In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2015113680 - PALETTE FÜR EINEN FAHRSTEIG ODER STUFE FÜR EINE FAHRTREPPE

Veröffentlichungsnummer WO/2015/113680
Veröffentlichungsdatum 06.08.2015
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2014/076549
Internationales Anmeldedatum 04.12.2014
IPC
B66B 23/10 2006.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
66Heben; Anheben; Schleppen
BAufzüge; Rolltreppen oder Fahrsteige
23Einzelteile von Rolltreppen oder Fahrsteigen
08Trittflächen
10Rollbänder
B66B 23/12 2006.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
66Heben; Anheben; Schleppen
BAufzüge; Rolltreppen oder Fahrsteige
23Einzelteile von Rolltreppen oder Fahrsteigen
08Trittflächen
12Fahrstufen
CPC
B66B 21/02
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
66HOISTING; LIFTING; HAULING
BELEVATORS; ESCALATORS OR MOVING WALKWAYS
21Kinds or types of escalators or moving walkways
02Escalators
B66B 21/10
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
66HOISTING; LIFTING; HAULING
BELEVATORS; ESCALATORS OR MOVING WALKWAYS
21Kinds or types of escalators or moving walkways
10Moving walkways
B66B 23/10
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
66HOISTING; LIFTING; HAULING
BELEVATORS; ESCALATORS OR MOVING WALKWAYS
23Component parts of escalators or moving walkways
08Carrying surfaces
10Carrying belts
B66B 23/12
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
66HOISTING; LIFTING; HAULING
BELEVATORS; ESCALATORS OR MOVING WALKWAYS
23Component parts of escalators or moving walkways
08Carrying surfaces
12Steps
Anmelder
  • INVENTIO AG [CH]/[CH]
Erfinder
  • MATHEISL, Michael
  • SCHULZ, Robert
  • ILLEDITS, Thomas
  • EIDLER, Werner
Prioritätsdaten
14152921.428.01.2014EP
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) PALETTE FÜR EINEN FAHRSTEIG ODER STUFE FÜR EINE FAHRTREPPE
(EN) PALLET FOR A MOVING WALKWAY OR STEP FOR AN ESCALATOR
(FR) PALETTE DE TROTTOIR ROULANT OU MARCHE D'ESCALIER MÉCANIQUE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft eine Stufe einer Fahrtreppe oder eine Palette (14) eines Fahrsteiges (11). Die Stufe oder Palette (14) weisen einen Tragkörper (30) mit einer Basis (31) und mindestens ein Trittelement (40) mit einer Trittfläche (41) auf, wobei das mindestens eine Trittelement (40) auf einer der Trittfläche (41) abgewandten Unterseite (42) mindestens einen Befestigungsvorsprung (43) aufweist. In montiertem Zustand ragt der mindestens eine Befestigungsvorsprung (43) durch einen in der Basis (31) ausgebildeten Durchbruch (34). Auf der, dem Trittelement (40) abgewandten Seite (35) der Basis (31) ist mindestens ein Fixierelement (60) zumindest teilweise zwischen der Basis (31) und dem Befestigungsvorsprung (43) angeordnet. Das Trittelement (40) wird durch das Fixierelement (60) gegen die Basis (31) vorgespannt fixiert.
(EN)
The invention relates to a step of an escalator or to a pallet (14) of a moving walkway (11). The step or pallet (14) has a support body (30) having a base (31) and at least one tread element (40) having a tread surface (41), wherein the at least one tread element (40) has at least one attachment protrusion (43) on an underside (42) facing away from the tread surface (41). In the assembled state, the at least one attachment protrusion (43) protrudes through an opening (34) formed in the base (31). On the side (35) of the base (31) facing away from the tread element (40), at least one fixing element (60) is arranged at least partially between the base (31) and the attachment protrusion (43). The tread element (40) is fixed by the fixing element (60) in a pretensioned manner against the base (31).
(FR)
L'invention concerne une marche d'un escaler mécanique ou une palette (14) d'un trottoir roulant (11). La marche ou la palette (14) comporte un corps porteur (30) muni d'une base (31) et au moins un élément de marche (40) muni d'une surface de marche (41), le ou les éléments de marche (40) comportant sur une face inférieure (42) opposée à la surface de marche (41) au moins une saillie de fixation (43). Une fois la ou les saillies de fixation (43) montées, elles dépassent par une ouverture (34) formée dans la base (31). Sur la face (35) de la base (31) opposée à l'élément de marche (40), au moins un élément de fixation (60) est disposé au moins en partie entre la base (31) et la saillie de fixation (43). L'élément de marche (40) est fixé en précontrainte par l'élément de fixation (60) contre la base (31).
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten