Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2015127918) VERFAHREN ZUM OXIDATIVEN ABBAU VON STICKSTOFFHALTIGEN VERBINDUNGEN IN ABWÄSSERN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

Veröff.-Nr.: WO/2015/127918 Internationale Anmeldenummer PCT/DE2015/000076
Veröffentlichungsdatum: 03.09.2015 Internationales Anmeldedatum: 11.02.2015
IPC:
C02F 1/461 (2006.01) ,C02F 1/467 (2006.01) ,C02F 101/38 (2006.01) ,C02F 103/34 (2006.01)
C Chemie; Hüttenwesen
02
Behandlung von Wasser, Schmutzwasser, Abwasser oder von Abwasserschlamm
F
Behandlung von Wasser, Schmutzwasser, Abwasser oder von Abwasserschlamm
1
Behandlung von Wasser, Schmutzwasser oder Abwasser
46
durch elektrochemische Methoden
461
durch Elektrolyse
C Chemie; Hüttenwesen
02
Behandlung von Wasser, Schmutzwasser, Abwasser oder von Abwasserschlamm
F
Behandlung von Wasser, Schmutzwasser, Abwasser oder von Abwasserschlamm
1
Behandlung von Wasser, Schmutzwasser oder Abwasser
46
durch elektrochemische Methoden
461
durch Elektrolyse
467
durch elektrochemische Desinfektion
C Chemie; Hüttenwesen
02
Behandlung von Wasser, Schmutzwasser, Abwasser oder von Abwasserschlamm
F
Behandlung von Wasser, Schmutzwasser, Abwasser oder von Abwasserschlamm
101
Art der Verunreinigung
30
Organische Verbindungen
38
Stickstoff enthaltend
C Chemie; Hüttenwesen
02
Behandlung von Wasser, Schmutzwasser, Abwasser oder von Abwasserschlamm
F
Behandlung von Wasser, Schmutzwasser, Abwasser oder von Abwasserschlamm
103
Art des zu behandelnden Wassers, Schmutzwassers oder Abwassers oder Schlamms
34
von der in den Gruppen C02F103/12-C02F103/3274
Anmelder:
CONDIAS GMBH [DE/DE]; Fraunhofer Straße 1b 25524 Itzehoe, DE
AREVA GMBH [DE/DE]; Paul-Gossen-Straße 100 91052 Erlangen, DE
Erfinder:
BEHRENDT-FRYDA, Barbara; DE
FRYDA, Matthias; DE
HEESCH, Linda; DE
MATTHÉE, Thorsten; DE
SAALFRANK, Jens; DE
NEUBER, Rieke; DE
Vertreter:
LINS, Edgar; Gramm, Lins & Partner Patent- und Rechtsanwälte PartGmbB Theodor-Heuss-Strasse 1 38122 Braunschweig, DE
Prioritätsdaten:
10 2014 002 450.425.02.2014DE
Titel (EN) METHOD FOR OXIDATIVE BREAKDOWN OF NITROGENOUS COMPOUNDS IN WASTE WATER
(FR) PROCÉDÉ DE DÉGRADATION PAR OXYDATION DES COMPOSÉS AZOTÉS PRÉSENTS DANS LES EAUX USÉES
(DE) VERFAHREN ZUM OXIDATIVEN ABBAU VON STICKSTOFFHALTIGEN VERBINDUNGEN IN ABWÄSSERN
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a method for oxidative breakdown of nitrogenous compounds in waste water by means of an electrochemical treatment using a diamond electrode as an anode (A) and a cathode (K) as a counter-electrode, wherein the destruction of the nitrogenous compounds and a reduction of the total nitrogen content can be achieved in a common method in that, in a first method step, a first current density is adjusted on the anode (A) in order to oxidize the nitrogenous compounds and subsequently, by means of a second current density which is smaller than the first current density, the dissolved total nitrogen content is reduced by releasing molecular nitrogen.
(FR) L'invention concerne un procédé pour la dégradation par oxydation des composés azotés présents dans des eaux usées à l'aide d'un traitement électrochimique en utilisant une électrode en diamant à titre d'anode (A) et une cathode (K) à titre de contre-électrode. La destruction des composés azotés et une réduction de la teneur globale en azote peuvent s'effectuer dans un procédé commun consistant à ajuster une première densité de courant sur l'anode (A) au cours d'une première étape de procédé afin d'oxyder les composés azotés et, ensuite, une deuxième densité de courant qui est plus faible que la première et qui réduit la teneur globale en azote dissous par libération de l'azote moléculaire.
(DE) Bei einem Verfahren zum oxidativen Abbau von stickstoffhaltigen Verbindungen in Abwässern mit Hilfe einer elektrochemischen Behandlung unter Verwendung einer Diamantelektrode als Anode (A) und einer Kathode (K) als Gegenelektrode, lässt sich die Zerstörung der stickstoffhaltigen Verbindungen und eine Reduktion des Gesamt-Stickstoffgehalts in einem gemeinsamen Verfahren dadurch erreichen, dass in einer ersten Verfahrensstufe an der Anode (A) eine erste Stromdichte eingestellt wird, um die stickstoffhaltigen Verbindungen zu oxidieren und das anschließend mit einer zweiten Stromdichte, die geringer als die erste Stromdichte ist, der gelöste Gesamt-Stickstoffgehalt durch Freisetzung von molekularem Stickstoff verringert wird.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)