In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2015010795 - ROTOR FÜR EINE ELEKTRISCHE MASCHINE

Anmerkung: Text basiert auf automatischer optischer Zeichenerkennung (OCR). Verwenden Sie bitte aus rechtlichen Gründen die PDF-Version.

[ DE ]

Patentansprüche

1. Rotor (1) für eine elektrische Maschine, umfassend

- ein Laufrad (2) aus Bronze, insbesondere

Aluminiumbronze, und

- mindestens eine zumindest teilweise hohlzylindrisch ausgebildete äußere Schicht (6) aus eisenhaltigem

Metall,

wobei die äußere Schicht (6) mit dem Laufrad (2) formschlüssig verbunden ist.

2. Rotor (1) gemäß Anspruch 1, wobei das Laufrad (2) eine zylindrisch ausgebildete Schicht (5) aus Bronze

aufweist, die das Laufrad (2) radial begrenzt.

3. Rotor (1) gemäß einem der vorherigen Ansprüche, wobei die äußere Schicht (6) mit dem Laufrad (2) über die das Laufrad (2) radial begrenzende Schicht (5) vergossen ist.

4. Rotor (1) gemäß einem der vorherigen Ansprüche, wobei die radial verlaufende äußere Schicht (6) aus Stahl besteht, bevorzugt aus beruhigtem Stahl, besonders bevorzugt aus S355J2+N.

5. Rotor (1) gemäß einem der vorherigen Ansprüche, wobei die äußere Schicht (6) an ihrer Innenseite Vertiefungen, Erhöhungen, Sicken, und/oder Scherzapfen aufweist.

6. Rotor (1) gemäß einem der vorherigen Ansprüche, wobei die äußere Schicht (6) an ihrer Außenseite Ausnehmungen, Aussparungen und/oder Sicken aufweist.

7. Rotor ( 1 ) gemäß Anspruch 6 , wobei Magnete in die

Ausnehmungen, Aussparungen und/oder Sicken einbringbar sind.

8. Rotor (1) gemäß einem der vorherigen Ansprüche, wobei die äußere Schicht (6) mittels einer Abdeckung luft- und wasserdicht versiegelbar ist.

9. Verwendung eines Rotors (1) in einer elektrischen

Maschine gemäß einem der vorherigen Ansprüche in einer Pumpe, insbesondere in Wasserturbinen.

10. Verfahren zur Herstellung eines Rotors (1), umfassend die Schritte

- Einbringen einer zumindest teilweise hohlzylindrischen äußeren Schicht (6) aus eisenhaltigem Metall in eine Gussform,

- Eingießen von Bronze in die Gussform,

- Abkühlen der Bronze,

- Entnahme des fertig vergossenen Rotors (1) und

- spanende Bearbeitung des Rotors.

11. Verfahren zur Herstellung eines Rotors (1) gemäß

Anspruch 10, ferner umfassen die Schritte

- Einbringen von Magneten in Ausnehmungen, Aussparungen und/oder Sicken entlang der Mantelfläche der äußeren Schicht (6) und

- Versiegeln der äußeren Schicht (6) mittels einer luft- und wasserdichten Abdeckung.