In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2015010681 - VORRICHTUNG ZUR INSPEKTION VON WERKSTÜCKOBERFLÄCHEN UND BANDMATERIALIEN

Veröffentlichungsnummer WO/2015/010681
Veröffentlichungsdatum 29.01.2015
Internationales Aktenzeichen PCT/DE2014/000375
Internationales Anmeldedatum 22.07.2014
IPC
G01N 21/89 2006.01
GPhysik
01Messen; Prüfen
NUntersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
21Optisches Untersuchen oder Analysieren von Stoffen, d.h. durch die Anwendung infraroten, sichtbaren oder ultravioletten Lichts
84Systeme, besonders ausgebildet für spezielle Anwendungen
88Untersuchen der Anwesenheit von Fehlern oder Verunreinigungen
89in an sich bewegendem Material, z.B. Papier, Textilien
F16C 32/06 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
CWellen; Flexible Wellen; Mechanische Vorrichtungen zum Übertragen von Bewegungen in einer biegsamen Führungshülle; Einzelteile von Kurbeltrieben; Drehgelenke; Gelenkige Verbindungen; Sich drehende Maschinenelemente, außer Getriebe-, Kupplungs- oder Bremsenelemente; Lager
32Anderweitig nicht vorgesehene Lager
06bei denen das bewegte Glied durch ein Druckmittelkissen abgestützt ist, welches in einem beträchtlichen Ausmaß anders als durch die Bewegung der Welle gebildet wird, z.B. hydrostatische Luftkissenlager
G01B 5/00 2006.01
GPhysik
01Messen; Prüfen
BMessen der Länge, der Dicke oder ähnlicher linearer Abmessungen; Messen von Winkeln; Messen von Flächen; Messen von Unregelmäßigkeiten an Oberflächen oder Umrissen
5Messanordnungen gekennzeichnet durch die Verwendung mechanischer Messmittel
G01N 27/90 2006.01
GPhysik
01Messen; Prüfen
NUntersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
27Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Anwendung elektrischer, elektrochemischer oder magnetischer Mittel
72durch Untersuchen magnetischer Größen
82zum Nachweis von Fehlern
90durch Anwenden von Wirbelströmen
CPC
F16C 32/0603
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
CSHAFTS; FLEXIBLE SHAFTS; ELEMENTS OR CRANKSHAFT MECHANISMS; ROTARY BODIES OTHER THAN GEARING ELEMENTS; BEARINGS
32Bearings not otherwise provided for
06with moving member supported by a fluid cushion formed, at least to a large extent, otherwise than by movement of the shaft, e.g. hydrostatic air-cushion bearings
0603supported by a gas cushion, e.g. an air cushion
G01B 11/06
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
BMEASURING LENGTH, THICKNESS OR SIMILAR LINEAR DIMENSIONS; MEASURING ANGLES; MEASURING AREAS; MEASURING IRREGULARITIES OF SURFACES OR CONTOURS
11Measuring arrangements characterised by the use of optical means
02for measuring length, width or thickness
06for measuring thickness, e.g. of sheet material
G01B 7/10
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
BMEASURING LENGTH, THICKNESS OR SIMILAR LINEAR DIMENSIONS; MEASURING ANGLES; MEASURING AREAS; MEASURING IRREGULARITIES OF SURFACES OR CONTOURS
7Measuring arrangements characterised by the use of electric or magnetic means
02for measuring length, width or thickness
06for measuring thickness
10using magnetic means, e.g. by measuring change of reluctance
G01N 21/84
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
NINVESTIGATING OR ANALYSING MATERIALS BY DETERMINING THEIR CHEMICAL OR PHYSICAL PROPERTIES
21Investigating or analysing materials by the use of optical means, i.e. using infra-red, visible or ultra-violet light
84Systems specially adapted for particular applications
G01N 21/8901
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
NINVESTIGATING OR ANALYSING MATERIALS BY DETERMINING THEIR CHEMICAL OR PHYSICAL PROPERTIES
21Investigating or analysing materials by the use of optical means, i.e. using infra-red, visible or ultra-violet light
84Systems specially adapted for particular applications
88Investigating the presence of flaws or contamination
89in moving material, e.g. running paper or textiles
8901Optical details; Scanning details
G01N 27/72
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
NINVESTIGATING OR ANALYSING MATERIALS BY DETERMINING THEIR CHEMICAL OR PHYSICAL PROPERTIES
27Investigating or analysing materials by the use of electric, electro-chemical, or magnetic means
72by investigating magnetic variables
Anmelder
  • ZS-HANDLING GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • SCHILP, Michael
  • ZIMMERMANN, Josef
  • ZITZMANN, Adolf
Vertreter
  • SCHWEIZER, Joachim
Prioritätsdaten
10 2013 012 174.422.07.2013DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VORRICHTUNG ZUR INSPEKTION VON WERKSTÜCKOBERFLÄCHEN UND BANDMATERIALIEN
(EN) DEVICE FOR INSPECTING WORKPIECE SURFACES AND STRIP MATERIALS
(FR) DISPOSITIF SERVANT À INSPECTER DES SURFACES DE PIÈCES À USINER ET DES MATÉRIAUX EN BANDE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft eine Vorrichtung zur Inspektion von Werkstückoberflächen mit nachfolgenden Merkmalen: einem Sensor (7), der für die Inspektion einer Werkstückoberfläche ausgebildet ist, einer, eine Schallabstrahlfläche aufweisende Sonotrode (8a, 8b), die starr mit dem Sensor (7) verbunden ist, um eine Sensoreinheit (5) auszubilden, und eine mit der Sensoreinheit (5) gekoppelten beweglichen Positioniervorrichtung (6) zum Positionieren der Sensoreinheit (5) in Gegenüberlage zur Werkstückoberfläche, wobei die Positioniervorrichtung (6) ein Drängmittel aufweist, welches die Sensoreinheit (5) in Richtung Werkstückoberfläche drängt, die Schallabstrahlfläche der Sonotrode (8a, 8b) Ultraschall-Schwingungen ausführt, sodass unter Anwesenheit eines gasförmigen Mediums zwischen der Werkstückoberfläche und der Schallabstrahlfläche ein Ultraschall-Levitationskraftfeld wirkt, welches eine gegen die Drängkraft gerichtete Gegenkraft generiert, wodurch die Sensoreinheit (5) beanstandet zur Werkstückoberfläche schwebend gehalten wird, wobei der Sensor ausgebildet ist, um verschiedene physikalische Effekte, wie z. B. Oberflächenstrukturabweichungen oder Farbabweichungen zu erfassen.
(EN)
The invention relates to a device for inspecting workpiece surfaces, having the following features: a sensor (7) which is designed to inspect a workpiece surface, a sonotrode (8a, 8b) which has a sound-radiating surface and is rigidly connected to the sensor (7) in order to form a sensor unit (5), and a movable positioning device (6), which is coupled to the sensor unit (5), for positioning the sensor unit (5) opposite the workpiece surface. The positioning device (6) has pressing means which press the sensor unit (5) in the direction of the workpiece surface, and the sound-radiating surface of the sonotrode (8a, 8b) vibrates ultrasonically such that an ultrasonic levitation force field is produced in the presence of a gaseous medium between the workpiece surface and the sound-radiating surface. The force field generates a counterforce directed against the pressing force, whereby the sensor unit (5) is kept at a distance to the workpiece surface in a hovering manner, and the sensor is designed to detect different physical effects, such as surface-structure deviations or color deviations for example.
(FR)
L'invention concerne un dispositif servant à inspecter des surfaces de pièces à usiner. Ledit dispositif présente les caractéristiques qui suivent : un capteur (7) conçu pour l'inspection d'une surface de pièce à usiner; une sonotrode (8a, 8b) comportant une face d'émission acoustique, ladite sonotrode étant reliée de manière rigide au capteur (7) afin de former une unité de détection (5); et un dispositif de positionnement (6) mobile couplé à l'unité de détection (5), servant à positionner l'unité de détection (5) dans une position en vis-à-vis par rapport à la surface de pièce à usiner. Le dispositif de positionnement (6) comporte un moyen de refoulement, qui refoule l'unité de détection (5) en direction de la surface de pièce à usiner. La surface d'émission acoustique de la sonotrode (8a, 8b) exécute des oscillations à ultrasons de sorte qu'en présence d'un milieu gazeux, un champ de lévitation à ultrasons exerce une action entre la surface de pièce à usiner et la surface d'émission acoustique, lequel génère une force antagoniste orientée à l'encontre de la force de refoulement, ce qui permet de maintenir en oscillation l'unité de détection (5) à distance de la surface de pièce à usiner. Le capteur est réalisé pour détecter divers effets physiques, tels que des écarts de structure de surfaces ou des variations de couleurs.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten