In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2015007543 - ZELLE UND ZELLSTACK EINER REDOX-FLOW-BATTERIE

Anmerkung: Text basiert auf automatischer optischer Zeichenerkennung (OCR). Verwenden Sie bitte aus rechtlichen Gründen die PDF-Version.

[ DE ]

Patentansprüche

1. Zelle (1) einer Redox-Flow-Batterie, mit wenigstens einem Zellrahmenelement (2,3,4), einer Membran (15) und zwei Elektroden (5), wobei das wenigstens eine Zellrahmenelement (2,3,4), die Membran (15) und die zwei Elektroden (5) zwei voneinander getrennte Zellinnenräume (10) umschließen, wobei in dem wenigstens einen Zellrahmenelement (2,3,4) wenigstens vier separate Kanäle (6,7,8,9) so vorgesehen sind, dass die beiden Zellinnenräume (10) von unterschiedlichen Elektrolytlösungen durchströmt werden können, und wobei die Zelle (1) mit Ausnahme der wenigsten vier separaten Kanäle (6,7,8,9) flüssigkeitsdicht ausgebildet ist,

d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t , d a s s wenigstens das wenigstens eine Zellrahmenelement (2,3,4) mit der Membran (15) , den beiden Elektroden (5) und/oder mit wenigstens einem weiteren Zellrahmenelement (2,3,4) verschweißt ist.

2. Zelle nach Anspruch 1,

d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t , d a s s das wenigstens eine Zellrahmenelement (2,3,4) mit der Membran (15), den beiden Elektroden (5) und/oder mit wenigstens einem weiteren

Zellrahmenelement (2,3,4) durch Laserschweißen, Heißluftschweißen,

Heizelementschweißen und/oder Ultraschallschweißen verschweißt ist.

3. Zelle nach Anspruch 1 oder 2,

d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t , d a s s das wenigstens eine Zellrahmenelement (2,3,4), die wenigstens eine Elektrode (5) und/oder die Membran (15) aus Kunststoff und/oder einem Kunststoff enthaltenden Verbundwerkstoff gebildet ist.

4. Zelle nach Anspruch 3,

d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t , d a s s der Kunststoff ein Thermoplast, vorzugsweise Polyethylen (PE), Polypropylen (PP), Polyphenylensulfid (PPS), Polyetheretherketon (PEEK), Polyvinylchlorid (PVC) und/oder Polyamid (PA), ist.

5. Zelle nach einem der Ansprüche 1 bis 4,

d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t , d a s s die Membran (15) und/oder die wenigstens eine Elektrode (5) flüssigkeitsdicht von einem Zellrahmenelement (2,3,4) umspritzt oder umgössen ist und/oder dass die Membran (15) und/oder die wenigstens eine Elektrode (5) durch

Pressung zwischen zwei miteinander verschweißten Zellrahmenelementen (2,3,4) flüssigkeitsdicht gehalten ist.

6. Zelle nach einem der Ansprüche 1 bis 5,

d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t , d a s s die wenigstens vier Kanäle (6,7,8,9) Öffnungen (18,19) an wenigstens zwei Schmalseiten (20,21) der Zelle (1) und/oder wenigstens eines

Zellrahmenelements (3) aufweisen.

7. Zelle nach einem der Ansprüche 1 bis 6,

d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t , d a s s die Membran (15) und/oder wenigstens eine Elektrode (5) mit wenigstens einem

Zellrahmenelement (2,3,4) verschweißt ist.

8. Zelle nach einem der Ansprüche 1 bis 7,

d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t , d a s s wenigstens zwei Zellrahmenelemente (2,3,4) vorgesehen sind, dass ein

Zellrahmenelement (2,3,4) mit der Membran (15), mit einer Elektrode (5) und mit einem weiteren, vorzugsweise mit der weiteren Elektrode (5) verschweißten, Zellrahmenelement (2) verschweißt ist.

9. Zelle nach einem der Ansprüche 1 bis 8,

d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t , d a s s zwei Zellrahmenelemente (2,3,4) miteinander verschweißt sind und/oder dass die Membran (15) mit zwei Zellrahmenelementen (3) verschweißt ist.

10. Zelle nach einem der Ansprüche 1 bis 9,

d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t , d a s s wenigstens zwei Zellrahmenelemente (3) jeweils mit einer Elektrode (5) und mit der Membran (15) verschweißt sind.

11. Zelle nach einem der Ansprüche 1 bis 10,

d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t , d a s s wenigstens fünf Zellrahmenelemente (2,3,4) vorgesehen sind, dass die beiden Elektroden (5) und die Membran (15) jeweils mit einem separaten

Zellrahmenelement (2,4) verschweißt sind und dass, vorzugsweise, die fünf Zellrahmenelemente (2,3,4) untereinander verschweißt sind.

12. Zelle nach einem der Ansprüche 1 bis 11,

d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t , d a s s die Elektrode (5) aus einem Verbund aus einem Kunststoff und leitfähigen Partikeln, vorzugsweise in Form von Graphit, gebildet ist.

13. Zellstack einer Redox-Flow-Batterie, dadurch gekennzeichnet, das wenigstens eine Zelle (1) nach einem der Ansprüche 1 bis 12 vorgesehen ist.

14. Zellstack nach Anspruch 13,

d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t , d a s s die wenigstens eine Zelle (1), insbesondere ein Zellrahmenelement (2) oder eine Elektrode (5) mit einem Zellrahmenelement (2) einer angrenzenden Zelle (1) verschweißt ist.

15. Zellstack nach Anspruch 13 oder 14,

d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t , d a s s die Zellen (1) jeweils an gegenüberliegenden Stirnseiten mit einem, vorzugsweise mit einer Membran (15) verschweißten, Zellrahmenelement (3) einer angrenzenden Zelle verschweißt sind.