In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2015010779 - HEIZSYSTEM UND BETRIEBSVERFAHREN DAFÜR

Veröffentlichungsnummer WO/2015/010779
Veröffentlichungsdatum 29.01.2015
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2014/001964
Internationales Anmeldedatum 18.07.2014
IPC
F24D 19/10 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
24Heizung; Herde; Lüftung
DHaus- oder Raumheizungssysteme, z.B. Zentralheizungssysteme; häusliche Warmwasserversorgungssysteme; Einzelheiten oder Teile dafür
19Einzelheiten
10Anordnung oder Anbringung von Steuer-, Regel- oder Sicherheitseinrichtungen
G05D 23/00 2006.01
GPhysik
05Steuern; Regeln
DSysteme zum Steuern oder Regeln nichtelektrischer veränderlicher Größen
23Steuerung oder Regelung der Temperatur
G05D 23/19 2006.01
GPhysik
05Steuern; Regeln
DSysteme zum Steuern oder Regeln nichtelektrischer veränderlicher Größen
23Steuerung oder Regelung der Temperatur
19unter Verwendung elektrischer Einrichtungen
CPC
F24D 19/1018
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
24HEATING; RANGES; VENTILATING
DDOMESTIC- OR SPACE-HEATING SYSTEMS, e.g. CENTRAL HEATING SYSTEMS; DOMESTIC HOT-WATER SUPPLY SYSTEMS; ELEMENTS OR COMPONENTS THEREFOR
19Details
10Arrangement or mounting of control or safety devices
1006for water heating systems
1009for central heating
1015using a valve or valves
1018Radiator valves
G05D 23/1931
GPHYSICS
05CONTROLLING; REGULATING
DSYSTEMS FOR CONTROLLING OR REGULATING NON-ELECTRIC VARIABLES
23Control of temperature
19characterised by the use of electric means
1927using a plurality of sensors
193sensing the temperaure in different places in thermal relationship with one or more spaces
1931to control the temperature of one space
Anmelder
  • INNOTEMP GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • VON HEYMANN, Sönke
  • STAHL, Helmut
Vertreter
  • HEUER
Prioritätsdaten
10 2013 012 080.222.07.2013DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) HEIZSYSTEM UND BETRIEBSVERFAHREN DAFÜR
(EN) HEATING SYSTEM AND METHOD FOR OPERATING SAME
(FR) SYSTÈME DE CHAUFFAGE ET PROCÉDÉ DE FONCTIONNEMENT DE CE SYSTÈME
Zusammenfassung
(DE)
Ein Heizsystem umfasst wenigstens einen ersten Temperaturfühler (16) zum Erfassen einer Raumtemperatur (T1i) eines zu beheizenden Raumes (14), wenigstens ein Ventil (12) zum Steuern des Durchflusses eines Wärmeträgermediums durch einen Wärmetauscher (13) anhand von Stellbefehlen und eine mit dem ersten Temperaturfühler (16) und dem Ventil (12) verbundene Regelschaltung (22) zum Erzeugen der Stellbefehle. Die Regelschaltung (22) ist mit einem zweiten Temperaturfühler (19) verbunden, der angeordnet ist, um eine erste Temperatur (T3i) des Wärmeträgermediums nach Durchlaufen wenigstens eines Teils des Wärmetauschers (13) zu erfassen, und ist eingerichtet, die Stellbefehle auf Grundlage der ersten Temperatur (T3i) als Regelgröße zu erzeugen, wenn die Raumtemperatur (T1i) über einem Raumtemperatur-Sollwert (T1s) liegt.
(EN)
The invention relates to a heating system comprising at least one first temperature sensor (16) for detecting a room temperature (T1i) of a room (14) to be heated, at least one valve (12) for controlling the flow of a heat-transfer medium through a heat exchanger (13) by means of actuating commands, and a regulating circuit (22) connected to the first temperature sensor (16) and the valve (12) for generating the actuating commands. The regulating circuit (22) is connected to a second temperature sensor (19) which is arranged so as to detect a first temperature (T3i) of the heat-transfer medium after flowing through at least one part of the heat exchanger (13) and which is designed to generate the actuating commands on the basis of the first temperature (T3i) as a controlled variable if the room temperature (T1i) lies over a room temperature target value (T1s).
(FR)
L'invention concerne un système de chauffage comprenant au moins un premier capteur de température (16) destiné à détecter une température ambiante (T1i) d'un espace (14) à chauffer, au moins une soupape (12) destinée à commander le débit d'un fluide caloporteur à travers un échangeur de chaleur (13) sur la base d'instructions de régulation et un circuit de régulation (22) relié au premier capteur de température (16) et à la soupape (12) et destiné à produire les instructions de régulation. Le circuit de régulation (22) est relié à un second capteur de température (19), lequel est disposé de manière à détecter une première température (T3i) du fluide caloporteur après la traversée d'au moins une partie de l'échangeur de chaleur (13), et est conçu pour produire les instructions de régulation sur la base de la première température (T3i) sous la forme d'une grandeur réglée, lorsque la température ambiante (T1i) est supérieure à une valeur de consigne de la température ambiante (T1s).
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten