In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2015113172 - AUSLÖSESICHERUNG FÜR EINEN AUTOINJEKTOR

Veröffentlichungsnummer WO/2015/113172
Veröffentlichungsdatum 06.08.2015
Internationales Aktenzeichen PCT/CH2015/000004
Internationales Anmeldedatum 21.01.2015
IPC
A61M 5/20 2006.01
ASektion A Täglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
MVorrichtungen zum Einführen oder Aufbringen von Substanzen in oder auf den Körper; Vorrichtungen zum Übertragen von Körperflüssigkeiten oder zum Entziehen derselben aus dem Körper; Vorrichtungen zum Hervorrufen oder zum Beenden von Schlaf oder Betäubung
5Vorrichtungen zum Einbringen von Mitteln in den Körper auf subkutanem, intravasculärem oder intramuskulärem Wege; Zubehör hierfür, z.B. Vorrichtungen zum Füllen oder Reinigen, Armstützen
178Spritzen
20Selbsttätige Spritzen, z.B. mit selbsttätig betätigter Kolbenstange, mit selbsttätiger Injektion der Nadel, mit selbsttätiger Füllung
A61M 5/32 2006.01
ASektion A Täglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
MVorrichtungen zum Einführen oder Aufbringen von Substanzen in oder auf den Körper; Vorrichtungen zum Übertragen von Körperflüssigkeiten oder zum Entziehen derselben aus dem Körper; Vorrichtungen zum Hervorrufen oder zum Beenden von Schlaf oder Betäubung
5Vorrichtungen zum Einbringen von Mitteln in den Körper auf subkutanem, intravasculärem oder intramuskulärem Wege; Zubehör hierfür, z.B. Vorrichtungen zum Füllen oder Reinigen, Armstützen
178Spritzen
31Einzelheiten
32Nadeln; Einzelheiten von Nadeln, soweit sich diese auf ihre Verbindung mit der Spritze oder der Verbindungsmuffe beziehen; Zubehör zum Einführen der Nadel in den Körper oder Halten der Nadel am Körper; Vorrichtungen zum Schutz der Nadel
CPC
A61M 2005/2013
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY
5Devices for bringing media into the body in a subcutaneous, intra-vascular or intramuscular way; Accessories therefor, e.g. filling or cleaning devices, arm-rests
178Syringes
20Automatic syringes, e.g. with automatically actuated piston rod, with automatic needle injection, filling automatically
2006Having specific accessories
2013triggering of discharging means by contact of injector with patient body
A61M 2005/2073
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY
5Devices for bringing media into the body in a subcutaneous, intra-vascular or intramuscular way; Accessories therefor, e.g. filling or cleaning devices, arm-rests
178Syringes
20Automatic syringes, e.g. with automatically actuated piston rod, with automatic needle injection, filling automatically
2073preventing premature release, e.g. by making use of a safety lock
A61M 5/2033
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY
5Devices for bringing media into the body in a subcutaneous, intra-vascular or intramuscular way; Accessories therefor, e.g. filling or cleaning devices, arm-rests
178Syringes
20Automatic syringes, e.g. with automatically actuated piston rod, with automatic needle injection, filling automatically
2033Spring-loaded one-shot injectors with or without automatic needle insertion
A61M 5/3202
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY
5Devices for bringing media into the body in a subcutaneous, intra-vascular or intramuscular way; Accessories therefor, e.g. filling or cleaning devices, arm-rests
178Syringes
31Details
32Needles; Details of needles pertaining to their connection with syringe or hub
3202Devices for protection of the needle before use, e.g. caps
A61M 5/3204
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY
5Devices for bringing media into the body in a subcutaneous, intra-vascular or intramuscular way; Accessories therefor, e.g. filling or cleaning devices, arm-rests
178Syringes
31Details
32Needles; Details of needles pertaining to their connection with syringe or hub
3202Devices for protection of the needle before use, e.g. caps
3204Needle cap remover, i.e. devices to dislodge protection cover from needle or needle hub, e.g. deshielding devices
Anmelder
  • TECPHARMA LICENSING AG [CH]/[CH]
Erfinder
  • TSCHIRREN, Markus
  • HIRSCHEL, Jürg
Prioritätsdaten
14153335.630.01.2014EP
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) AUSLÖSESICHERUNG FÜR EINEN AUTOINJEKTOR
(EN) SAFETY MECHANISM FOR AN AUTOINJECTOR
(FR) SÉCURITÉ DE DÉCLENCHEMENT POUR AUTO-INJECTEUR
Zusammenfassung
(DE)
Autoinjektor zur Ausschüttung eines flüssigen Produkts, insbesondere Medikaments, umfasst: a) ein Gehäuse (2) und einen in dem Gehäuse angeordneten Produktbehälter (13), insbesondere Spritze, der einen verschiebbaren Kolben aufweist, wobei der Kolben mittels eines Vortriebsglieds zur Ausschüttung des in dem Produktbehälter enthaltenen Produkts in eine distale Richtung verschiebbar ist, b) eine Abdeckkappe (4), welche am distalen Ende des Gehäuses angeordnet und von dem Gehäuse abnehmbar ist, c) ein insbesondere hülsenförmiges Auslöseglied (3), welches in seiner Ausgangsposition über das distale Ende des Gehäuses ragt d) wobei das Auslöseglied für die Auslösung der Ausschüttung relativ zu dem Gehäuse aus der Ausgangsposition in eine proximale Richtung in eine Auslöseposition bewegbar ist, wenn die Abdeckkappe von dem Gehäuse abgenommen ist, e) wobei das Auslöseglied gegen die Bewegung in die Auslöseposition blockiert ist, wenn die Abdeckkappe am Gehäuse angeordnet ist.
(EN)
An autoinjector for dispensing a fluid product, in particular a medicament, comprises: a) a housing (2) and a product container (13), in particular a syringe, which is arranged in the housing and has a displaceable piston, wherein the piston can be displaced in a distal direction, by means of an advancement member, in order to dispense the product contained in the product container, b) a covering cap (4), which is arranged at the distal end of the housing and can be removed from the housing, c) an in particular sleeve-form triggering member (3), which, in its starting position, projects beyond the distal end of the housing, d) wherein the triggering member, in order to trigger the dispensing operation, can be moved in a proximal direction relative to the housing from the starting position into a triggering position when the covering cap has been removed from the housing, e) wherein the triggering member is blocked against movement into the triggering position when the covering cap is arranged on the housing.
(FR)
L'invention concerne un auto-injecteur, servant à délivrer un produit liquide, en particulier un médicament, qui comprend : a) un boîtier (2) et un réservoir de produit (13), en particulier une seringue, disposé dans le boîtier et comportant un piston mobile qui peut être déplacé dans une direction distale au moyen d'un élément de poussée afin de délivrer le produit contenu dans le réservoir ; b) un capuchon (4), disposé à l'extrémité distale du boîtier, qui peut être retiré dudit boîtier ; c) un élément déclencheur (3), en particulier en forme de manchon, qui dans sa position de départ dépasse de l'extrémité distale du boîtier ; d) pour déclencher la délivrance, l'élément déclencheur peut se déplacer dans une direction proximale par rapport au boîtier pour passer de la position de départ à une position de déclenchement lorsque le capuchon est retiré du boîtier ; e) l'élément déclencheur est bloqué pour l'empêcher de se déplacer dans la position de déclenchement lorsque le capuchon est disposé sur le boîtier.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten