In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2015114159 - KRAFTSTOFFEINSPRITZDOSIEREINRICHTUNG, KRAFTSTOFFEINSPRITZDÜSE, WERKZEUG ZUM HERSTELLEN EINER KRAFTSTOFFEINSPRITZDOSIEREINRICHTUNG UND VERFAHREN ZUM HERSTELLEN EINER KRAFTSTOFFEINSPRITZDOSIEREINRICHTUNG

Veröffentlichungsnummer WO/2015/114159
Veröffentlichungsdatum 06.08.2015
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2015/052157
Internationales Anmeldedatum 03.02.2015
IPC
F02M 61/18 2006.01
FSektion F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
MZuführen von Brennstoff-Luft-Gemischen oder deren Bestandteilen bei Brennkraftmaschinen allgemein
61Brennstoffeinspritzdüsen, soweit nicht in den Gruppen F02M39/-F02M57/105
16Einzelheiten, soweit nicht in den Gruppen F02M61/02-F02M61/1493
18Düsenöffnungen, z.B. mit Ventilsitz
F02M 61/16 2006.01
FSektion F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
MZuführen von Brennstoff-Luft-Gemischen oder deren Bestandteilen bei Brennkraftmaschinen allgemein
61Brennstoffeinspritzdüsen, soweit nicht in den Gruppen F02M39/-F02M57/105
16Einzelheiten, soweit nicht in den Gruppen F02M61/02-F02M61/1493
F02M 61/12 2006.01
FSektion F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
MZuführen von Brennstoff-Luft-Gemischen oder deren Bestandteilen bei Brennkraftmaschinen allgemein
61Brennstoffeinspritzdüsen, soweit nicht in den Gruppen F02M39/-F02M57/105
04mit Ventilen
10mit verlängertem Verschlussteil, d.h. Nadelventile
12Führung und Zentrierung von Verschlussteilen
B23H 9/00 2006.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
23Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
HMetallbearbeitung durch Einwirkung elektrischen Stromes hoher Stromdichte auf ein Werkstück unter Benutzung einer Elektrode anstelle eines Werkzeugs; derartige Bearbeitung kombiniert mit anderen Formen der Metallbearbeitung
9Bearbeitung besonders ausgebildet für die Behandlung besonderer Metallgegenstände oder für die Erzielung spezieller Effekte oder Ergebnisse auf Metallgegenständen
B23H 3/00 2006.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
23Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
HMetallbearbeitung durch Einwirkung elektrischen Stromes hoher Stromdichte auf ein Werkstück unter Benutzung einer Elektrode anstelle eines Werkzeugs; derartige Bearbeitung kombiniert mit anderen Formen der Metallbearbeitung
3Elektrochemische Bearbeitung , d.h. Metallabtragung durch Stromfluss zwischen einer Elektrode und einem Werkstück in Gegenwart eines Elektrolyten
B23H 3/04 2006.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
23Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
HMetallbearbeitung durch Einwirkung elektrischen Stromes hoher Stromdichte auf ein Werkstück unter Benutzung einer Elektrode anstelle eines Werkzeugs; derartige Bearbeitung kombiniert mit anderen Formen der Metallbearbeitung
3Elektrochemische Bearbeitung , d.h. Metallabtragung durch Stromfluss zwischen einer Elektrode und einem Werkstück in Gegenwart eines Elektrolyten
04Elektroden hierfür besonders ausgebildet oder deren Herstellung
CPC
B23H 3/00
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
23MACHINE TOOLS; METAL-WORKING NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
HWORKING OF METAL BY THE ACTION OF A HIGH CONCENTRATION OF ELECTRIC CURRENT ON A WORKPIECE USING AN ELECTRODE WHICH TAKES THE PLACE OF A TOOL; SUCH WORKING COMBINED WITH OTHER FORMS OF WORKING OF METAL
3Electrochemical machining, i.e. removing metal by passing current between an electrode and a workpiece in the presence of an electrolyte
B23H 3/04
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
23MACHINE TOOLS; METAL-WORKING NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
HWORKING OF METAL BY THE ACTION OF A HIGH CONCENTRATION OF ELECTRIC CURRENT ON A WORKPIECE USING AN ELECTRODE WHICH TAKES THE PLACE OF A TOOL; SUCH WORKING COMBINED WITH OTHER FORMS OF WORKING OF METAL
3Electrochemical machining, i.e. removing metal by passing current between an electrode and a workpiece in the presence of an electrolyte
04Electrodes specially adapted therefor or their manufacture
B23H 9/00
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
23MACHINE TOOLS; METAL-WORKING NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
HWORKING OF METAL BY THE ACTION OF A HIGH CONCENTRATION OF ELECTRIC CURRENT ON A WORKPIECE USING AN ELECTRODE WHICH TAKES THE PLACE OF A TOOL; SUCH WORKING COMBINED WITH OTHER FORMS OF WORKING OF METAL
9Machining specially adapted for treating particular metal objects or for obtaining special effects or results on metal objects
B23H 9/14
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
23MACHINE TOOLS; METAL-WORKING NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
HWORKING OF METAL BY THE ACTION OF A HIGH CONCENTRATION OF ELECTRIC CURRENT ON A WORKPIECE USING AN ELECTRODE WHICH TAKES THE PLACE OF A TOOL; SUCH WORKING COMBINED WITH OTHER FORMS OF WORKING OF METAL
9Machining specially adapted for treating particular metal objects or for obtaining special effects or results on metal objects
14Making holes
F02M 2200/80
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
02COMBUSTION ENGINES; HOT-GAS OR COMBUSTION-PRODUCT ENGINE PLANTS
MSUPPLYING COMBUSTION ENGINES IN GENERAL WITH COMBUSTIBLE MIXTURES OR CONSTITUENTS THEREOF
2200Details of fuel-injection apparatus, not otherwise provided for
80Fuel injection apparatus manufacture, repair or assembly
F02M 2200/8046
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
02COMBUSTION ENGINES; HOT-GAS OR COMBUSTION-PRODUCT ENGINE PLANTS
MSUPPLYING COMBUSTION ENGINES IN GENERAL WITH COMBUSTIBLE MIXTURES OR CONSTITUENTS THEREOF
2200Details of fuel-injection apparatus, not otherwise provided for
80Fuel injection apparatus manufacture, repair or assembly
8046the manufacture involving injection moulding, e.g. of plastic or metal
Anmelder
  • STOBA HOLDING GMBH & CO. KG [DE]/[DE]
Erfinder
  • GÜNTHER, Oliver
  • GÜNTHER, Markus
  • HÖG, Thomas
  • KONIETZNI, Hans-Joachim
  • LEICHTLE, Matthias
  • PFENDTNER, Klaus
  • WAGNER, Ulrich
Vertreter
  • WINTER BRANDL FÜRNISS HÜBNER RÖSS KAISER POLTE - PARTNERSCHAFT MBB
Prioritätsdaten
10 2014 101 308.503.02.2014DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) KRAFTSTOFFEINSPRITZDOSIEREINRICHTUNG, KRAFTSTOFFEINSPRITZDÜSE, WERKZEUG ZUM HERSTELLEN EINER KRAFTSTOFFEINSPRITZDOSIEREINRICHTUNG UND VERFAHREN ZUM HERSTELLEN EINER KRAFTSTOFFEINSPRITZDOSIEREINRICHTUNG
(EN) FUEL-INJECTION METERING DEVICE, FUEL-INJECTION NOZZLE, MOULD FOR PRODUCING A FUEL-INJECTION METERING DEVICE AND METHOD FOR PRODUCING A FUEL-INJECTION METERING DEVICE
(FR) MOYEN DE DOSAGE ET D'INJECTION DE CARBURANT, BUSE D'INJECTION DE CARBURANT, OUTIL DE FABRICATION D'UN MOYEN DE DOSAGE ET D'INJECTION DE CARBURANT, ET PROCÉDÉ DE FABRICATION D'UN MOYEN DE DOSAGE ET D'INJECTION DE CARBURANT
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft eine Kraftstoffeinspritzdosiereinrichtung (7) für ein Kraftfahrzeug, die einen Grundkörper (10) mit wenigstens einem Durchgangsloch aufweist, wobei der Grundkörper (10) auf seiner Innenseite (9) einen Ventilsitz (8) ausbildet, der zum das Durchgangsloch verschließenden und öffnenden Zusammenwirken mit einem Ventilkörper (5) vorgesehen ist, wobei die Innenseite (9) des Grundkörpers (10) elektrochemisch bearbeitet ist. Sie betrifft auch ein Werkzeug (22), ein Fertigungsverfahren und eine Kraftstoffeinspritzdüse (1).
(EN)
The invention relates to a fuel-injection metering device (7) for a motor vehicle, said device having a main body (10) comprising at least one through-hole and the main body (10) forming a valve seat (8) on its inner face (9). The valve seat is provided to interact with a valve body (5) in order to seal and open the through-hole, and the inner face (9) of the main body (10) is electrochemically machined. The invention also relates to a mould (22), a production method and a fuel injection nozzle (1).
(FR)
L'invention concerne un moyen de dosage et d'injection de carburant (7), destiné à un véhicule automobile, qui comprend un corps de base (10) pourvu d'au moins un trou traversant, ledit corps de base (10) formant sur son côté intérieur (9) un siège de soupape (8) qui est destiné à coopérer avec un corps de soupape (5) pour fermer et ouvrir le trou traversant, le côté intérieur (9) du corps de base (10) étant usiné par des moyens électrochimiques. L'invention concerne également un outil (22), un procédé de fabrication et une buse d'injection de carburant (1).
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten