23
Sonstige Oberflächenbehandlung von Glas, außer Fasern oder Filamenten aus Glas
A Täglicher Lebensbedarf
01
Landwirtschaft; Forstwirtschaft; Tierzucht; Jagen; Fallenstellen; Fischfang
M
Tierfang, Tierfallen oder Abschreckvorrichtungen für Tiere; Geräte zur Vernichtung schädlicher Tiere oder Pflanzen
29
Abschreck- oder Abwehrvorrichtungen, z.B. Vogelscheuchen
06
durch visuelle Mittel, z.B. Vogelscheuchen, bewegliche Elemente, besondere Formen, Muster oder dgl.
08
durch Spiegelung, Farben oder Filme mit besonderer Lichtdurchlässigkeit oder Reflexionsvermögen
Anmelder:
BORAIDENT GMBH [DE/DE]; Köthener Strasse 33a 06118 Halle, DE
HUNSRÜCKER GLASVEREDELUNG WAGENER GMBH & CO. KG [DE/DE]; DE
Erfinder:
ARNOLD, Hans-Joachim; DE
BISCHOFF, Robert; DE
KÜRBITZ, Steffen; DE
LUSTER, Andreas; DE
RAINER, Thomas; DE
Vertreter:
SPERLING, FISCHER & HEYNER; Patentanwälte Bruno-Wille-Str. 9 39108 Magdeburg, DE
Prioritätsdaten:
10 2014 002 644.227.02.2014DE
Titel (EN) METHOD FOR PRODUCING A BIRD PROTECTION DEVICE AND BIRD PROTECTION DEVICE
(FR) PROCÉDÉ DE FABRICATION D'UN DISPOSITIF POUR LA PROTECTION DES OISEAUX ET DISPOSITIF POUR LA PROTECTION DES OISEAUX
(DE) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINER VOGELSCHUTZVORRICHTUNG UND VOGELSCHUTZVORRICHTUNG
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a method for producing a bird protection device and to a bird protection device. According to the invention, a method for producing a bird protection device is proposed, wherein the bird protection device is made of an at least partly transparent material and contains an optical structure visible to a bird's eye. Here, the method comprises a radiation input, wherein the radiation input is implemented on and/or in the partly transparent material for forming the optical structure. The radiation input is preferably laser radiation. Suitable lasers for the radiation input are, for example, CO2 lasers with a wavelength of 1064 nm, picosecond lasers with a wavelength of 532 nm or nanosecond lasers with a wavelength of 532 nm. In one embodiment of the invention, the bird protection device furthermore comprises an element for increasing the contrast, wherein, for forming the optical structure, the radiation input is implemented on and/or in the element for increasing the contrast.
(FR) L'invention concerne un procédé de fabrication d'un dispositif pour la protection des oiseaux et un dispositif pour la protection des oiseaux. Ledit procédé de fabrication d'un dispositif pour la protection des oiseaux consiste à concevoir le dispositif pour la protection des oiseaux en un matériau au moins en partie transparent et à le doter d'une structure optique visible pour l'œil d'un oiseau. Ledit procédé comprend également un apport de rayonnement qui se fait sur et/ou dans le matériau en partie transparent pour la constitution de la structure optique. L'apport de rayonnement est de préférence un rayonnement laser. Les lasers appropriés pour l'apport de rayonnement sont par exemple des lasers CO2 ayant une longueur d'ondes de 1064 nm, des lasers à la picoseconde ayant une longueur d'ondes de 532 nm ou des lasers à la nanoseconde ayant une longueur d'ondes de 532 nm. Dans un mode de réalisation de l'invention, le dispositif pour la protection des oiseaux comprend en outre un élément pour le renforcement des contrastes, l'apport de rayonnement se faisant sur et/ou dans le matériau en partie transparent pour la constitution de la structure optique.
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Herstellung einer Vogelschutzvorrichtung und eine Vogelschutzvorrichtung. Gemäß der Erfindung wird ein Verfahren zur Herstellung einer Vogelschutzvorrichtung vorgeschlagen, wobei die Vogelschutzvorrichtung aus einem zumindest teiltransparenten Material ausgebildet ist und eine für ein Vogelauge sichtbare, optische Struktur beinhaltet. Das Verfahren umfasst dabei einen Strahlungseintrag, wobei zur Ausbildung der optischen Struktur der Strahlungseintrag auf und/oder in dem teiltransparenten Material erfolgt. Bevorzugt ist der Strahlungseintrag eine Laserstrahlung. Geeignete Laser zum Strahlungseintrag sind etwa CO2-Laser der Wellenlänge 1064 nm, Picosekunden-Laser der Wellenlänge 532 nm oder Nanosekunden-Laser der Wellenlänge 532 nm. In einer Ausführungsform der Erfindung beinhaltet die Vogelschutzvorrichtung weiterhin ein Element zur Kontrastverstärkung, wobei zur Ausbildung der optischen Struktur der Strahlungseintrag auf und/oder in dem Element zur Kontrastverstärkung erfolgt.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)